Apple CarPlay: Bericht zufolge ist ein Zugriff auf Steuerungsfunktionen des Fahrzeugs geplant

Bislang dient Apples CarPlay als Verlängerung des Smartphone-Displays zum Infotainmentsystem im Auto. Da lässt sich die Musik mit steuern, navigieren oder auch Anrufe tätigen. Künftig sollen sich über CarPlay auch Funktionen im Fahrzeug steuern lassen. Darunter die Klimaanlage oder das Radio. Dies geht aus einem Bloomberg-Bericht hervor, der vom internen „IronHeart“-Projekt und der Zusammenarbeit mit Automobilherstellern aus dem Nähkästchen plaudert.

„IronHeart“ zeigt, dass Apple – wie übrigens auch Google mit Android Automotive – verstärkt in den Automotive-Sektor vordringen. Hier soll es künftig einen Schritt weitergehen. So sollen sich nahezu sämtliche Funktionen des Fahrzeugs steuern lassen und zahlreiche Sensoren ihre Informationen übermitteln. Das fängt bei A wie Außen- und Innentemperatur an und geht bis Sitze, Armlehnen sowie Sourround-Sound-Lautsprecher. Auch Zugriff auf die Anzeige eines Tachometers, Drehzahlmesser und einer Kraftstoffanzeige soll es über die neue Schnittstelle geben – ähnlich aufgebaut wie HealthKit oder HomeKit.

Aktuell ist man mit CarPlay selbst ja – bis auf überwiegend optische Anpassungen – auf dem Stand wie vor ein paar Jahren. Gewerkelt hat man nun vorrangig am CarKey, der mittels UWB nun umfangreiche Funktionen mitbringt und beispielsweise das automatische Entriegeln mithilfe des Smartphones ermöglicht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich nutze gerne CarPlay. Angesichts der aktuellen Softwarequalität von Apple hoffe ich aber nicht dass dies umgesetzt wird. Mein Auto soll nicht durch mangelnde Tests von Apple lahmgelegt werden.

  2. Ist als Fortsetzung von CarKey sinnigerweise der nächste Schritt. Im iPhone wird das persönliche Profil für das betreffende Auto (als für die anpassungsfähigen Einstellungen) hinterlegt und diese werden mit dem Aufschließen per Carkey eingestellt. Personalisierte Schlüssel gibt es ja seit langem.

  3. Eine universelle Schnittstelle wie Matter für Smart Home wäre doch nett. Wird es mit Autoherstellern wohl nicht geben und Apple, Google, etc müssen mit jedem mühsam einzeln sprechen. https://buildwithmatter.com

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.