Apple gestaltet Verwaltung der Apple ID im Browser neu

artikel_appleNachdem Apple dieses Jahr schon seine Web- und Shop-Seite zusammengeführt hat, erstrahlt nun auch die Verwaltung der Apple ID in neuem Glanz. Das neue Design fügt sich nahtlos in die Webseite ein und bietet dem Nutzer eine viel übersichtlichere Verwaltung des Apple Accounts. Auf appleid.apple.com kann der Nutzer seine Angaben bearbeiten, Passwörter ändern oder die 2-Faktor-Authentifizierung aktivieren sowie anwendungsspezifische Passwörter erstellen und vertrauenswürdige Geräte festlegen. Außerdem sieht man, auf welchen Geräten man aktuell eingeloggt ist, gegebenenfalls kann man diese dort auch gleich entfernen.

apple_id_neu

Möglich ist es zudem, seine E-Mail-Adresse der Apple ID zu ändern. Zu guter letzt lassen sich Einstellungen bezüglich des Newsletter-Versands vornehmen. Außerdem können Zahlungsinformationen bearbeitet werden. Wer noch keine Apple ID hat, kann diese auch über die Seite neu anlegen. Definitiv eine gute Änderung, denn die Übersichtlichkeit vorher war sehr gewöhnungsbedürftig. Vor allem, wenn man etwas ändern wollte, artete dies meist in ein wildes Umhergeklicke aus. So hat man alles schön übersichtlich, auch vom mobilen Gerät aus. (Danke @rileysound!)

apple_id_neu_02

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Gott sei Dank. Jetzt müsste Apple nur noch einen gangbaren Weg finden, nicht zehnmal das Apple ID Passwort eingeben zu müssen, wenn man es ändert. Ständig poppen unter OS X Meldungen auf, dass man hier und da das Passwort eingeben muss. Nervig ohne Ende.

  2. Und eine „@icloud.com“ Apple ID kann immer noch nicht geändert werden ….

  3. Bei mir werden keinerlei Geräte angezeigt…

  4. und… als nächstes bitte das Supportprofil der Geräte anpassen..
    Mein MBA sehe ich in der Übersicht dort zwar, kann aber keinen Fall anlegen oder mir auch nur Details ansehen. Apple arbeitet daran *angeblich* seit Monaten…

  5. Einen Account löschen kann man bei Apple auch nicht, das finde ich nach wie vor fürchterlich. Als mein Vater letztes Jahr gestorben ist, hab ich beim Apple Support angerufen, nicht mal in diesem Fall konnte (wollte?) man mir helfen und die ID löschen …

  6. Was bedeutet „Möglich ist es zudem, seine E-Mail-Adresse der Apple ID zu ändern“??

    Werden die Käufe auch auf die neue ID umgezogen?

  7. @Straycat
    Mit Sterbeurkunde und Vermächtnis kann Apple da was machen. Schliesslich befinden sich in der Apple ID und auf den Geräten persönliche Daten, durch iCloud Activation Lock die Geräte selbst auch. Generell ist aber eher die Frage ob nicht sowas wie der iCloud-Wiederherstellungsschlüssel oder das Passwort mit in die Unterlagen gehört, neben Bankdaten, Versicherungen, Testament, etc.

    @Marco
    Wenn du die Email änderst hast du keinen neuen Account. Nur der Nutzername ändert sich. Bei ner Apple ID ist eben eine Email der Nutzername.

  8. @Kalle
    Klar. Das weiß ich. Bis jetzt hieß es aber immer, das sein absolut nicht möglich seine AppleID zu ändern, wenn auf dieser ID Käufe in iTunes bzw. AppStore getätigt wurden.

  9. Ich glaube du verwechselst da was. Die Apple ID (Email) zu ändern war schon immer möglich. Was nie ging war Käufe von einem Account auf einen anderen zu übertragen. Das hat sich nicht geändert.

