Windows 10: Spiegeln Eures Android-Smartphones über die „Verbinden“-App

11. September 2016 Kategorie: Android, Windows, geschrieben von: Oliver Pifferi

artikel_windowsDer ein oder andere wird bereits im Rahmen des Windows Insider-Programms die Funktion bemerkt haben – alle anderen, die das Windows 10 Anniversary Update installiert haben, sind möglicherweise schon über die „Verbinden“-App gestolpert. Diese bietet schlichtweg die Möglichkeit, den Bildschirminhalt seines Android-Smartphones (und den seines Windows Mobile Phone 8.1- beziehungsweise Windows Mobile 10-Geräts) drahtlos an ein Windows 10-System zu übertragen. Wer also – aus welchen Gründen auch immer – diese Funktion seitens seines Android-Smartphone- oder Tablets benötigt, sollte einmal einen Blick auf die App werfen.

Der positive Nebeneffekt zu dem reinen Spiegeln Eurer Anzeige ist die Möglichkeit, auch via Maus und Tastatur mit dem Smartphone zu interagieren. Das Ganze erinnert in seiner Form an die aus Windows 8 bekannte Möglichkeit, den Bildschirminhalt über den Wireless Display Adapter von Microsoft auf den eigenen Fernseher zu bringen – nur eben auf Smartphone-Basis und mit Eurer Windows 10-Installation als Ausgabemedium.

Um das Ganze in Gang zu bringen, startet einfach die „Verbinden“-App Eures Windows 10-Systems:

Windows_Connect_App

Anschließend meldet Euch die App, dass Euer System nun bereit für eine Drahtverbindung ist:

Windows_Connect_App_01

Nun könnt Ihr auf Eurem Android-Smartphone die Funktion zur Übertragung des Bildschirms anstoßen – je nach Hersteller kann das Konstrukt natürlich unterschiedlich heißen: Was bei einem Gerät „Screen Mirroring“ heißt, hat im vorliegenden Beispiel auf einem Samsung Galaxy S7 edge den Namen „Smart View“. Genau diese Funktion aktivieren wir nun.

Windows_Connect_App_Android_01

Kurz danach – die gemeinsame Zugehörigkeit zum selben WLAN-Netzwerk natürlich vorausgesetzt – erkennt unser Windows 10-Gerät das Android-Display und startet zeitnah die Projektion.

Windows_Connect_App_02

Das Ergebnis sollte dann wie folgt aussehen:

Windows_Connect_App_03

Wir können nun das Smartphone wie gewohnt bedienen und stellen fest: Mit einer geringen zeitlichen Verzögerung klappt das Spiegeln mit dem Windows 10-System tadellos. Einzig und allein – und auch abhängig von der eingesetzten Hardware – die Tastatur- und Maus-Unterstützung scheint teilweise noch ein wenig verbesserungswürdig, da offenbar nicht jede Windows-Smartphone-Kombination fehlerfrei funktioniert. Wer aber primär einfach die Spiegel-Funktion nutzen möchte, um den Inhalt seines Smartphones auf seinen Windows-Rechner zu projizieren, wird hier mit vorhandenen Windows-Bordmitteln einen interessanten Ansatz finden.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Oliver Pifferi

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und XING. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Oliver hat bereits 425 Artikel geschrieben.