WordPress: LinkWithin mit Mehrwert für Leser

Ich persönlich finde es immer klasse wenn ich Blogs lese und diese mir eventuell Zusatzlektüre bieten. In Form von Empfehlungen ähnlicher Beiträge. Da gibt es einige Plugins die so etwas automatisch erledigen. Ich hatte leider immer das Pech, dass ich aus Geizgründen auf einem normalen Hostingpaket von All Inkl liege und ab und an das Blog hier mal überlastet ist. Deswegen verzichtete ich bislang auf Empfehlung ähnlicher Beiträge mit Screenshot und verließ mich auf YARPP (Yet Another Related Post Plugin).

Bildschirmfoto 2009-12-08 um 15.31.32

Ich habe vor einem halben Jahr mal von LinkWithin gelesen, das Ganze aber nicht weiter verfolgt. Mittlerweile setzen allerdings viele dieses Plugin ein, sodass ich euch mal darauf aufmerksam machen möchte (sofern es noch nicht bekannt ist).

LinkWithin ist ein kostenloser Dienst. Nach Angabe der Blog-URL und Anzahl der zu empfehlenden Beiträge wird für euer Blog ein Plugin generiert welches ihr ganz einfach einbinden könnt. Die Einstellungsmöglichkeiten sind minimal: nur auf Einzelseiten anzeigen: ja /nein.

Bildschirmfoto 2009-12-08 um 15.42.16

Die Frage ist natürlich: wie wirkt sich das ganze in der Performance aus? Laut Aussage des Dienstes werden alle eure Beiträge extern indexiert und ausgewertet, danach berechnen sich die Empfehlungen. Sollte ja eigentlich Last vom eigenen Server nehmen.

Frage: bringt es dem Leser wirklich mehr wenn er empfohlene Beiträge angezeigt bekommt? Nutzt ihr so etwas (ich ja)? Des Weiteren: wie setzt ihr Bookmarks? Firefox und gut ist – oder eben solche Leisten wie sie bei mir und in vielen Blogs auch anzutreffen sind?

Bildschirmfoto 2009-12-08 um 15.45.27

Freue mich auf eure Meinung!

Nachtrag: die in den Kommentaren genannte Lösung aus dem aloha weblog scheint wirklich smoother zu sein 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

22 Kommentare

  1. Ich finde das sieht gut aus, aber mehr auch nicht. Ich kenne mitlerweile eh alle älteren Beiträge und somit würde ich echt lieber ein Beitrag vor oder zurück klicken wollen.

  2. Die Screenshots wären ja an sich ganz nett, aber ich hab die Sachen dann doch lieber auf dem eigenen Server liegen.

    Außerdem werden Themen-ähnliche Beiträge bei mir eh über automatische Schlagwort-Verlinkungen erledigt, falls man sich zu einem Thema weiter informieren will.

  3. Am Beispiel dieser Seite sieht man, dass bei den Vorschlägen irgendwie nicht wirklich ein Bezug zum Artikel gegeben ist. Insofern eher irrelevant – es sei denn es wäre aus Zufall gerade etwas dabei.

  4. Nenene. Das dauert ein paar Stunden bis alles gecrawlt ist 🙂

  5. Man kann das ganz auch mit YARPP und dem Get-The-Image-Plugin selbst umsetzten. Wie das funktioniert hat Carsten in seinem Beitrag HowTo: Related Posts mit Thumbnails wunderbar erklärt 😉

  6. Also ich persönlich nutze diese Linkleisten so gut wie gar nicht. Letztens gab es da noch eine Diskussion drüber und die scheinen generell eher selten genutzt zu werden.
    In meinem Blog hab ich die Empfehlungslinks schon vor langer Zeit gegen einen einzelnen Shaer-Button für Facebook getauscht. Tweitter könnte man eventuell auch noch reinnehmen, der Rest ist einfach überflüssig.

  7. „Sollte ja eigentlich Last vom eigenen Server nehmen.“

    Erhöht aber trotzdem wieder die Ladedauer des Blogs durch einen neuen DNS Lookup und das Laden der Bilder vom externen Server.

    Ich finde, dass bei sowas eine ‚intere‘ Variante vorteilhafter wäre.

    PS: Leider werden auch im Moment keine passenden Beiträge angezeigt, zu diesem erwarte ich ein paar WordPress Artikel und keinen Artikel zu Zeitschriften oder zu dem Wasserglas.

  8. Ich nutze diese Leisten auch nicht. Ich habe generell wenig Interesse daran ältere Posts zu lesen, meine knappe Zeit mag hier aber auch eine Rolle spielen. Die reicht noch nicht einmal aus, um die Blogs die ich gut finde (wie z. B. genau diesen hier) in einigermaßen regelmäßigen Abständen zu besuchen. Manchmal vergehen gleich zwei oder drei Wochen und dann schaffe ich es gerade die erste Seite durchzuackern.

  9. Empfohlene Beiträge ja, aber das mit Bildern bitte nicht. Das sieht aus wie Werbung und ich finds bisschen unschön. Aber da hat wohl jeder seine eigene Meinung 😉

  10. Ich nutze dafür Wp-Thumbie, allerdings nicht für die Hauptseite, sondern nur Einzelseiten.
    Die Größe des Bildes kann frei geändert werden, ich nehme 70 x 70px.

