Anzeige

Apple: MagSafe-Charger entfaltet nur mit neuem 20-W-Netzteil volle Leistung

Das MagSafe Ladegerät haben wir euch bereits im Detail vorgestellt, auch Apple hat sich bereits zur Benutzung geäußert. Der Puck lädt das iPhone 12 mit bis zu 15 Watt kabellos auf, nur ist nicht ganz klar, ob das mit jedem Netzteil funktioniert. Der YouTuber Zollotech hat sich dieser Fragestellung nun angenommen und ist zu einem überraschenden Ergebnis gekommen.

Zollotech hat mit verschiedenen Netzteilen kabellos per MagSafe geladen und zeigt, dass nur das neue 20-Watt-Netzteil von Apple die 15 Watt kabellose Ladung bringt. Alle anderen Netzteile – auch die mit viel höherer Leistung – laden nur mit maximal 10 Watt. Lediglich das alte 18-Watt-Netzteil von Apple schafft es noch an die 13-Watt-Marke. Hier sind die Ergebnisse in der Übersicht – wir gehen davon aus, dass das Messgerät auch die jeweiligen PD-Profile korrekt unterstützt.

  • Apple 20W Netzteil -> 15 W
  • Apple 18W Netzteil -> 13 W
  • Apple 96W MacBook Pro Netzteil -> 10 W
  • Anker 30W PowerPort Atom PD 1 -> 7,5 W bis 10 W
  • Aukey 65W Netzteil -> 8 W bis 9 W
  • Pixel 4/5 Netzteil -> 7,5W bis 9W
  • Note 20 Ultra Netzteil -> 6W bis 7W

Unsere Randbemerkung: Apple setzt bei seinem MagSafe offenbar auf „9v 2.2a“, ein Ladeprofil, welches die anderen Lader nicht nutzen. Im Grunde wird jedes Gerät und jeder Netzadapter eine Reihe von Profilen haben, die unterstützt werden (basierend auf Volt und Ampere). Hierbei wird dann mit dem Gerät ausgehandelt, welches der schnellst mögliche Ladevorgang ist. Beispiel: Apples 18W-USB-C-Ladegerät leistet 15W (5V@3A) und 18W (9V@2A) unter Verwendung des USB-PD-2.0-Standards. Wenn das iPhone 12 9V@2A nicht unterstützt, kann es mit diesem 18W-Profil nicht laden. Man kann vermuten, dass es mit MagSafe ähnlich ist und ein anderes Watt/Volt/Ampere-Profil verwenden muss. Viele Hersteller von Smartphones mit drahtloser Schnellladefunktion teilen ja deswegen auch mit, dass man das Original-Netzteil nutzen sollte.

Das 30-W-Ladegerät von Apple leistet 15 Watt (5 Volt bei 3 Ampere), 27 Watt (9 Volt bei 3 Ampere), 30 Watt (15 Volt bei 2 Ampere) und 30 Watt (20 Volt bei 1,5 Ampere).

Das 61-W-Ladegerät von Apple leistet 12 Watt (5 Volt bei 2,4 Ampere), 27 Watt (9 Volt bei 3 Ampere) und 60 Watt (20 Volt bei 3 Ampere)

Das 87-W-Ladegerät von Apple leistet 12 Watt (5 Volt bei 2,4 Ampere), 27 Watt (9 Volt bei 3 Ampere) und 87 Watt (20 Volt bei 4,35 Ampere).

Zurück zum Video: Ältere iPhones laden nur mit maximal 5 W. Also ist es vermutlich nicht sinnvoll diesen Lader für das iPhone 11 oder älter zu nutzen, da die maximale Leistung beim kabellosen Laden bei diesen Geräten eigentlich bei 7,5 W liegt. Android-Smartphones braucht man gleich gar nicht auf den kleinen Puck legen, denn da wird sogar nur mit 1,5 Watt geladen.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, aber: Apple hat aus „Umweltgründen“ das Netzteil aus der Box genommen. Wäre nachvollziehbar gewesen, wenn man beim USB-A-zu-Lightning-Kabel geblieben wäre – denn in vielen Haushalten sollte ein derartiges Netzteil vorhanden sein. Es ist aber ein USB-C-zu-Lightning-Kabel in der Box, da sieht es in vielen Haushalten eher schlecht aus. Weiterhin stellt man MagSafe vor, dass ausgerechnet nur mit dem neuen Netzteil von Apple ordentlich funktioniert.

