CCleaner 3.0 und Defraggler 2.0

Da kommt etwas auf uns zu: CCleaner 3.0 und Defraggler 2.0. Der CCleaner 3.0 wird eine komplett neue Oberfläche bekommen und in einer nativen 64Bit-Version zur Verfügung stehen. Das geht aus dem offiziellen Entwickler-Blog hervor. Aber immer in Geduld üben: man spricht noch von einigen Monaten, die ins Land ziehen können.

Bin mal gespannt, was die Jungs so schrauben. Wollen wir mal hoffen, dass sie nichts verschlimmbessern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. … und ich dachte der Überschrift nach zu urteilen, dass die soeben released wurden… 🙁

  2. Das hoffe ich auch. Wär ja nicht das erste Software-Projekt beim dem das passiert ist.
    Naja, aber ich vertrau den Jungs und Mädels von Piriform, die entwickeln echt gute Software. An dieser Stelle mal ein Dankeschön, falls einer der Entwickler mit ließt.

    Bin auf die neue Oberfläche vom CCleaner gespannt. Find sie, wie sie aktuell ist, sehr angenehm.

  3. Na dann bin ich mal gespannt :).

  4. …da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen! CCleaner ist ein tolles Programm was ich oft gebrauche.

  5. Laut Blog wird es in Defraggler 2 dann auch endlich ein Boot-Time Defrag geben. Nach der Funktion sehne ich mich schon eine halbe Ewigkeit.

  6. Na da darf man ja gespannt auf die erste Beta sein. Nen paar Neuerungen würden der Software jedenfalls nicht schaden 🙂

  7. der unlustige says:

    bitte eine autoupdatefunktion!!! wichtig!!! 😀

  8. CCleaner ist wirklich super, mal sehen was die noch besser machen wollen. Statt dem Defraggler nutze ich Disk Defrag, bin damit auch zufrieden.

    @Stephan: Wenn es dich tröstet, morgen gibt es mit sechs Updates (https://wiki.mozilla.org/Releases/) eine Update-Orgie bei Mozilla. 😉

    Gruß Adam

  9. Mal eine ganz ehrlich gemeinte Frage:
    Wozu braucht man den CCleaner WIRKLICH? Also wenn man nicht gerade paranoid ist oder so…
    Die ganzen Features sind doch entweder nutzlos oder mit Windows/Browser-Bordmitteln ebenso gut erreichbar.

  10. @Jannes:
    Wenn man alles selber zusammensuchen will kann man das auch manuell bewerkstelligen.
    CCleaner macht alles auf ein Mal. Mit CCleaner kann man schon mal locker auf die Schnelle en Gigabyte Datenmüll beseitigen.
    Mal andersrum gefragt: was spricht denn gegen den CCleaner?

    Und was hat das mir paranoid sein zu tun?

  11. Also ich finde den CCleaner sehr prakitsch. Wenn man auf Seiten wie you tube und kino.to unterwegs ist, dann zieht der pc so viel datenschrott aus dem internet, dass mein rechner davon so langsam wird. Als ich ihn letztens seit langem mal wieder hab drüber laufen lassen, wurden sage und schreibe 800 MB (!) gelöscht!

    Was praktischeres als das Programm habe ich seit langen nicht mehr gefunden.
    Freu mich schon auf die neue Version.

  12. nippelnuckler says:

    seit win7 und ff-portable sehe ich irgendwie keinen nutzen mehr in ccleaner und co… vielleicht mag mir jemand mal nen apar schlagfertige argumente bringen, lasse mich gerne überzeugen

  13. Bin gespannt… 🙂

  14. CCleaner ist genauso so ein überflüssiges Schrottprogramm wie alle anderen Tuning programme und vollkommen überflüssig. Warum diese Programme immer so gepusht werden ist und bleibt ein Rätsel. Seit Vista und windows 7 sind solche Programme noch nutzloser als sie es vorher schon waren.

  15. Harry:
    deine Meinung in allen Ehren
    aber es gibt noch Menschen die haben was gegen Dateien, die keinen Zweck erfüllen
    der name „temporär“ sagt dir schon, dass die wieder weg können,
    also warum aufheben?
    wir sind ja keine Behörde die auch unnütze Dateien noch 30 Jahre aufheben muss…
    außerdem muss nich jeder der an meinem PC wissen, welches Video ich mir zultzt im MPC angeguckt habe oder welche PDF ich zuletzt angesehen habe…
    (und das sind zu 99% alles Daten, die man vom eigentlichen Programm her eben NICHT löschen kann)
    ich seh ja ein dass Speicher nix mehr kostet, trotzdem haben die Putz-Programme ihre Existenz-berechtigung

    und CCleaner ist so ziemlich das beste und einfachste, was man als Otto-Normal-Verbraucher haben kann
    das installier ich bei nahezu jedem
    einmal eingerichtet sinds nur wenige Klicks und unnützer Datenmüll landet im digitalen Nirvana (und wenn man will sogar endgültig, nicht nur so popelig, dass jeder Depp es wiederherstellen kann)

  16. Wie oben schon mal erwähnt wurde, einige haben die Paranoia. Mehr kann man dazu nicht mehr sagen.

  17. Ich hab von meinem Schwiegervater letztens den neugekauften Medion-PC startklar gemacht und natürlich den ganzen Aldi-/Medionmist wie „Aldi-Fotomanager“ (u.a.) runtergeworfen. Deisntalliert hab ich auch diese komische Testversion von BullGuard, dessen überbleibsel allerdings penetrant oft diverse Bluescreens verursachten. Hatte wirklich noch lange nach irgendwelchen resten von BullGuard gesucht, erfolglos. Nachdem ich CCleaner drüberlaufen ließ, hatte ich allerdings keine Probleme mehr…also bitte

  18. @Harry: Allein schon die Tatsache, dass man mit solchen „überflüssigen Schrottprogrammen“ in einem Arbeitsvorgang
    a) den Papierkorb leeren,
    b) über die Platte verteilte temporäre Dateien löschen,
    c) überflüssige Systemwiederherstellungspunkte entfernen,
    d) Programme deinstallieren,
    e) den Autostart ausmisten (Programme deaktivieren oder ganz löschen)
    kann, macht es für mich sinnvoll. Das hat mit „Tuning“ überhaupt nichts zu tun.

    Zu meiner Frage oben, inzwischen habe ich ein Changelog gefunden:

    „Changes include:

    * A new 64-bit native EXE designed specifically for 64-bit systems.
    * A new Drive Wiper tool screen under the Tools section, which allows users to securely erase the contents or free space on a specified drive.
    * Improved support for Internet Explorer 9 and the Google Chrome browsers.
    * We have also added improved cleaning support for HTML5 database storage, allowing CCleaner to effectively manage the next generation of web applications.
    * Additional cleaning support for Microsoft Silverlight Isolated Storage.
    * We’ve added three new environment variables (%SystemDirectory%, %SystemDirectory32%, and %SystemDirectory64%).
    * New application icon.
    * New Intelligent cookie keeping feature.“
    http://www.piriform.com/blog/2010/10/28/ccleaner-v30

    Scheint nichts weltbewegendes dabei zu sein – jedenfalls nicht, wenn man kein 64-Bit-System hat IE9 gar nicht und Chrome kaum nutzt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.