  10. Ich finde es immer noch etwas lächerlich, dass man erst einen „fremden“ Mailaccount anlegen muss, um sich dann eine Apple ID erstellen zu können. Ist ja auch sinnvoll, wenn meine APPLE-ID dann @outlook.de oder @gmail.com heißt. Warum wird nicht gleich bei der AppleID Erstellung eine icloud.com Adresse oder so dafür generiert? Vor allem dass ich diese dann nicht mal nachträglich auf eine icloud.com Adresse ändern kann, erschließt sich mir nicht…

  11. Stimmt auch nicht ganz. Siehe: https://support.apple.com/de-de/HT204161
    „Alle E-Mail-Adressen, die auf @icloud.com, @me.com oder @mac.com enden, sind bereits Apple-IDs.“

    Aus dem Grund kann man auch für alte Apple IDs keine iCloud Email verwenden. Beides sind vollwertige Apple IDs.

    Heutzutage musst du auch keinen fremden Mailaccount mehr anlegen. Die iCloud Email *ist* mittlerweile automatisch die Apple ID. Damals war eine separate Email aus Sicherheitsgründen nötig. Um beispielsweise sein Passwort wiederherzustellen. Das hat sich geändert seit iCloud ein vollwertiger Cloud-Dienst ist. Um einen iCloud-Account zu öffnen brauchst du keine Apple Hardware mehr.

  12. @Kalle
    Ich bekomme aber nur eine iCloud Mailadresse, wenn ich eine AppleID erstellt habe und dafür brauche ich erstmal eine andere Mailadresse – Henne / Ei Problem…

  13. Das stimmt nicht ganz, wenn du dir auf dem iPhone unter iCloud eine neue Apple ID erstellst kannst du eine icloud.com Adresse direkt auswählen und als Apple ID nutzen.
    Auf der Apple Website geht das kurioserweise nicht, dort darf man keine Apple Domäne als Apple ID nutzen.
    Keine Ahnung was Apple sich dabei denkt, aber bei der ganzen Cloud Geschichte passt vieles noch nicht zusammen.

  14. @M@tze
    Das war vor Jahren so als iCloud kein vollwertiger Cloud-Dienst und an Apple-Geräte gebunden war. Wie schon geschrieben, geh einfach auf icloud.com oder die Apple-Seite, dort bekommst eine Email die gleichzeitig eine vollwertige Apple ID ist.

    @Yo
    Stimmt ebenfalls nicht ganz. Wie gesagt, du kannst auf der Apple-Seite und auf icloud.com einen Account erstellen und hast dann beides abgedeckt. Ablauf ist genau so wie wenn du auf einem iPhone einen Account erstellst.

    Das einzige was nicht geht und nicht zusammen passt: du kannst für alte Accounts nachträglich nicht deine Apple ID auf eine Apple-Domain (@icloud.com) ändern, weil eben beides vollwertige Accounts (Apple IDs) sind.

  15. Nein das stimmt nicht, auf der Apple Seite lassen sich keine Apple IDs mit iCloud.com erstellen, dort erhält man den Fehler das die Email nicht auf iCloud.com enden darf.
    Nur auf dem iPhone lässt sich eine icloud.com Apple ID erstellen.
    Und mehr hab ich nicht geschrieben.
    Der letzte Absatz ist richtig, solange sich nicht zwei Accounts zusammenfassen lassen ist das so richtig.
    Solange man nicht auf dem iPhone eine Apple ID mit iCloud.com Emailadresse erstellt bekommt man so auch immer 2 Apple IDs wenn man iCloud Mail nutzen möchte.
    Völlig sinnfrei.

  16. Ich habe meine Apple-ID damals über die Webseite erstellt, da ich zu dem Zeitpunkt noch kein iPhone hatte (und mir auch gar nicht bewusst war, dass Apple das Verfahren über Web und iPhone anders behandelt). Dort ging, wie ihr auch schon bemerkt habt nur eine Adresse ohne Apple Domäne.

    Hat einer von Euch eine Ahnung, ob man das nachträglich über den Apple Support ändern lassen kann? Ueber die Webseite geht das ja nicht, da bekomme ich auch die Meldung dass man keine Apple Domäne benutzen darf. Nun habe ich 2 Login/Mailadressen fuer meine Apple-ID (outlook.de und icloud.com)… :/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.