Sony Xperia XA1 und XA1 Ultra versorgen die Mittelklasse

27. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Sony hat neben seinen beiden High-End-Geräten, den Xperia XZs und XZs Premium auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona auch noch zwei neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt: die beiden Xperia XA1 und XA1 Ultra. Fangen wir doch mit dem zuletzt genannten Phone an, denn die technischen Daten lesen sich hier etwas interessanter. So soll das Sony Xperia XA1 Ultra in den Farben Gold, Schwarz und Weiß in den Handel kommen. Leider nennt Sony bisher jedoch als Verfügbarkeit nur grob „Sommer 2017“ und schweigt sich gleißermaßen zum Preis noch aus.

Sollte letzterer passen, lesen sich die Daten nicht übel – insbesondere für Fans großer Bildschirme. Denn das XA1 Ultra bringt eine Diagonale von 6 Zoll bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten mit. Als SoC des Smartphones dient, das wird die MediaTek-Hater unter euch stören, ein MediaTek Helio P20 mit acht Kernen und der GPU ARM Mali T880 MP2. 4 GByte Arbeitsspeicher sind genau so an Bord wie  wahlweise 32 bzw. 64 GByte Speicherplatz. Ab Werk dient dabei Google Android 7.1 als Betriebssystem.

Bevor ich hier lange die einzelnen Daten runterreiße, liste ich sie lieber für euch einmal auf:

Sony Xperia XA1 Ultra

Display 6 Zoll mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten

Betriebssystem Android 7.1

SoC MediaTek Helio P20

RAM 4 GByte

Speicherplatz 32 / 64 GByte

Kameras 23 Megapixel (Hauptkamera); 16 Megapixel (Frontkamera)

Schnittstellen / Anschlüsse GPS, Bluetooth 4.2, USB Typ-C, Wi-Fi 802.11 ac, 4G LTE, NFC, microSD

Akku 2.700 mAh

Maße 165 x 79 x 8,1 mm

Gewicht 188 Gramm

Erscheinen soll das Sony Xperia XA1 Ultra im Sommer 2017. Zum Preis schweigt Sony leider aktuell noch.

Als kleiner Bruder kommt in diesem Fall dann noch das Sony Xperia XA1 ohne den Zusatz „Ultra“ auf den Markt. Auch hier erstmal für euch die wichtigsten Eckdaten:

Sony Xperia XA1

Display 5 Zoll mit 1.280 x 720 Bildpunkten

Betriebssystem Android 7.1

SoC MediaTek Helio P20

RAM 3 GByte

Speicherplatz 32 GByte

Kameras 23 Megapixel (Hauptkamera); 8 Megapixel (Frontkamera)

Schnittstellen / Anschlüsse GPS, Bluetooth 4.2, USB Typ-C, Wi-Fi 802.11 ac, 4G LTE, NFC, microSD

Akku 2.300 mAh

Maße 145 x 67 x 8 mm

Gewicht 143 Gramm

Das Sony Xperia XA1 soll am 26. April 2017 erscheinen. In diesem Fall steht, zumindest für die USA, auch schon ein Preis fest, nämlich 299,99 US-Dollar. Finde ich für die gebotene Ausstattung etwas hoch gegriffen, wenn man mal mit Geräten von Huawei oder Honor vergleicht, die in diesem Preisbereich zu Sonys Ungunsten gerade beim Bildschirm mehr zu bieten haben. Dafür könnte die Kamera aber sicherlich einige Käufer locken.

Was sagt ihr denn zu Sonys neuen Xperia XA1 und XA1 Ultra?

Update: Deutscher Preis laut Sony: 

Das Xperia XZ Premium wird ab Juni 2017 mit der jüngsten Generation Android 7.0 Nougat in den Farben Chrom und Schwarz für voraussichtlich 749,- EUR (UVP) erhältlich sein.

Das nach IP65/68 wasser- und staubgeschützte Xperia XZs wird ab Anfang April 2017 mit der jüngsten Generation Android 7.0 Nougat in den Farben Eisblau, Schwarz und Silber für voraussichtlich 649,- EUR (UVP) erhältlich sein.

Das Xperia XA1 Ultra wird ab Mitte Mai 2017 mit der neuesten Android Version 7.0 (Nougat) in Schwarz und Weiß für voraussichtlich 379,- EUR (UVP) erhältlich sein.

Das Xperia XA1 wird ab Mitte April mit der jüngsten Generation Android 7.0 (Nougat) in den Farben Schwarz und Weiß für voraussichtlich 279,- EUR (UVP) erhältlich sein.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2164 Artikel geschrieben.