Vorbereitung auf MacBook Pro 2016: macOS Sierra erlaubt Remapping der Escape-Taste

26. Oktober 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von:

macos sierraDas MacBook Pro 2016 wird mit einer OLED-Fuktionsleiste kommen, das ist spätestens nach dem Auftauchen der Bilder in macOS Sierra klar. Schnell wurden Stimmen laut, die den Wegfall der Escape-Taste zu einem Escape-Gate hochjubelten. Eine Touch-Leiste ist eben doch etwas anderes als ein physischer Button, der sich drücken lässt. Apple hat in macOS Sierra nun aber die Möglichkeit eingebaut, den Escape-Button auf eine andere Taste – zum Beispiel die von vielen wenig genutzte Feststelltaste – zu legen. Bisher musste dafür Zusatzsoftware wie etwa Karabiner verwendet werden, diese funktioniert aber unter macOS Sierra nicht.

macossierra_sondertaste

Das Remapping funktioniert sehr einfach. Unter Einstellungen – Tastatur kann man auf die Sondertasten zugreifen. So kann man nun auch Escape auf eine der folgenden Tasten legen: Feststelltaste, ctrl-Taste, Wahltaste und Befehlstaste. Gerade für Nutzer von Software, die die häufige Nutzung der Escape-Taste erfordert, könnte dies sehr praktisch sein, allerdings auch nicht unbedingt ein adäquater Ersatz für die echte Escape-Taste, da sich die Nutzung der Tastatur ja einprägt und man zumindest anfangs sicher des Öfteren daneben greifen wird.

Vielleicht wird die Nutzung der OLED-Leiste sich aber auch gar nicht so sehr von einer physischen Taste unterscheiden. Dank Taptic-Engine lässt sich so ein Tastendruck super simulieren, das merkt man auch am Homebutton des iPhone 7.

(Danke Oliver!)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9388 Artikel geschrieben.