Dropbox kauft Pixelapse

blog_pixelapse_dropbox@2x

Prominenter Neuzugang bei Dropbox. Die haben sich mal eben einen weiteren Dienst unter den Nagel gerissen. Pixelapse, so der Name des Anbieters, verstand sich selber als Kollaborationsplattform für kreative Menschen. Designer und kreative Teams konnten hier im Stile von Github an ihren Projekten arbeiten. Eben jenes Know How hat sich Dropbox nun eingesackt, logisch, dass man alle Kunden bedienen und das eigentliche Cloud-Portfolio ausbauen will. Pixelapse soll als eigenständiges Produkt noch erst einmal erhalten bleiben, bevor man einen kompletten Migrationsplan für die Nutzer anbieten will.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.