Anzeige

Apple One: Hilfedokumente zur Funktion veröffentlicht

Wir berichteten bereits darüber, dass Apple One gestartet ist. Apple One ist quasi die einfachste Möglichkeit, alle Abo-Services von Apple in einem einzigen Paket zu einem niedrigen monatlichen Preis zu erhalten. Das All-in-One-Abonnement kombiniert Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade und iCloud-Speicher.

Für das Individual-Abo für eine Person werden hierzulande 14,95 Euro monatlich fällig. Im Family-Abo verlangt man 19,95 Euro, das Abo lässt sich dann mit 5 weiteren Familienmitgliedern teilen. Das „Apple One Individual“-Paket bietet eine Ersparnis von 6 Euro pro Monat und das Family-Paket eine Ersparnis von 8 Euro pro Monat. Drin ist: Apple Music, Apple tv+, Apple Arcade und iCloud – für Solo-Pläne 50 GB, für Familien 200 GB.

Mittlerweile hat Apple auch die entsprechenden Hilfeseiten online gestellt, diese liegen zum Zeitpunkt unseres Beitrages nur in der englischen Sprache vor. Man kann sich für Apple One auf dem iPhone, iPad, iPod touch oder Apple TV mit iOS 14, iPadOS 14 oder tvOS 14 anmelden. Im Laufe des Herbstes wird das auch über einen Mac mit macOS Big Sur möglich sein. Durch die Tatsache, dass es sich nicht um die deutschen Seiten handelt, findet man auch das „Premier-Abo“ vor, welches News+ und später Fitness +beinhaltet. Das gibt es ja bei uns nicht. Ebenso gibt es Lesestoff, was mit eventuell bereits abonniertem iCloud-Speicher geschieht. Das ist nämlich höchst interessant und vermutlich auch zum Ersteinstieg verwirrend.

Wenn der in Apple One enthaltene iCloud-Speicher größer ist als das aktuelle Abo: Das aktuelle iCloud-Speicherabo wird storniert und Nutzer erhalten eine anteilige Rückerstattung. Der gesamte iCloud-Speicherplatz entspricht dem Betrag, der im Apple One-Abonnement enthalten ist. Hat man also 50 GB gebucht früher und nun 200 GB, dann wird das 50er-Abo gekündigt.

Wenn der in Apple One enthaltene iCloud-Speicher dem aktuellen Plan entspricht: Während der kostenlosen Testphase (1 Monat) behalten Nutzer sowohl ihren aktuellen iCloud-Speicherplan als auch den iCloud-Speicher in Apple One. Heißt: Aus gebuchten 200 GB und Apple One mit 200 GB werden kurz 400 GB. Sobald aber die Testphase beendet ist, wird der aktuelle iCloud-Speicherplan gekündigt. Der gesamte iCloud-Speicherplatz entspricht dem Betrag, der im Apple-One-Abonnement enthalten ist. ABER: Wer mehr Speicher braucht, der kann ganz normal über die iCloud Speicher nachbuchen.

Wenn der in Apple One enthaltene iCloud-Speicher geringer ist als im aktuellen Abo: Nutzer behalten sowohl ihren aktuellen iCloud-Speicherplan als auch den iCloud-Speicher in Apple One. Wenn Nutzer es vorziehen, nur den in ihrem Apple-One-Abonnement enthaltenen Speicher zu behalten, können sie das aktuelle iCloud-Storage-Abonnement herabstufen oder kündigen.

Bin mal gespannt, was nun genau passiert. Es wird sicherlich bei einigen Anwendern hier und da ein Problemchen geben oder Fragen auftauchen.

Neues Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale); Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas
913,28 EUR
Apple MagSafe Ladegerät
Kompatibel mit iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max; Schnelleres kabelloses Laden mit magnetischer Ausrichtung
43,85 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro
Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang; Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu können
−77,00 EUR 194,95 EUR
Neu Apple iPad Air (10,9 Zoll, Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (Neuste Modell, 4. Generation)
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
631,00 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Scheinbar wird Apple One bei allen die bereits 2 TB gebucht haben nicht angezeigt.

