Apple iOS 10.0.2 veröffentlicht

ios 10Kurz notiert: Apple hat ein Bugfix-Update für das iPhone und das iPad veröffentlicht. Laut Apple verbessert iOS 10.0.2 die Stabilität des iPhone oder iPad und behebt Fehler. Hier nennt man das Problem, das bei manchen Nutzern bei der Aktivierung der iCloud-Fotomediathek die App „Fotos“ beendet wurde. Auch wird ein zeitweiliges Problem mit den Lightning-Audiosteuerungen für Kopfhörer behoben. In diesem Sinne, Feuer frei!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. Kurzer Schreckmoment: Mein iPhone 6 fuhr nach dem Update nicht mehr von alleine wieder hoch. Nach einem Druck auf den Powerbutton, kam es aber wieder.
    Nichts passiert! :o)

  2. mal ne frage an die applefreunde hier:
    war das immer so dass ein update/bugfix nach dem nächsten rauskommt. ios 10 is doch noch nich so alt und das kamera feature kam doch auch erst nachdem die hardware verkauft wurde. kommt mir irgendwie so fuschig vor in letzter zeit

  3. @LuZiffer
    Und du möchtest jetzt über deine Eindrücke sprechen, die du im Lauf der Zeit gesammelt hast?

  4. Ich hab Probleme mit Push notifications hoffentlich wirds damit behoben.

  5. Nach dem Update meines iPhone6s funktioniert nicht mehr das Entsperren durch drücken des Homebutton. Funktion ist in den Einstellungen aktiviert. Hat das noch wer?

  6. @Markus: Allgemein-Bedienungshilfen-Home Taste und dann „Zum Öffnen Finger auflegen“ und alles ist wie früher.

  7. Außerdem wurde ein Bug mit Android Wear gefixt. Alle Android Wear Geräte haben sich nicht mehr automatisch neu verbunden, es musste erst die App geöffnet werden. Google hat den Bug schon bestätigt..

  8. @Black Mac: ne, ich würde gerne eine antwort auf die frage erhalten

  9. Ziehe Frage zurück. habe bei wiki die releasehistory gefunden. frage beantwortet

  10. @Luziffer
    Bei iOS 7 und 9 kamen die ersten 2 Minor Updates relativ schnell und fixten ein paar Bugs die nach dem Public Release auftauchten. Sonst dauert das 1-2 Monate.

    Das Kamera-Feature von dem du sprichst wurde noch nicht veröffentlicht, das ist in der Beta 10.1 die wahrscheinlich irgendwann im Oktober kommt.

  11. Ich finde die Notifications unter iOS 10 sind der reinste Horror. Keine Ahnung wer auf die Idee gekommen ist aber es sieht einfach nur schrecklich aus.

  12. Auf meinem iPhone 5s (mit 10.0.1) wird das Update nicht angezeigt – 10.0.2 ist wahrscheinlich nur neuere Geräte…

  13. Berichtigt mich, aber dieses Update ist nur für das iPhone 7, denn auf meinen iPhone 6s Plus ist dieses Update auch nicht verfügbar oder auf meinen iPad.

  14. @Alex auf meinem 6er habe ich es bekommen. Alles funktioniert.

  15. @Alex und Thomas_U
    iOS ist nicht Android
    Die Updates stehen für alle Geräte zur gleichen Zeit zur Verfügung. Wenn ihr iOS 10 auf deinem Gerät installiert hab, bekommt ihr immer auch alle nachfolgenden Updates. Selbst wenn lt. Patchnotes nur Fehler behoben werden, die eure Geräte mglw. gar nicht betreffen.

    Wenn ein Update nicht angezeigt wird, kann das mehrere Gründe haben. Vor allem die automatisch Update-Prüfung im Hintergrund checkt nur alle paar Tage mal nach neuen Updates und auch dann nur, wenn das Gerät in einem WLAN eingebucht ist.

    Einfach mal manuell die Suche anstoßen.
    Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate

    Dann bekommt ihr auch das Update auf 10.0.2

    @Luziffer
    Dass selbst nach einem umfangreichen Beta-Test direkt nach einem öffentlichen Rollout unerwartete Fehler auftreten, ist nichts ungewöhnliches. Es treten immer wieder Fehler auf, die dann sofort gehoben werden müssen. Zum Beispiel, wenn essenzielle Funktionen betroffen sind, die die Nutzung des Gerätes unmöglich machen. Du kannst in Beta-Tests einfach nicht alle Szenarien abdecken. Vor allem keinen Massen-Rollout an mehrere Millionen Endgeräte gleichzeitig. Um mal ein paar Zahlen zu nennen: das Update auf iOS10 war nach 24h bereits auf 15% aller iOS-Geräte installiert. Nach einer Woche waren es 30%, Stand hier, jetzt und heute sind es etwa 41%. So was lässt sich nur schwer im Vorfeld simulieren.

    Ebenso ungewöhnlich ist es, dass gerade bei Major-Releases eine strikte Deadline gezogen wird, die 1-2 Wochen vor dem geplanten Release-Datum liegt. Nach Erreichen der Deadline legt sich das Entwicklerteam aber nicht mit nem Eimer Sangria an den kalifornischen Strand, sondern arbeitet weiter. Nachfolgende Entwicklungen finden dann aber nicht mehr den Weg ins erste Release.
    Major-Releases sind aus Entwicklersicht immer besonders stressig und wenn nicht sicher ist, dass eine Funktion, ein Patch oder eine Änderung bis zur Deadline fertig ist, schiebt man sie lieber in eine spätere Version, um das Release nicht zu gefährden. Selbst wenn sie dann doch noch zur Deadline fertig wird, wird sie nicht mehr eingepflegt. Das Risiko, mit so einem Backport durch übersehene Abhängigkeiten das ganze System zu crashen, wäre einfach zu groß. Software ist halt sehr komplex. Vor allem wenn mehrere hundert Entwickler an so einem gigantischen Projekt wie einem Betriebssystem arbeiten.
    Nicht selten werden die aufgeschobenen Änderungen aber als so wichtig erachtet, dass man sie direkt nach dem Major-Release wenige Tage später als Minor-Update nachschiebt.

    Das ist völlig normal und gibt auch keinen Anlass zu besonderem Zweifel an der Softwarequalität.

  16. iPhone 5c: Kamera ist verschwunden, leider. Wie kann ich diesen Fehler beheben- geht ein Update auf IOS 9?