Google Pixel: Nutzer stören sich an Lens Flare auf Bildern, Google verspricht Fix

Google App Artikel LogoDie Kamera der Google Pixel Phones ist großartig, das zeigt nicht nur der hohe Score von DxOMark, sondern auch Aufnahmen, die egal von wem kommen. Bilder und Videos werden toll aufgenommen, könnt Ihr auch in unserem Testbericht sehen. Aber Nutzern fiel des Öfteren ein Lens Flare-Effekt auf, wenn die Lichtquelle aus einem bestimmten Winkel auf die Linse der Kamera trifft. Ein Nutzer berichtet sogar, dass ein Halo bei Nutzung via HDR+ sogar ohne Sonneneinstrahlung auftaucht. Bei Bildern anderer Nutzer ist der Effekt allerdings deutlicher zu sehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/superscientific/status/789938842618982400

Das Problem, das meiner Meinung nach eigentlich keines ist, wurde auch in die Pixel User Community getragen und Google hat darauf reagiert. IsaacOnCamera, der gleiche Typ, der schon die Nutzung von EIS statt OIS erklärte, klärt auch diesmal wieder auf und verspricht einen Fix in den nächsten Wochen. Lens Flare gäbe es bei jeder Kamera unter bestimmten Umständen, diesen auftretenden Halo- oder Arc-Flare wird man aber via Software-Update fixen.

Den Fix kann man in den nächsten Wochen erwarten, allerdings wird er nur im HDR+-Modus zur Verfügung stehen. Auch das ist meiner Meinung nach kein Nachteil, so hat man wenigsten im Normalmodus noch die Möglichkeit, den Effekt „künstlerisch“ zu nutzen. Wer ihn aber nicht haben möchte, kann ihn eben durch die Nutzung von HDR+ entfernen. Google wird ihn quasi via Software aus dem Bild rechnen, an entsprechenden Algorithmen arbeite das Unternehmen gerade.

IsaacOnCamera teilt zudem direkt mit, dass es keinen Sinn ergibt, sein Pixel Phone wegen dieses „Mangels“ auszutauschen, da alle Pixel die gleiche Kamera haben und somit auch den gleichen Lens Flare-Effekt, ob man nun möchte oder nicht.

Hier die komplette Aussage von Isaac aus der Pixel User Community:

Hi, all!

First, for some background — flare is a property of ALL camera lenses. It comes in a ton of different shapes and sizes and can even be used for creative effect — good and bad :-). The shape, color, amount, etc. of flare is related to dozens of different parameters of the lens structure and inclement light.

However, we have seen reports about this „halo/arc flare“. This is the specific kind of flare that appears as a bright/low-contrast arc in the corners of the frame.

You can expect a software update in the next few weeks that will improve the effects of this issue. We’re working on some algorithms that recognize the halo/arc flare, characterize it mathematically, and then subtract it from the image. 🙂 You will need to use HDR+ to see the benefits of this software.

Also, there is no point getting your device replaced thanks to this issue. The Pixel camera’s lens structure is very highly controlled — this means that all Pixels take high-quality images, but it also means all Pixels have the same flare characteristics.

I wrote a post a while ago about how by doing things in software, we are able to make Pixel’s camera even better over time. This is one of those ways.

Isaac

(via 9to5Google)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Beste Kamera im DxOMark?

  2. Hatte zwar kein Lens Flare Problem, werde mein Pixel aber auf Grund der Kamera zurücksenden. Mein Nexus 6P macht im Vergleich einfach bessere Fotos, hauptsächlich weil das Pixel zum Überbelichten neigt. Im Bezug auf die Farbechtheit wäre das Pixel wahrscheinlich der Gewinner (wobei die Fotos ein leichten Gelb/Grünstich haben), wenn da nicht das Problem der Überbelichtung wäre.
    Hier ein Google Fotos Ordner mit Vergleichsbildern:
    https://goo.gl/photos/z6eseneFAT8DQrbu7

  3. Die Bilder sind etwas heller, ob das jetzt überbelichtet ist… Schwer zu sagen. Hellere Bilder sind optisch meist ansprechender, ich merke das oft bei meiner Sony Nex, die IMHO zur Unterbelichtung neigt und die Bilder etwas fahl wirken…

  4. @Robin Knapp
    Die Bilder sind zweifelsohne überbelichtet. (Es waren recht dunkle, stark bewölkte Tage an denen die Bilder gemacht worden sind.) Extrembeispiel wäre hier der Outdoor Shot mit den rot/orangenen Blättern oder der Indoor Shot mit dem Rasierer.

  5. Ich verstehe nicht, dass google mit snapseed eine tolle Bildarbeitungsapp hat, die DNG Dateien bearbeiten kann, beim Pixel mit der besten Kamera prahlt, dann aber der Stock Kamera App kein Speichern als DNG spendiert. Seltsam…

  6. @olidie
    Meiner Meinung nach macht Google eh mit die schlechteste Kamera App am Markt. Klar, ein simpler Modus ist gut und wichtig, aber dass sie keinerlei manueller Einflussmöglichkeiten integrieren, wie es die anderen OEMs (Samsung, LG etc) handhaben, ist für mich nicht nachvollziehbar. So ist man dann auf Apps von Drittanbietern angewiesen welche oft ihre ganz eigenen Probleme haben.

