Anker bringt ein Ladedock für die Oculus Quest 2

Anker veröffentlicht ein neues Ladedock speziell für die VR-Brille Oculus Quest 2. Die Station kann das Headset sowie die Touch-Controller aufladen. Solltet ihr Interesse an diesem Charging-Dock haben, dann werden allerdings 89,99 Euro fällig. Das Gerät ist bereits bestellbar.

Sobald die Oculus Quest 2 auf dem Anker Charging Dock platziert ist, rastet der magnetische USB-C-Anschluss ein und die Aufladung startet. An beiden Enden des Ladedocks befinden sich zwei mit Metallstiften ausgestattete Controller-Halterungen. Nach dem Einlegen der mitgelieferten 1800-mAh-Alkalibatterien von Anker in die Touch-Controller, können Nutzer die Eingabegeräte auf die Dockingstation stellen, um sie aufzuladen. Die Dockingstation lädt die Controller und das VR-Headset in 2,5 Stunden auf volle Leistung.

Weitere Specs laut Anker:

  • USB-C Eingang: 5,0V/9,0V DC
  • Magnetischer USB-C Ausgang: 5.0V/3.0A, 9.0V/2.0A
  • Controller-Ladeanschlüsse: 1.8V/0.9A × 2
  • Wiederaufladbare Akkus für Touch-Controller: 1,2V/1800mAh × 2
Anker Ladedock für Oculus Quest 2, Oculus zertifizierte Ladestation mit Ladeständer, Halterung...
  • UNKOMPLIZIERTES AUFLADEN: Einfach Oculus Quest 2 Headset und Touch Controller auf das Ladedock setzen und aufladen lassen - fertig.
  • ZERTIFIZIERTE LADESTATION FÜR OCULUS: Lädt das Quest 2 Headset sowie Controller blitzschnell auf.
  • DIE EXTRAPORTION POWER: Lädt das Quest 2 Headset mit Controller in nur 2,5 Stunden komplett auf.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Kann man die oculus denn schon in Deutschland kaufen?

    • Ja aber zu überhöhten Preisen. Ich habe meine bei Amazon Frankreich gekauft. Das Ladedock finde ich komplett unsinnig, die Batterien im Controller halten ewig und ein USB-C Kabel einzustecken, kriege ich gerade noch hin anstatt so ein zusätzliches Riesenteil rumstehen zu haben.

      • Controller Batterien halten ewig kann ich nicht bestätigen. Ich habe nachgerechnet was meinen Verbrauch angeht..Alle 2 Wochen braucht mein (rechter) Touch Controller neue Batterien. Der Linke alle 3bis4 Wochen. ..der ungleiche Verbrauch liegt daran das wir einige mit nur einem Controller spielen. Ich bin jetzt nicht der täglich von morgens bis abends Zocker…

        • Ich nutze die Oculus weniger und komme über zwei Monate oder noch länger mit den Controllern hin, also ewig (ok, nicht ganz).

      • @3Daniel: Ist daran irgendwas „französisch“? Erwäge auch diesen Schritt…

        • Hi, hab meine auch über Amazon.fr bestellt, deshalb antworte ich dir mal:
          Die Amazon-Website, die Bestellung und die E-Mails sowie Rechnungen sind auf Französisch (kann man ggfs. sogar umstellen aber).
          Die Brille selbst und alles dazu ist einheitlich, du wählst bei erstmaliger Einrichtung deine Sprache aus und merkst keinen Unterschied mehr.

          • Hätte ich nicht besser sc hreiben können 🙂 Amazon Frankreich hat gegenüber Amazon UK den Vorteil ein „normales“ Netzteil zu haben und nicht dieses Totschlag Dingens aus UK (wie man sich für so einen Steckerstandard entscheiden konnte……..) Ich würde auf die Prime days in FR warten wenn die auch am 21.6 sind, vielleicht gibt es die dann billiger. Meine hat 333€ gekostet, warum billiger weiß ich nicht mal. Ach ja, gleich den besseren Strap mitbestellen, ohne ist der Tragekomfor mist.

        • Vielen Dank für eure Antwort und Tipps, @Tobi und @3Daniel!

  2. Das Dock ist jetzt aber doch nicht neu?
    Oder ist es nur eine Neuauflage von dem was es letztes Jahr schon gab?

    • „Im Angebot von Amazon.de seit : 22. Februar 2021“

      • Das ist jetzt keine Antwort. 🙂
        Zudem ging es auch nicht unbedingt ausschließlich um Deutschland und Amazon (.com listet es zb seit Dezember 2020), sondern viel mehr um die Tatsache, dass es eben nicht neu ist. Die Oculusseite selbst hat es ja auch schon seit letztem Jahr gelistet.
        Daher eben die Verwunderung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.