7Conifier: Icons in der Superbar oder im Startmenü anpassen

Ich beschrieb ja schon einige Mittel und Wege, wie man die angepinnten Symbole in der Superbar mit einem eigenen Icon versehen kann. Für die ganz Faulen gibt es auch eine Software, die einem die einzelnen Schritte abnimmt. Sie nennt sich 7Conifier und mit ihr könnt ihr die Icons im Startmenü oder der Superbar ändern. Es stehen einige vorgefertigte Sets zur Verfügung, alternativ könnt ihr eigene Icons einbauen.

Solltet ihr (wie ich) unbekannte Programme in der Superbar nutzen, so solltet ihr direkt ein eigenes Set anlegen. Denn das Programm erkennt nur bekannte Programme und würde ansonsten einzelne Icons auslassen (siehe Screenshot). Ist bestimmt etwas für Leute, die es eye candy mögen – ich selber bleibe mittlerweile lieber beim Standard. (via IntoWindows)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. ich deskmodde zwar auch nicht mehr so extrem wie früher, aber dass tool sieht gut aus, danke für den tip

  2. okay – kommt in die sammlung – Ich selbst habe absolut keine Superbar mehr – momentan wird das bei mir via Nexus Dock + Rainmeter geregelt – die Superbar ist komplett ausgeblendet, das Startmenü kommt per Rainmeter-Skin zum Vorschein… – der ganze Startmenü-Spaß kommt hier zum Vorschein … – aber bevors zu weit abdriftet… Ich werd ma sehn ob ich die Vorgefertigten Icons dort rausgefriemelt bekomm und die mindestens 64x64px messen… dann bind ich se in das Dock ein… die aufm Screenshot sehen schon extrem schick aus…

    naja – aber bevor ich hier sinnlos kommentarplatz verschwende geb ich nun wieder für andere Kommentatoren ab…. 😀

  3. Super Tipp, danke. Frage mich aber, wieso bei dir der Firefox nicht erkannt wird… Ich hab die aktuelle Beta 4 oben und die erkennt er wohl problemlos… 🙂

  4. @jonny0303: Vielleicht ist es ja der (Portable-) Starter und der hat eine andere Prüfsumme als das original Release.

    Ansonsten ist das Tool echt schnieke, ich habe es gerne schlicht aber praktisch. Und wenn man eintönige Icons in der Superbar hat, unterscheidet sich kaum eins vom anderen. Aber die Icons die bei 7Conifier dabei sind (sind doch, oder?), erkenne ich viel schneller als wenn ich 12 bunte Buttons habe.

    Danke für den Beitrag Caschy! Wenn ich gleich noch Zeit habe, teste ich das Tool mal und dann berichte ich gerne mit einem BackTrack zu Dir.

    Viele Grüße,
    Elvis

  5. @paradonym

    das dürften die ganz normalen (langsam ausgelutschten) token icons sein.

    schau mal hier: http://browse.deviantart.com/?qh=&section=&global=1&q=token#/d24gow2

  6. Perfekt!
    Vielen Dank!

  7. Ich mache das weiterhin „zu Fuß“. Alle tausche ich aber auch nicht aus. Im Moment sehe ich 9 Icons links – 2 sind original (Opera + Thunderbird) 7 hab ich ausgetauscht.

    Wenn ein Prog ein schönes Icon hat, dann lass ich das. Die neuen wähle ich mir sorgfältig aus – manchmal haben sie irgendeinen Bezug zu Prog, manchmal mach ich das nach Gusto. Sie müssen sich ja auch eindeutig erkennen lassen (zumindest für mich).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.