Apple AirPods bekommen mit iOS 11 eine wichtige Funktion

Die Apple AirPods bekommen mit iOS 11 eine willkommene Funktion. Bislang sind Apples 179-Euro-Ohrhörer in der Lage, sich via Siri, Apple Watch oder iPhone / iPad steuern zu lassen, wenn es um das Skippen von Tracks geht. Das fand ich in meinem Test suboptimal und schrieb schon damals, dass es schade ist, dass man nicht eine Funktion eingebaut hat, über die man per Tap einen Song überspringen kann. Sofern man iOS 11 nutzt – und das wird bei den meisten von euch sicher noch bis Herbst dauern, da man sich auf einem Produktivgerät sicherlich keine Developer- oder Beta-Version installiert – wird man in den Einstellungen der AirPods die Belegung eines Taps ändern können.

Muss man für sich selber herausfinden, wie praktisch das ist. Das Pausieren per Tap ist schon eine gute Sache, unter iOS 11 kann man dann noch einen Song vor- oder zurückspringen. Eine Doppel-Tap-Anwendung wie bei Lautsprechern ist nicht möglich. Man kann den Tap pro Hörer nur mit einer Aktion belegen. Das klassische „Einmal Tap für Play / Pause, zweimal für Track skippen“ funktioniert nicht. Ich werde es wohl so halten, dass ich mir den linken Hörer auf das Überspringen eines Songs lege, während die rechte Seite weiterhin für Start und Pause bleibt. Dennoch eine spürbare Verbesserung, die ruhig von Anfang an hätte dabei sein dürfen. Das hätte die ansonsten sehr guten AirPods noch besser gemacht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Endlich!

  2. „….und das wird bei den meisten von euch sicher noch bis Herbst dauern, da man sich auf einem Produktivgerät sicherlich keine Developer- oder Beta-Version installiert“

    Ach komm Caschy, die Betas heutzutage sind mit denen von früher doch nicht mehr zu vergleichen. Bei Alpha- oder Dev-Versionen bin ich auch vorsichtig aber Betas kann man sich heutzutage ruhig aufs Gerät bügeln.

  3. Das mit dem skippen von Songs hat mir echt gefehlt! Und zwei verschieden Optionen zu haben klingt auch super ziemlich praktisch, auch wenn man sich wohl erstmal bisschen dran gewöhnen muss.

  4. Hatte den schon öfter im Warenkorb. Aber bei sechs Wochen Lieferzeit habe ich immer den Warenkorb gelöscht. Auch wenn ich ihn mittlerweile hätte, will ich nicht 6 Wochen warten – aus Prinzip.

  5. Ja endlich!
    Ich habe mir echt gedacht, warum die Funktion mit dem Skippen von Anfang an nicht dabei gewesen ist.
    Macht für mich im Nachhinein es noch lohnenswerter, mir die AirPods zugelegt zu haben.
    Top!

  6. Und Lautstärke (weiterhin) nur per Siri? Das ist/wäre ein Grund mir die Dinger nicht zu kaufen.

  7. Sorry vielleicht wurde das ja schon mehrfach gefragt, sind die Earbods von der Audioqualität „besser“ oder gleich den Kabelgebundenen?

  8. The_Doctor says:

    @3Daniel
    Die AirPods klingen deutlich besser, als die kabelgebundenen EarPods. Die Soundqualität ist sehr gut. Aber wer High End sucht, der ist hier falsch. Mir reicht die Qualität. In Kombination mit der überragenden Bewegungsfreiheit sind sie momentan die Kopfhörer meiner Wahl.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.