  7. @olivr
    Also als überbelichtet empfinde ich die Beispiele aber nicht. In den Lichtern sind überall noch deutliche Details und selbst bei dem Beispiel mit dem Rasierpinsel ist im Histogramm noch deutlich Luft nach rechts. Die Beispiele sprechen eigentlich für das Pixel – dunkler machen kann man sie ja noch immer wenn man den Look favorisiert.

    Gut wäre natürlich wenn Google seiner Kamera App mal endlich einen Pro Mode mit Presets spendieren würde. Einmal anpassen und gut ist.

  8. @Leif Sikorski: volle Zustimmung. Ich finde es z.B. auch lächerlich, dass die Belichtungskorrektur zum Pixel only Feature wurde. Vor Nexus 5x/6p war das Teil der Stock App.
    Es gibt zum Glück andere Foto Apps, die absolut brauchbar sind. Jede hat zwar ihre kleine Unzulänglichkeiten, doch im großen und ganzen kann ich über ein paar wirklich nicht meckern.

  9. @Leif Sikorski Naja ich vergleiche die Bilder ja mit meiner subjektiven Realitätswahrnehmung, daher muss ich sagen, dass sie ganz eindeutig zu hell sind als wie das in der in Wirklichkeit der Fall war. Gerade das Bild mit dem Rasierpinsel ist einfach extrem überbelichtet. Wenn du das schöner findest ist das halt dein Geschmack. Möchte die Fotos halt zunächst gerne möglichst realitätsnah haben, bevor ich sie dann weiter bearbeite 🙂

  10. @olivr: ich finde die Bilder eigentlich sehr gut. Ok, der Rasierpinsel ist ein kleiner tick zu hell, aber nicht deutlich überbelichtet. Finde das noch in Ordnung. Da finde ich das rote Gebüsch extremer. Aber gerade bei den Low Light Aufnahmen finde ich das Pixel besser, die Belichtung ausgeglichen und mehr Details in den dunklen Bereichen. Gerade die beiden Bilder mit der blauen Lagerhalle im linken Bereich und mit Blick auf die Garage (rotes Auto und Paletten in der Dämmerung) sind deutlich besser.

  11. Die Fotos vom Pixel sind zwar fast alle überbelichtet aber die Lichter brechen nur sehr selten weg. Eine Anpassung ist schnell erledigt, nur muss man das dann auch jedesmal machen:

    Pixel mit Korrektur: http://i.imgur.com/kerYOmG.jpg
    Nexus: https://lh3.googleusercontent.com/xqZQze0z0V9bWMdAURwZgbYTCSkmBJVi1-Xz5xDPWH3bBsc6WGSwDQtqMs1Ap2VyYXOa-oZLXXMaAg=w1017-h760-no

    Bei dem Foto hier sieht man aber gut dass das Nexus einen sehr guten Polarisationsfilter über der Linse hat.

  12. @Björn @Kalle
    Danke für die Kommentare und Hilfe, aber auf jeden Fall geht das Pixel heute zurück. Hatte vor ein paar Wochen auch noch gar nicht vor mir ein neues Smartphone zu kaufen, da ich das Nexus 6P mir auch erst Anfang des Jahres gekauft hatte. Das Display ist dann aber vor kurzem ganz unglücklich etwas zu Schaden gekommen und als dann klar wurde, dass das Pixel ein pures Google Gerät wird (naja fast) und kein Nexus von HTC, dann wurde ich etwas schwach. (Besonders nachdem die Kamera so hoch angepriesen wurde.)
    An dem Riss auf dem Display habe ich mich inzwischen aber gewöhnt (ist auch nicht so dramatisch – zum Glück ganz unten am Display beim Lautsprecher), abgesehen davon ist mir dann auch nochmal klargeworden, besonders im Vergleich mit dem Pixel, wie gut das 6P eigentlich noch ist. Wie zum Beispiel die sehr schönen Stereo Lautsprecher, aber vor allen Dingen natürlich die Kamera.
    (Hier ein nettes Foto vom gestrigen Kaiser Chiefs Konzert in Hamburg – very low light: https://goo.gl/photos/j8rJo9FrHUgR8mot7 )

    Vielleicht teste ich in ein paar Monaten nochmal das größere Pixel, falls man es dann eventuell zu einem günstigeren Preis bekommt, ansonsten sag ich mal: Bis nächsten Herbst zum Nexus 6P vs Pixel 2 Test 🙂

  13. Gary Payton says:

    wenn es nicht so viele zurückschicker aus nichtigkeitsgründen gäbe wie oliver, wären smartphones wahrscheinlich deutlich günstiger. die bilder sind keineswegs überbelichtet. in dunkler umgebung musst du mit der belichtungskorrektur gegensteuern, wie bei jeder kamera auch. viel spass beim zurückschicken des pixel xl. hat nämlich die gleiche kamera 😉
    get a life.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.