Die Anbieter von Netzteilen können den Lader sicher unterstützen, indem sie das Lade-Profil anpassen. Mal schauen, was da noch in der nächsten Zeit passiert. Zubehörhersteller werden die Kompatibilität sicherlich herausstellen.

Neues Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale); Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas
913,28 EUR
Apple MagSafe Ladegerät
Kompatibel mit iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max; Schnelleres kabelloses Laden mit magnetischer Ausrichtung
43,85 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro
Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang; Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu können
−77,00 EUR 194,95 EUR
Neu Apple iPad Air (10,9 Zoll, Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (Neuste Modell, 4. Generation)
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
631,00 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Das Ganze ist doch nur Apples neuer Twist, um weiter den Accessories-Markt beackern zu können – auch dann, wenn Lightning irgendwann fallen gelassen wird. Mag sein, dass wegen der Attraktivität des Marktes nun Anker & Co. entsprechende Profile in ihre neuen Ladegeräten einbauen. Ich habe aber keinen Bock, darauf beim Kauf zusätzlich achten zu müssen.

  2. „Wäre nachvollziehbar gewesen, wenn man beim USB-A-zu-Lightning-Kabel geblieben wäre – denn in vielen Haushalten sollte ein derartiges Netzteil vorhanden sein. Es ist aber ein USB-C-zu-Lightning-Kabel in der Box, da sieht es in vielen Haushalten eher schlecht aus.“

    Klar, nicht die beste Entscheidung. Aber warum sollte man jetzt wieder zurückrudern? Bereits beim iPhone 11 war ein USB-C Lightning Kabel und ein entsprechender Adapter dabei. Wenn man jetzt wieder auf ein USB-A Kabel zurück wechseln würde, macht das doch keinen Sinn in der heutigen Zeit?

    • Nein, nur bei iPhone 11 Pro war das so. Aber ja, der Schritt war okay. Wie gesagt man kann auch nicht nur das Netzteil sondern auch das Kabel aus den alten iPhones benutzen.

    • Ich habe genug Lightning auf USB-A KAbel hier urmliegen, von daher ist es mir Hupe.
      Da Handy wird eh nur nachts geladen und da ist es mir egal, ob es dafür 3 oder 6 Stunden benötigt.

    • Man hätte auch einfach ein USB-A auf USB-C Kabel beilegen können.
      Aber der Lightningstecker wird dann wohl aus „Umweltschutzgründen“ sicher im nächsten Jahr gekillt.

  3. All so Dinge die man auf offener Bühne (oder wie in diesem Jahr eben in einem vorproduzierten Video) wohlwissend verschwiegen hat. Wir fassen also nochmal zusammen: Umwelt schonen sagen, teures Ladegerät (vorerst) optional anbieten, volle Leistung aber nur mit eigenem Zubehör zulassen. Da denkt nicht nur der Schelm böses.

    • Die Profile sind genormt, da kann Apple nichts für wenn die anderen die nicht unterstützen. Das sieht man ja auch das auch andere Adapter von Apple nicht das volle Potenzial nutzen.

      • Klaro. Sonst müsste man ja auch kein Neues kaufen. Nee, ausgerechnet ein Profil zu nehmen, dass bislang kein Lader unterstützt, ist Absicht 18 Watt Output und 13 Watt Input hätten es ja auch getan.

        • Für mich wäre das jetzt kein Grund für ein neues Gerät zu kaufen, ob es jetzt 2:35 oder 2:25 Stunden läd ist mir beim Smartphone relativ egal.

