Logitech Pop Home Switch: Flexible Smart Home-Schalter kommen auch nach Deutschland

artikel_logi_popDer Logitech Pop Home Switch ist bereits eine ganze Weile verfügbar, allerdings nur in den USA. Ab sofort kann man die programmierbaren Buttons, die auch mit Logitech Harmony kompatibel sind und somit auch mit einem Button das Auslösen ganzer Szenen ermöglichen. Mit dem Pop Home Switch kann man diverse Smart Home-Geräte steuern, zum Beispiel Philips Hue, LIFX, Lutron und INSTEON. Jeder Button kann mit bis zu drei Befehlen belegt werden, Befehle können auch mehrere Geräte gleichzeitig ansprechen. Konfiguriert werden die Buttons über die App, welche für Android und iOS verfügbar ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/ahG7TntYRdw

Zu haben ist das Starterpaket bestehend aus zwei Schaltern und einer Bridge für 129 Euro, einzeln kosten die Schalter 39,99 Euro, verfügbar sind sie beispielsweise bei Amazon in verschiedenen Farben. Allerdings sind die Pop Home Switch-Produkte bei Amazon noch mit einer Lieferzeit von 1 – 2 Monaten angegeben (Update: nun ist der 30. Oktober als Liefertermin angegeben), während sie sich bei MediaMarkt zum Beispiel gar nicht finden lassen. Die Apps für Android und iOS sind aber bereits verfügbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. besucherpete says:

    Interessanter Ansatz, gerade auch für Harmony-Nutzer, aber leider viel zu teuer, wie im Grunde alle anderen Lösungen zur Home-Automatisierung auch.

  2. Jepp, zu teuer…

  3. Neben dem Preis, sehe ich vor allem das Problem darin, dass das Teil in einer Steckdose stecken muss. Nicht nur, dass dadurch eine Steckdose belegt wird, von denen man immer zu wenig hat. Es kommt noch dazu, dass die bei mir fast alle auf Fußhöhe und in den Ecken sind.

    Eine schlechte & teurere Umsetzung des Amazon Dashbutton.

  4. Wieder so’n Ding zum an die Wand kleben, genau wie der Hue-Dimmer. Tolle Funktion, aber ich (und vor allem meine Frau 🙂 will nicht noch irgendeinen Stück Plasitk auf die Tapete pappen. Unterputzelemente, die man irgendwo in der Schalterdose versenkt, können doch nicht so schwierig herzustellen sein?

  5. @Xani Nur die Bridge braucht eine Steckdose. Die Taster nicht.

  6. Bin derzeit auch auf der Suche mit dem Fokus auf „bezahlbar“, weil ich zuerst mal probieren möchte, ob Smart Home überhaupt was für mich ist. Dabei bin ich auf http://www.homewizard.de gestossen. Ich denke, damit probier ich es mal.

  7. Ist ja ganz schön teuer, da mag ich den Hue Dimmer lieber, der bietet für weniger Geld eigentlich mehr Schaltmöglichkeiten, jedenfalls wenn man das Hue System damit steuern will.

  8. PS: mittlerweile habe ich immer mehr Bridges/Controller zu Hause 🙂

  9. Ja, langsam wird es Zeit für eine einheitliche Bridge / Zentrale.

    Eine Bridge für das Licht, eine für die Heizung, eine für die Harmony usw…

    Klar gibt es schon geschlossene Ansätze (Qivicon, RWE etc.) und offene (FHEM). Das erste ist mit vielem inkompatibel, das zweite eine Frickellösung für Leute mit viel Zeit und Spaß am Basteln.

    Was fehlt ist eine intuitive, einfach zu bedienende und offene Lösung.

  10. Also ich habe das Starterset mit 5 Pops (3 + 2) über die Philips Hue App 2.0 aus UK für 149,- bezogen. Ein MUSS für jeden Sonos Besitzer! In jedem Raum eines der POPs installiert und zeitgleich Philips HUe und Sonos steuern 🙂 Genial & Danke Harmony!

  11. @Max: Wo genau?

  12. @Reinhard
    sei mit #Homewizard vorsichtig, denn die Aktoren uns Sensoren haben KEINEN Rückkanal. Das bedeutet, Du kannst Dir nicht sicher sein, dass zum Bsp. geschaltet wurde. Ansonsten ist das System gut – ich habe es umfangreich in Nutzung. Angeblich soll es bald eine Neuauflage geben, das sind aber leider nur Gerüchte.

  13. wäre Xiaomi Smart Home Suite – ZigBee-System – was in die gewünschte Richtung?

  14. Ehrlich. Da kauft man sich doch lieber die WLAN-Stecker vom ALDI-Süd*. Hier kosteten die Stecker nur 19.99€. Die kommen auch ohne unnötige Brücke aus und werden direkt mit dem WLAN Verbunden. Diese Brücken sind in meinen Augen nur zusätzliche Angriffsflächen. Außerdem machen diese Lösungen Abhängig von diesen Apps. Ich wette es ist nicht möglich remote an einen Zugang zu kommen.

    * https://www.aldi-sued.de/de/angebote/angebote-von-samstag-17-september/detailseite-kw37-sa/ps/p/easy-home-wifi-steckerset-20160917/

  15. Sascha Ostermaier says:

    @wpressy: Was ist denn der WIFI-Adapter? Nichts anderes als eine Bridge. Und die Steckdosen funktionieren auch nur mit der einen App. Was daran besser sein soll, oder in welcher Form diese einen Schalter im Sinne der Pop Home Switches ersetzen sollen, verstehe ich nicht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.