    Sieht dann in meinem Blog z.B. so aus.
    http://svsload.com/wd/pc-wizard-2009/

    Infos und download der Erweiterung.
    http://www.blogsdna.com/5038/wp-thumbie-wordpress-plugin-from-blogsdna-lab.htm

  11. Also ich lasse mir gerne andere Post vorchlagen und wollte darum auch selbst dieses Plugin instalieren, ABER aus unerfindlichen gründen funktioniert es nicht richtig, denn egal aus welchen beitrag ich gehe, es werden immer die selben 4 Postings empfolen oO was mach ich falsch?

  12. Hab das Plugin gerade mal installiert, verlangsamt der Aufbau der Webseite bei mir um eins-drei Sekunden…

  13. Finds auch eher Grütze muss ich sagen. Lese hier täglich und das Ding ist mir heute innerhalb eines Artikels aufgefallen, noch bevor ich diesen Artikel las. Da dachte ich, du hättest nun doch etwas mehr Profit von der Werbung haben wollen, da sah ich, dass das intern ist. 😉
    Ist gar nicht mein Fall. Verwandte Artikel findet man bei dir ja auch so ohne Probleme, da du ja vorzüglich mit Link auf deine alten verwandten Artikel verweist. Sehr löblich! 🙂

    Link-Leisten – nutze ich gar nicht. Posts, die für mich interessant sind, landen bei Read-it-Later und bleiben meist ein paar Monate dadrin. Wenn ichs danach mal wieder brauche, und das kommt gar nicht so selten vor, suche ich einfach über die Blogsuche.
    Für diese ganzen Link-Seiten hab ich gar keine Accounts, ich twittere nicht, ich share lediglich dann und wann mal was bei Facebook, aber bisher noch nichts von deiner Seite, da deine Themen für meinen Bekanntenkreis nicht von Interesse sind… von daher stellen die 27 Icons keinen Mehrwert für mich da. Wer da entsprechende Accounts hat, hat sicher ohnehin Bookmarklets in der Symbolleiste, denk ich mal 😉

    Just my 2 cents! Grüße, modmatt

    BTW: Jemand ne Idee, wie ich einem Windows PC, der vor dem Loginscreen mit einem Bluescreen rausfliegt, wieder auf die Beine helfe? Systemwiederherstellung und Abgesicherter Modus verweigern auch den Dienst…

  14. Ich nutze nur YARP zur Anzeige verwandter Posts. Das reicht mir und passt auch optisch ganz gut. Natürlich klicke ich bei anderen Blogs gerne auf die verwandten Artikel. Wenn sie interessant klingen oder evtl. auf ältere Artikel einer Serie verweisen, dann erspart es auch die Suche…

    Beste Grüße
    Lasse

  15. LinkWithin ist zwar ne simpel einzubindende Sache. Aber WENN, dann würde ich auch die Variante von alohastone verwenden…

  16. @Puh
    Nutzer von NoScript werden doch eh so gut wie nirgendwo beachtet. JavaScript scheint mittlerweile der Standard zu sein und das blocken, bzw. selektive Freigabe von JavaScript macht mittlerweile extrem viel Mehrarbeit.

  17. Und ich dachte ein Suchfeld reicht vollkommen aus. Wenn solche Funktionen überhand nehmen, werde ich ein lokales Script mit einem Textbrowser nutzen. Mir ist die Funktionalität wichtiger als irgend ein „eyecandy“.

  18. Jupp, da gibt es schönere lugins für (die typischerweise die Übereinstimmung der Tags auswerten und damit rein intern arbeiten). Das Look&Feel sieht eben extrem nach Reklame aus, und ist damit eher kontraproduktiv.

  19. Ich habe es bei anderen Blogs auch schon gesehen. Aufgefallen ist es mir demnach, aber genutzt habe ich es dort auch nicht, weil die Ergebnisse nicht wirklich direkt was „Weiterführendes“ zum Inhalt des Posts anboten.

  20. Ich wollte gerade das tun was ich eigentlich ungern tue, weil’s immer nach penetranter Werbung riecht, nämlich auf meinen Beitrag hinweisen. Aber wie ich sehe haben pEtEr und ichselbst das schon gemacht. Danke dafür!

    Wenn man, wie du, YARPP sowieso schon einsetzt, ist das sicherlich die eleganteste Lösung – mit dem geringsten Performanceunterschied. Man kann das nutzen was sich sowieso bewährt hat, und muss seine Daten nicht quer durch die Welt schicken. Und der Aufwand hält sich auch in Grenzen.

    Die Abneigung gegen die Thumbnails, die hier in den Kommentaren ein bisschen durchkommt, teile ich nicht. Am RSS-Feed und den Index-Seiten ändert sich ja sowieso nichts, und auch die Größe der Related-Posts-Box bleibt ja fast gleich. Kann daran nichts störendes finden.

    (Hab übrigens in meinem Beitrag nen Link auf diesen hier gesetzt, irgendwie kam der Pingback nicht durch)

  21. In der Regel lese ich nur den einen Beitrag, den ich wirklich lesen will. Aber ab und an, wenn es ein komplexeres Thema ist, folge ich schonmal „ähnlichen Beiträgen“, wobei da normalerweise ein schlankes Plugin durchaus reicht.

    Was aber mehr Sinn macht, sind direkte Verlinkungen im eigentlichen Text. Da hat man auch mehr den Überblick, was man verlinkt

  22. Danke, dass du wieder YARPP nutzt. Die Alternativen fand ich nicht besonders. Entweder lud die Seite langsam oder man sah ohne Java nichts. Mit YARPP ist es schon optimal.