          • Also manchmal habe ich das Gefühl Apple Fans bestehen nur aus Masochisten anders kann ich mir das nicht erklären warum wann sich von diesen Verein so betrügen und ausnehmen lässt.

            2.5 h laden für ein Smartphone lächerlich max. 1 Stunde dannnhat das voll zu sein.

            • Siehste, und manchmal hat man das Gefühl, dass es nur von Egozentrikern wimmelt. So ist das mit Gefühlen, kann man echt nicht trauen…
              Nur weil Du für Dich eine Stunde Laden ansetzt, wird das nicht die Norm für alle Anderen. Danke für den Beleg, dass wir unbedingt Volksentscheide verhindern sollten. 😉

              btw: Es gibt welche, die nutzen die Nachtruhe zum Aufladen, andere die Arbeitszeit,… Da sind 2,5h Stunden echt lächerlich. Da wären auch 6h Ladezeit akzeptabel.

              • Das war ja so was von klar, immer das gleiche bei Apple Usern. Was Apple nicht anbietet braucht kein Mensch und Ihr redet euch das noch schön.

                In einen Punkt hast du aber teilweise Recht Apple User sollte man nicht wählen lassen. Da kommt nur Müll dabei raus.

              • on the point

              • Die iPhones laden so schnell wie die letzte oder sogar vorletzte Android Smartphone Generation. Bei mir kommt es so oft vor, dass ich vergesse zu laden oder denke mit 40% noch über den Tag zu kommen. Da macht mir mein iPhone oft ein Strich durch die Rechnung. Mal schnell ein paar Minuten Aufladen ist bei Apple nicht und ich finde das mittlerweile einfach nur noch nervig, da gibt es auch absolut nichts schön zu reden. Seit dem ich als Zweitgerät ein Motorola Edge nutze habe ich Mal gesehen wie schnell es mit dem aufladen gehen kann. Das Motorola hält locker zwei Tage durch und hat in ein paar Minuten genug nachgeladen um damit klar zu kommen. Apple spart hier am falschen Ende. Aufgrund der Marge wird sich hier in Zukunft vermutlich auch wenig tun, zumindest hat es den Anschein weil man jetzt diesen neuen Ladeadapter eingeführt hat und der Akku geschrumpft ist. Und ja auch ich bin als Apple Nutzer der Meinung dass sich viele Apple Nutzer ihre Produkte schön reden. So offensichtlich belogen wie dieses Jahr wurden die Apple Nutzer noch nie. Wegen dem Umweltschutz hat man den Adapter weg gelassen? Bietet aber als Alternative diesen teueren Macsave an? Wer’s glaubt wird selig.

      • Man kann sich aber auch alles schön reden 🙂

  4. Klar ist der Umweltgedanke trotzdem da, ich kann auch das iPhone 12 mini das ich mir kaufen werde mit dem Netzteil und Kabel des iPhone 7 das es jetzt ablöst laden, ich stecke es eh Abends wenn ich schlafen gehe ein, da ist es egal ob es jetzt mit 5 oder 20 Watt läd, am nächsten morgen ist es voll. So geht es bestimmt noch mehreren Leuten.

    • Würden alle so denken dann würdest du wenn du jemanden anrufen willst noch an einer Wählscheibe drehen.

    • Exakt.
      Ich habe hier genügend Ladegeräte rumfliegen und meistens reicht es, wenn ich das Telefon Abends anstecke und am Morgen ist es voll.

      • Was machst du wen wenn du es zwischendurch Mal brauchst? Oder es unterwegs leer wird? Wartest du dann 2,5 Stunden? In der Zeit hat man ein E-Auto aufgeladen und das wäre schön langsam.

        • >> Was machst du wen wenn du es zwischendurch Mal brauchst? Oder es unterwegs leer wird? Wartest du dann 2,5 Stunden?

