Sony stellt wohl am 7. September die PlayStation Neo vor

10. August 2016 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von: André Westphal

artikel_playstationMicrosoft hat gerade seine Xbox One S veröffentlicht: Meiner Meinung nach, die ihr hier nachlesen könnt, ist es eine wirklich gelungene Evolution der Xbox One. Auch wenn jedoch Ultra-HD-Fähigkeiten, ein stark optimiertes Design und viele Detailverbesserungen enthalten sind, hat sich in der Leistung im Wesentlichen kaum etwas getan. Anders sieht es bei der Xbox One Scorpio aus, welche Ende 2017 erscheinen soll. Vorher wird uns aber noch die Sony PlayStation Neo beehren. Allerdings hat Sony bisher nur die Existenz jener Konsole bestätigt, sich aber zu allen weiteren Aspekten ausgeschwiegen. Das ändert sich offenbar am 7. September 2016.

Sony verschickt aktuell nämlich Einladungen an ausgewählte Medienvertreter. Letztere werden zu einem PlayStation Meeting am 7. September im PlayStation Theatre in New York City geladen. Von der PlayStation Neo ist in der Einladung zwar nicht die Rede, es ist aber mehr als wahrscheinlich, dass jene Thema sein wird. Sony selbst gibt nur an „Details über das PlayStation-Geschäft“ mit den Anwesenden teilen zu wollen. Klingt eher trocken, dürfte aber vielmehr vor Ort spannend werden. Auch ein Livestream des Events gilt als wahrscheinlich.

Die PlayStation Neo soll vor allem die GPU-Leistung gegenüber der regulären PS4 sehr stark erhöhen und wie die Xbox One S auch Ultra-HD-Streaming und voraussichtlich auch Ultra HD Blu-rays unterstützen. Die PlayStation Neo soll die PS4 aber nicht ersetzen, sondern mit ihr koexistieren. Nach aktuellem Stand der Dinge sollen künftige Games dann jeweils zwei Darstellungsmodi enthalten: einen für die PS4 und einen für die Neo. Wie Entwickler die Mehrleistung einspannen, bleibt ihnen selbst überlassen. So wären sowohl höhere Framerates, verbesserte Kantenglättung und Co. als auch mehr Effekte oder z. B. höher auflösende Texturen denkbar.

Angeblich denke Sony übrigens derzeit darüber nach die Leistung der PlayStation Neo noch anzukurbeln: Geht man nach bisherigen Gerüchten, soll sie 4,2 TFLOPS bieten. Für die Xbox One Scorpio stehen aber 6 TFLOPS im Raum. Zu diesem Punkt ist aber vieles im Argen und ob Sony die hinter den Kulissen sicherlich lange geplante Hardware der PS Neo noch so kurzfristig ändern kann, ist zu bezweifeln. Am 7. September werden wir dann vermutlich bereits mehr wissen.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1447 Artikel geschrieben.