Samsung verzichtet ab sofort auf Android Wear für seine Produkte

24. Mai 2016 Kategorie: Android, Google, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

artikel_GearS2Noch vor zwei Jahren verkündete der koreanische Technik-Riese Samsung die Veröffentlichung seiner Smartwatch „Gear Live“, die auf Android Wear OS basieren sollte. Jetzt scheint die Zusammenarbeit mit Googles Smartwatch-Betriebssysten allerdings definitiv beendet zu sein. Das Unternehmen verkündete, dass ab sofort kein Produkt des Hauses mehr mit dem OS ausgeliefert oder hergestellt würde. Google wird wenig erfreut sein, wenngleich der finanzielle Schaden einigermaßen zu verkraften sein dürfte.

Man setze nun vor allem auf Tizen OS, so die Verantwortlichen. Tizen als Weiterentwicklung selbst stammt von Samsung und ist nachweislich wesentlich effizienter beim Schonen der Batterie. Es gibt schlichtweg einfach keinen Bedarf mehr daran, auf ein Produkt eines anderen Unternehmens zu setzen und sich dessen Änderungen und Entwicklungen anzupassen oder Fehlern entgegenwirken zu müssen.

Sämtliche Produkte, ob nun der Fernseher oder auch der Kühlschrank, der Samsungs Werkshallen verlässt, wird mit Tizen OS versorgt sein, sobald der Bedarf nach einem Betriebssystem vorhanden ist.

Update: Samsung hat ein Statement veröffentlicht: 

“We disagree with Fast Company’s interpretation. Samsung has not made any announcement concerning Android Wear and we have not changed our commitment to any of our platforms.”

(via fastcompany )

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 570 Artikel geschrieben.