          Warum sollte man warten? Warum nicht einfach das iPhone an die Powerbank anschließen und es während dessen weiter benutzen? Funktioniert ein iPhone nicht, während es geladen wird?

  5. Was ich mich frage: Warum ist bei der Watch Series 6 noch ein Kabel mit USB-A-Stecker dabei? Warum kann ich nicht ein USB-C-Netzteil für beide Produkte nutzen? Das ist einfach nicht ordentlich durchdacht.

    • Da gebe ich dir wiederrum recht, beides mit USB-C und man hätte auch bestimmt hinbekommen ein Netzteil mit zwei USB-C anschlüssen zu designen.

    • Hallo Robert, ist das so? Meine Watch 6 wird nächste Woche geliefert und ich habe extra beim Apple-Support angerufen und gefragt welchen Anschluss das beiliegende Kabel hat. Die Dame musste sich erst nochmal in der entsprechenden Abteilung rückversichern, sagte dann aber es sei ein USB-C-Anschluss.
      Habe mich auch geärgert, dass Apple kein Netzteil mit zwei USB-C-Anschlüssen anbietet um das iPhone 12 und die Watch gleichzeitig zu laden.

      • Hallo Andre, ja, das ist so. Hab meine Apple Watch Series 6 vor knapp zwei Wochen im Apple Store gekauft. Es lag nur ein USB-A-Adapter dabei.

    • Den Ladepuck für die Apple Watch gibt es zumindest optional auch mit USB-C.

      So richtig konsequent ist das alles aber noch nicht umgesetzt.

  6. Warum redet hier niemand darüber, dass das Kabel am MagSafe fest verbaut ist? Das finde ich noch viel schlimmer. Wenn nächstes Jahr Lightning wegfällt, wird man gezwungen sein, dass Ding häufig mal mitzunehmen und so fragil wie Apple das Kabelende baut, verschwindet der Umweltgedanke vollständig.

    • Für Unterwegs wurde ja das Travel Gerät für iPhone und Watch mit seperatem Stecker angekündigt.

    • Darüber redet niemand weil die Apple Fans das nicht wissen wollen. Tim hat ihnen erzählt das sie besonders auf die Umwelt achten, deswegen muss es ja einen Sinn haben das Kabel fest zu verbauen. Oder ganz einfach Macsafe kauft niemand.

  7. Hans Dieter says:

    Warum Apple die Ladebuchse nicht auf USB C umgestellt hat, wenn sie schon das Design vom iPad Pro übernommen haben, versteht nicht einmal der Steve.

    • Ja, man könnte auf einmal soviel neues Zubehör verkaufen. Ich bin froh drum, so kann ich mein ganzes Zubehör und meine Kabel weiterverwenden – Ich habe deshalb sogar ein iPad 8 statt ein iPad Air 4 gekauft. So spare ich mir nen neuen Pencil und Hülle, ect.

    • Nächstes Jahr! Tim ist ein Knallharter Geschäftsmann. Er nimmt dieses Jahr nochmal die Kohle für das alte Zubehör und nächstes Jahr will er dann euer bestes fürs neue Zubehör.

  8. Als wenn es nicht schon genug ausreichend schnelle und sogar noch schnellere Ladeprofile geben würde.
    Nein Apple kocht lieber mal wieder ein eigenes Süppchen.

  9. > wir gehen davon aus, dass das Messgerät auch die jeweiligen PD-Profile korrekt unterstützt.

    Apple nutzt hier PPS und nicht die 5 Standard-Profile. Generell ist im Smartphone nur ein dummer Chip. Die intelligente Elektronik sitzt im Netzteil. So erklärt sich auch, warum ältere Netzteile keine neueren Profile können.

    Wenn’s bei Apple mit Netzteilen und Ladetempo kompliziert wird, ist das einen Artikel und viele dumme Kommentare wert. Kein Furz, wenn beispielsweise das Galaxy S20 nur mit Samsung’s Netzteil auf 38W kommt, aber ein generisches 60W-Netzteil nur auf 14W.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.