Anzeige

iOS 14.2: Golden Master für Entwickler ist da (Update: auch die Public Beta)

Apple hat gerade die Golden Master von iOS 14.2 für registrierte Entwickler freigegeben. Mit dieser Version nimmt der Konzern aus Cupertino wieder ein paar kleine Anpassungen vor und sorgt nicht nur für mehr Stabilität und Geschwindigkeit. Beta 1 hat unter anderem für die Integration von Shazam ins System gesorgt und besitzt auch eine überarbeitete Medien-Steuerung. Mit Beta 2 zogen dann eine Menge neue Emojis in iOS 14.2 ein. Mit den Features scheint man „fertig“, nachdem in der vierten ja noch ein paar Wallpaper dazukamen. Immerhin: Das nervige „Update-Popup“ ist nun verschwunden.

Solltet ihr das Konfigurationsprofil für die Entwickler-Betas bereits auf eurem Gerät haben, ist das neue Release ab sofort über die Einstellungen zum Download verfügbar. Sobald wir über etwaig vorhandene Neuerungen Bescheid wissen, werden wir euch darüber in Kenntnis setzen. Bis dahin: Viel Spaß beim Testen. Und ja – auch für andere Apple-Plattformen sind Betas erschienen, falls ihr da auf Testpfaden unterwegs seid.

(Update: auch die Public Beta ist da)

Neues Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale); Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas
912,00 EUR
Apple MagSafe Ladegerät
Kompatibel mit iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max; Schnelleres kabelloses Laden mit magnetischer Ausrichtung
43,85 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro
Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang; Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu können
−87,01 EUR 184,94 EUR
Neues Apple iPad Air (10,9", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (Neustes Modell, 4. Generation)
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
632,60 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. ….nicht nur für Entwickler ! Auch für die Public Beta

  2. Bin doch relativ froh das nervige popup damit weg zu bekommen

  3. Das Popup ist in der Tat sehr nervig, allerdings ist das bei mir auch erst vor ein paar Tagen das erste Mal aufgetaucht, obwohl das letzte iOS Update bei mir schon eine Weile her ist.

  4. Bei mir Funktioniert das Kurzbefehle Widget seit iOS14.1 in der Mitteilungszentrale nicht mehr. Kann jemand bestätigen, dass es nun bei 14.2 wieder geht? Also zum Reproduzieren:

    1. egal ob in einer App oder auf dem Homescreen die Mitteilungszentrale runterziehen und von links nach rechts wischen
    2. irgendein Kurzbefehl ausführen

    So geht es aber:

    1. Im Homescreen von links nach recht wischen
    2. Befehl ausführen funktioniert

  5. Heißt das, wenn ich das Update mache, sind dann auch die nervigen Update-Meldungen weg?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.