Vivaldi: neuer Browser des ehemaligen Opera CEOs

27. Januar 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Schon wieder ein neuer Browser – könnte man denken. Doch hinter dem Projekt Vivaldi steckt der ehemalige CEO von Opera, sicherlich jemand, der sein Handwerk versteht. Vivaldi, erst einmal in einer Technical Preview für Linux, Windows und OS X zu haben, will vieles anders machen und besinnt sich auf Dinge, die man früher in Browsern so schätzte.

vivaldi

So soll Vivaldi irgendwann mal das Schweizer Taschenmesser für alle Belange werden. Inkludiert ist nicht nur eine Kontaktverwaltung, auch E-Mail soll eines Tages hinzukommen. Jetzt schon an Bord: eine Notizverwaltung. Das Interface ist schlank, der Browser schnell.

Man versucht sich hier an nichts eigenem, die Engine unter der schlanken Haube ist Blink, Googles WebKit-Fork. Neben einem E-Mail-Client soll noch mehr folgen, so soll man später Erweiterungen nutzen können, zudem soll sich alles über verschiedene Installationen hinweg synchronisieren lassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Browsermarkt ist hart umkämpft, Player wie Microsoft, Google, Mozilla, Opera oder Apple buhlen da um die Gunst der Kunden. Doch wir alle wissen ja, wie „schnell“ sich Dinge ändern. Netscape fraß dem Internet Explorer die Marktanteile weg, es folgte Firefox und irgendwann kam Chrome.

Doch die Zeiten sind nicht mehr so, wie sie früher einmal waren, die einst langsam agierenden Großfirmen sind schneller in ihrer Entwicklung geworden, haben ihre Hausaufgaben gemacht. Dennoch sollte man Vivaldi auf dem Schirm behalten, gerade Nutzer des alten Opera-Schlages dürften sich hier vielleicht bald wohl fühlen – und wenn die mobilen Vivaldi-Ausgaben erst einmal da sind und den Desktop mit dem Smartphone synchronisieren, dann wird es vielleicht noch einmal spannender.

Ihr könnt das Ganze ja gerne einmal ausprobieren und uns eure Meinung in den Kommentaren mitteilen.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22515 Artikel geschrieben.