Outlook.com mit Import-Tool für Gmail-Benutzer

11. Dezember 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Microsofts Maildienst will euch! Aus diesem Grunde hat man ein aktualisiertes Import-Tool für euren Umzug von Gmail zu Outlook.com veröffentlicht. Microsoft will es euch ganz einfach machen, zum Dienst aus Redmond zu wechseln. Zu diesem Zweck hat man ein paar nützliche Tipps für Umsteigewillige kreiert.

Outlook.com

In Gmail werden E-Mails mit Labels organisiert, Outlook.com verwendet hierfür Ordner. Beim Importieren werden eure Nachrichten von Outlook.com je nach Label in Ordner sortiert. Wenn beispielsweise eine E-Mail mit drei Labels versehen ist, importiert Outlook.com diese E-Mail in drei unterschiedliche Ordner. Auf diese Weise werden möglicherweise mehr Ordner und Kopien einer Nachricht erstellt, als man möchte. Aus diesem Grunde sollte man vielleicht vorab die Anzahl der Label in Gmail eindampfen. Vorab sei gesagt: es kann sein, dass entsprechende Links noch nicht bei allen Nutzern funktionieren, das Importtool rollt gerade aus.

GmailSwitch_Large

Sobald man die entsprechenden Labels entfernt hat, führt man das Importtool aus und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sollte bei euch der direkte Link zum Aufrufen des Import-Tools nicht funktionieren, dann meldet euch bei Outlook an, geht in die Optionen und dann auf „Weitere E-Mail-Einstellungen“. Klickt dort unter Konto verwalten auf „Importieren von E-Mail-Konten“ und wählt „Google“ aus.

AccountAuthorization_LargeEbenfalls weist man seitens Microsoft darauf hin, dass man nicht vergessen sollte, im alten Gmail-Account die Weiterleitung auf Outlook.com einzurichten – schließlich will man ja alle Mails bekommen.

AutoForward_LargePersönliche Meinung: Ich bin seit der Betaphase Nutzer von Gmail und habe natürlich auch immer alle anderen Dienste im Blick. Kein Dienst hat es so geschickt verstanden, alle Dienste und Services so gut und geschickt miteinander zu verzahnen, wie es Google getan hat. Ich bin wirklich zufriedener Nutzer des Dienstes und ich könnte mir nicht vorstellen, einen anderen Dienst zu nutzen. Das ist zwar grundsätzlich machbar, aber mit einem Mehr an Aufwand und einem Verlust der Bequemlichkeit verbunden.

Microsoft: Nutzer brauchen kein Import-Tool. Sie brauchen Funktionen und Mehrwert.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: outlook blog |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.