Thunderbird 3 ist da: so gelingt der Umstieg und Portable Thunderbird 3.0

8. Dezember 2009 Kategorie: Internet, Portable Programme, geschrieben von: caschy

Leicht verspätetes Geschenk zum Nikolaus: Mozilla Messaging hat Thunderbird 3 veröffentlicht. So richtig als finale Version. Unglaublich. Jetzt können einige wieder sagen: ich warte bis Version xyz bis ich umsteige oder man kann sofort umsteigen. Jetzt. Ganz einfach. Viele Wege führen dabei nach Rom und ich zeige euch, wie man ganz einfach (und vor allem sicher) auf die Version 3 von Thunderbird umsteigt. Am Ende des Beitrags gibt es natürlich auch Portable Thunderbird 3 für den USB-Stick. Wer Lightning als Kalender mit Google nutzt, der sollte diesen Beitrag lesen, in dem ich die Nutzung des Google Kalenders mit Thunderbird beschrieben habe. Ein paar Neuerungen von Thunderbird 3.0 hatte ich ja auch schon verbloggt.

Bildschirmfoto 2009-12-08 um 18.16.42

Immer wichtig: das Backup. Damit sollte man auf jeden Fall anfangen.

Das Backup kann man mit ganz wenigen Handgriffen erledigen. Ich selber nehme natürlich Thundersave. Klick und fertig. Wer externen Programmen nicht traut, der kann sein Profilverzeichnis auch von Hand sichern. Dazu einfach unter „Start – Ausführen“ (oder WIN+R) ganz einfach %appdata% eingeben.

Bildschirmfoto 2009-12-08 um 18.25.10

Dort findet ihr auf jeden Fall den Ordner Thunderbird. Dieser beinhaltet euer Profil und alle E-Mails und Einstellungen sofern ihr den Speicherort nicht irgendwann mal geändert habt.

Bildschirmfoto 2009-12-08 um 18.27.21

Sichert euren Profilordner also gut. Startet nun euren „alten Thunderbird. Um Komplikationen zu vermeiden solltet ihr auf jeden Fall eure Erweiterungen deaktivieren und das Standardtheme aktivieren. Überlegt euch auch gut, ob ihr wirklich alle Erweiterungen braucht. Vielleicht sind ja ein paar eh hinfällig. Euer alter Thunderbird ist also jetzt quasi wie die nackte Version 2 damals. Ausser euren E-Mails und Konto-Einstellungen ist ja nichts großartig drin.

Nun könnt ihr eigentlich so „rüber“ installieren und Thunderbird sollte so laufen. Nur eben in Version. Erweiterungen und Themes können ja keinen Ärger machen, da deaktiviert. Ihr könnt nun Schritt für Schritt dazu übergehen einzelne Erweiterungen zu aktivieren. Sollten diese Probleme machen, so schmeisst diese einfach wieder im Safe-Mode raus. Ihr könnt Mozilla übrigens helfen, indem ihr mitteilt, welche eurer Erweiterungen laufen. Dafür könnt ihr den Add-on Compatibility Reporter als Erweiterung installieren. Habt ihr Erweiterungen die sich partout nicht installieren lassen wollen, so nehmt die Nightly Tester Tools für Thunderbird.

Bildschirmfoto 2009-12-08 um 18.36.10

Die zweite Möglichkeit geht über die portable Version von Thunderbird 3. Ideal für die, die nicht in ihrer Produktivinstallation rumfummeln wollen. Dazu besorgt ihr euch einfach die portable Version von Thunderbird und kopiert euer eigenes Profil in das der portablen Version. Dort könnt ihr dann gefahrlos eure Erweiterungen und alle Einstellungen testen. Solltet ihr dann damit zufrieden sein, so könnt ihr ganz einfach das portable Programmverzeichnis und das Profilverzeichnis über das eurer 2er-Installation schieben. Ganz einfach. Aber vorher Backup machen nicht vergessen 🙂

Ach ja: hier noch ein kleiner Tipp: viele von euch haben gefragt, wo die Spalten in Thunderbird 3.0 sind. Also die, die anzeigen wie groß ein Ordner ist und wieviel E-Mails er enthält:

Bildschirmfoto 2009-12-08 um 19.00.43

Diesen Spaltenzauber könnt ihr ganz einfach mittels einer Erweiterung in Thunderbird 3 bekommen. Es nennt sich Extra Folder Columns.

Sofern ihr Thunderbird benutzt: Umstieg jetzt oder später? Weitere Infos findet ihr im Wiki von Thunderbird-Mail.

Und hier noch einmal für den USB-Stick oder Testversion: Download Portable Thunderbird 3 Final deutsch


Werbung: Du bist Android-Entwickler und möchtest am neuen Outbank mitarbeiten? Dann informiere dich hier.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 21953 Artikel geschrieben.