    • Haraldeluxe says:

      Ah ok, habe mich schon gewundert warum das bei mir immer noch nicht zu sehen ist…

    • Haraldeluxe says:

      Danke nochmal für den Tipp! Habe gerade von 2TB auf 200GB reduziert und direkt danach wurde mir bei den Abos auch Apple One angeboten. Da wir im Familienabo eh nur weit unter 400GB benötigen sparen wir nun ein bisschen. 🙂

      • Danke, nun wurde es mir auch angezeigt.
        Habe auch den 2Tb Speicherplan.

      • Ich Verwende vom 2TB etwa 280GB. Wenn ich jetzt reduziere, sind dann 80GB weg?
        Ansonsten wurde ich mich sofort deinen Vorschlag in derPraxis umsetzen.

        • Haraldeluxe says:

          Nein, die sind nicht sofort weg. Jeder Speicherplan hat eine Laufzeit, steht bei „Speicherplan ändern“. Erst zu dem Zeitpunkt tritt eine Änderung in Kraft, bis dahin hast Du also Zeit Apple One zu abonnieren.
          Aber bei mir wurde die Reduzierung wieder rückgängig gemacht nachdem ich Apple One gebucht hatte. Jetzt habe ich 2,2GB und kann nicht runter auf 400GB…

    • Das erklärt es wohl.
      Wird das behoben?

    • Ah ok. Schade. Dann kann ich jetzt aufhören immer wieder die laufenden Abos nach Apple One zu durchsuchen ^^

    • Danke für den Hinweis. Finde es eh schade, dass es kein Bundle mit 2TB gibt oder wenigstens ein wenig Rabatt auf die 2TB. Anstatt 200GB extra waer z.B. der Preis des 200GB Cloudabos viel attraktiver … VG Tole

  2. AnonymerPinguin says:

    Bei mir ging es problemlos durch.
    Bei bereits angelaufener Dienste wird das bezahlte, je nach angefangener Laufzeit, erstattet. Nach ca. 6 Std, wo ich AppleOne abonniert habe, kamen 3 Gutschriften 🙂

  3. Schade, nutze aktuell 314GB iCloud Speicher in der Familie. Deshalb wird es mir nicht angezeigt. Die 200GB ICloud + Apple One wäre aber ja günstiger…

    • Haraldeluxe says:

      War bei mir ähnlich, ist auch kein Problem: Den Speicherplan auf 200GB reduzieren (musst auch nichts löschen, da das erst nach Ablauf des 2TB-Abos umgeschaltet würde), dann sollte Apple One bei den Abos auftauchen. Und mit Apple One bekommst Du 200GB + die 200GB Speicherplan = 400GB. 😉

  4. Mal eine Frage an die, die es jetzt aktiviert haben. Könnt ihr zusätzlich den 2 TB Plan auswählen? Dann würde ich nämlich kurz auf die 200 GB wechseln, Apple One buchen und dann wieder zurück auf 2 TB.

    • Das wäre auch für mich einen Versuch wert. Hat das schon wer probiert?

      • Haraldeluxe says:

        Hmm so ganz reibungslos läuft das alles nicht…
        Wie oben schon geschrieben hatte ich 2TB, dann auf 200GB reduziert um Apple One zu bekommen. Das sollten eigentlich dann insgesamt 400GB sein, was uns auch vollkommen reicht. Jetzt habe ich gesehen, dass nach Ablauf des aktuellen 2TB-Speicherabos nicht mehr auf 200GB reduziert wird sondern die 2TB weiterlaufen.

        Für Euch gute Nachrichten, für mich nicht…

  5. Bin mal gespannt ob das alles so klappt. Habe jetzt von 2 TB auf 200 GB gewechselt und konnte dann Apple One buchen. Jetzt bekomme ich 2,2 TB angezeigt, was ja auch stimmt, da der Wechsel auf 200 GB ja erst zum nächsten Abrechnungszeitraum erfolgt. Allerdings kann ich jetzt weder die 2 TB aktivieren, noch zu 200 MB wechseln (da ich das ja schon vorher gemacht habe). Im Moment ist nur ein Wechsel auf 50 GB möglich.
    Per Mail hab ich auch die Bestätigung für den Wechsel auf 200 GB bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.