Apple-Analyst Kuo: AirPods 3 zum Apple-Event und neue Speicherkapazitäten bei den iPhone-13-Modellen

Ming-Chi Kuo, ein als durchaus treffsicher geltender Analyst, hat wieder einmal Prognosen zu kommenden iPhone-Modellen abgegeben. So weiß er mitzuteilen, dass die kommenden iPhone-13-Modelle iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max zum ersten Mal in einer Speicherkonfiguration mit 1 TB erhältlich sein werden.

Damit könnte das iPhone noch mehr in den Fokus mobiler Filmemacher rücken. iPhone 13 und das iPhone 13 mini sollen wir ja ebenfalls auf Apples Event am 14. September sehen, die werden nach Aussagen von Kuo nicht mehr in einer 64-GB-Konfiguration zu haben sein. 128 GB, 256 GB und 512 GB sollen da den Kunden zur Auswahl stehen. Spannend, denn derzeit sind es 64 GB, 128 GB und 256 GB. Was Kuo noch wissen möchte? Er erwartet weiterhin, dass die AirPods 3 am Dienstag vorgestellt werden sollen.

Angebot
Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1 Jahresabonnement...
  • Bis zu 6 Personen
  • 12-monatiges Abonnement
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. chilibrenntzweimal says:

    Wäre befreiend, wenn es keine 64GBs mehr gäbe, komme damit überhaupt nicht zurecht, deswegen habe ich ein Iphone 12 mit 128GB und schon 90GB voll auch dank Apple Arcade(Hab bis November kostenlos.).
    Apple hinkt immer dem Trend und der Wirklichkeit hinterher.

    • Geht das jetzige ist das erste welches ich fast ausreize und mit 50gb an die 64gb komme. Fotos liegen auf iCloud und spiele sind es immer 2-3 mehr nicht.
      128gb wäre super.

    • Nur weil es 64 GB zum kaufen gibt muss man es k nicht kaufen !?!?!

      Würde Apple nur 64 + 128 GB zum Kauf anbieten könnte man sagen sie hinken hinterher. Aber machen sie ja nicht.

      • Die Speicheraufpreise die Apple verlangt sind halt auch extrem unverschämt und blanker Wucher.

        • Naja, 50€ (30€ bei Amazon) von 64 auf 128 und 120€ von 128 auf 256.

          • 128 GB Flashspeicher kosten unverhandelt bei Kleinmengen im Einkauf um die 10 Dollar, Apple wird in den Größenordnungen deutlich weniger bezahlen.

            An dem Speicherupgrade hat Apple also eine Marge von ca. 1.500 Prozent, eher noch mehr da Apple andere Konditionen für die Speicherchips verhandeln kann.

            Solche Margen auf Speicheroptionen kann man zu recht als unverschämt bezeichnen.

            • Dir ist schon klar dass Apple kein 0815 128gb Speicher verwendet. Sondern einen entsprechend schnellen und haltbaren der sich mal bei entsprechenden Temperaturen noch funktioniert.
              Ja bei wish kostet 128gb 10 Dollar.

              • Für die erwähnten 10 USD bekommst Du qualitativ guten Flashspeicher im Einkauf. Aktuell aufgrund der Marktlage tendenziell geringfügig mehr. Und nein natürlich keine No-Name Karten bei Wish, da kauft auch kein Hersteller ein…

    • Mit 64Gb würde ich auskommen. Derzeit sind 50Gb von 256Gb belegt. Aber ich spiele auch nicht und höre Musik nur über Stream.
      Für reine Dienstgeräte reichen die 64Gb locker und ich denke das wird auch die Zielgruppe sein. Es ist ja auch eine Kostenfrage.
      Immerhin bieten die Pro Modelle nun auch 128Gb an. Bei meinem 11er war nur die Wahl zwischen 64 und 256Gb. Mit entsprechendem Preisaufschlag.

    • Were ich nie verstehen. Habe 64GB und nicht mal die Hälfte belegt…alle Daten liegen in der Cloud (OneDrive), Musik kommt über Spotify.

      Zumal die Aufpreispolitik bei Apple nun bekanntermaßen extrem frech ist.

      • Ich habe 256 GB, davon sind 113 GB belegt. 3/4 des Speichers benötigen Videos und Fotos. Der Rest sind Apps und ein wenig lokal gespeicherte Musik, die es nicht auf Spotify gibt.
        Hoffentlich bleibt es bei meiner Speicheroption, 64 GB sind viel wenig, 512 GB wären (teurer) Overkill.

  2. Vielleicht verabschiedet sich Apple ja endlich mal von dem elenden Lightning Anschluss bei den Dingern, und danach gerne auch beim iPhone auf einen zeitgemäßen USB-C Anschluss setzen.

    • Ganz ehrlich. USB-C ist die Zukunft und es macht es für uns alle einfacher. Jedoch muss man den Lightning Port auch gestehen, dass dieser absolut stabil ist. Das kenne ich bei USB-C nicht so.

      Natürlich hätte ich mir auch gewünscht, mir keine anderen Kabel anschaffen zu müssen jedoch bin ich zufrieden mit dem Lightning Port.

      • Ich hatte früher einige iPhones im Einsatz und wirklich bei jedem iPhone hatte ich, und etliche Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen das Problem, dass der Stecker irgendwann nicht mehr sauber passte und kein zuverlässiger Kontakt hergestellt werden konnte.

        Ursache hierfür waren kleine Fussel, in der Regel von den Jeanstaschen, welche sich im Port absetzen und mit einer Büroklammer und vorsichtigem kratzen links und rechts in der Buchse entfernt werden konnte. Derartige Probleme hatte ich noch nie (!) bei einem einzigen Gerät mit USB-C und kenne auch niemanden der damit je Probleme bei USB-C Geräten hatte.

      • Das ist es ja, Lightning ist in vielen Ansichten besser, bis auf die Verbreitung und Proprietarität, denn es wird nur von einem Hersteller verbaut und das nicht mal in allen Geräten des Herstellers.
        USB-C ist zwar größer, weniger stabil, anfälliger für Schmutz, schlecht standardisiert – viele untereinander nicht kompatible Standards verwenden den gleichen Stecker, ist aber für alle offen und wird von allen verbaut, auch von Apple selbst.

    • Stimmt, ist echt nervig, nur eine Lightning-Variation von Kabeln zu haben – endlich mind. 8 verschiedenen USB-C Kabeltypen, die sich äußerlich überhaupt nicht unterscheiden, aber alle Variationen von Datendurchsatz und Ladeleistung bieten.

    • Finde den Lightning-Port deutlich stabiler als einen USB-C-Port.
      Bei Lightning sitzt das Kabel immer richtig fest.
      Bei USB-C hat man immer bisschen Spiel.

  3. 128GB im 13er Mini würden mir ausreichen. Habe ich beim SE2020 auch..:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.