Outlook.com mit Import-Tool für Gmail-Benutzer

Microsofts Maildienst will euch! Aus diesem Grunde hat man ein aktualisiertes Import-Tool für euren Umzug von Gmail zu Outlook.com veröffentlicht. Microsoft will es euch ganz einfach machen, zum Dienst aus Redmond zu wechseln. Zu diesem Zweck hat man ein paar nützliche Tipps für Umsteigewillige kreiert.

Outlook.com

In Gmail werden E-Mails mit Labels organisiert, Outlook.com verwendet hierfür Ordner. Beim Importieren werden eure Nachrichten von Outlook.com je nach Label in Ordner sortiert. Wenn beispielsweise eine E-Mail mit drei Labels versehen ist, importiert Outlook.com diese E-Mail in drei unterschiedliche Ordner. Auf diese Weise werden möglicherweise mehr Ordner und Kopien einer Nachricht erstellt, als man möchte. Aus diesem Grunde sollte man vielleicht vorab die Anzahl der Label in Gmail eindampfen. Vorab sei gesagt: es kann sein, dass entsprechende Links noch nicht bei allen Nutzern funktionieren, das Importtool rollt gerade aus.

GmailSwitch_Large

Sobald man die entsprechenden Labels entfernt hat, führt man das Importtool aus und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sollte bei euch der direkte Link zum Aufrufen des Import-Tools nicht funktionieren, dann meldet euch bei Outlook an, geht in die Optionen und dann auf „Weitere E-Mail-Einstellungen“. Klickt dort unter Konto verwalten auf „Importieren von E-Mail-Konten“ und wählt „Google“ aus.

AccountAuthorization_LargeEbenfalls weist man seitens Microsoft darauf hin, dass man nicht vergessen sollte, im alten Gmail-Account die Weiterleitung auf Outlook.com einzurichten – schließlich will man ja alle Mails bekommen.

AutoForward_LargePersönliche Meinung: Ich bin seit der Betaphase Nutzer von Gmail und habe natürlich auch immer alle anderen Dienste im Blick. Kein Dienst hat es so geschickt verstanden, alle Dienste und Services so gut und geschickt miteinander zu verzahnen, wie es Google getan hat. Ich bin wirklich zufriedener Nutzer des Dienstes und ich könnte mir nicht vorstellen, einen anderen Dienst zu nutzen. Das ist zwar grundsätzlich machbar, aber mit einem Mehr an Aufwand und einem Verlust der Bequemlichkeit verbunden.

Microsoft: Nutzer brauchen kein Import-Tool. Sie brauchen Funktionen und Mehrwert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Kann ich unterschreiben. Insbesondere der Kalender von Outlook.com ist weit, weit davon entfernt, dem Google-Kalender das Wasser reichen zu können. Wenn Microsoft es ernst meint, sollten sie sämtliche Outlook.com-Konten vollständig mit Exchange-Services vernetzen. Dann können wir nochmal darüber reden, und dann wäre es auch durchaus realistisch, daß ich nochmal mein „Outlook 2010“ installiere.

  2. Ich sehe ja ein, dass Microsoft schnell mehr Nutzer haben möchte – aber statt vorschnell die Nutzer anderer Dienste mittels solcher Tools zu verführen solle man lieber dafür sorgen, dass die Basis stimmt. Sonst wechseln die so gewonnen Nutzer ganz schnell zurück und sind ein zweites mal noch schwerer zu überzeugen.

    Also erstmal in outlook/Skydrive einheitliche Oberfläche und Menüführung, dann dafür sorgen, dass wenigstens die MS-Dienste und Programme untereinander funktionieren. Es wäre auch dafür zu sorgen, dass es zwischen Skydrive und Windows Phone 8 richtig rund läuft und entsprechende Schnittstellen verbessert werden.
    Beispiele wären Kalender (WP8-App nur rudimentär, Dritt-Anbieter scheitern an bestimmten Restriktionen.
    Bei Kontakten werden keine Bilder zw. outlook und WP8 synchronisiert und zwischen outlook.com und outlook gibt es Probleme mit Notizen zum Kontakt. Wenn diese internen Dinge laufen, dann kann man mal bei der Konkurrenz wildern….

  3. Geht der Import auch ohne Telefonnummer?
    die braucht man ja neuerdings schon für eine Weiterleitung…

  4. mag das eigentlich mit den labels. mit den ordner komm ich nicht so zurecht :/

  5. Generell ist das Google Account System super. Habe meine eigene Domain dort eingefügt, früher war das ja noch für Privatpersonen kostenlos. Bekomme also meine Mails in Gmail, habe mein Android direkt drauf.
    Chrome auf Laptop, PC und Handy haben die selben Lesezeichen und die selbe Browserhistory. Und Apps installiere ich bequem aus dem Browser heraus.
    Für mich eins der besten Systeme.

  6. Vielleicht hätte Microsoft auch mal den Namen des Programmes ändern sollen. Ich habe ältere Versionen von Outlook in so schlechter Erinnerung, daß es mir schwerfällt, es wieder zu nutzen.

  7. Anstelle von Labels hat Outlook.com doch Kategorien. Ich kann hier funktional keinen Unterschied feststellen, außer das man den Kategorien(/Labels) keine farbliche Zuordnung geben kann.

  8. Bin auch sehr zufriedener Google Mail Nutzer und sehe keinen alternativen Dienst am Markt welcher mir einen Mehrwert bieten würde.

    Selbst wenn Google Mail von heute auf morgen komplett kostenpflichtig werden würde, würde ich ohne zu zögern sofort für den Dienst bezahlen.

  9. Ich seh bei Google nicht wirklich den Mehrwert – welche essentiellen Funktionen bietet denn Gmail, was Outlook nicht hat? Mal abgesehn davon, dass man seine eigenen E-Mails nicht mehr lesen muss – das wird einem ja von Google abgenommen 😉
    Aber im ernst, mit der Umstellung von Live auf Microsoft Accounts greifen inzwischen alle Services von Microsoft wirklich schön ineinander: Xbox Live, Skype, Office, Skydrive, MSDN… für mich durchaus ein Mehrwert.

  10. Ich benutze beide nicht, sondern ein traditionelles Mailprogramm. Aber ich finde outlook.com ganz funktional – wo soll der grosse Nachteil zu Gmail sein?

  11. @Thomas, für mich liegt der Mehrwert darin, dass ich mehrer Android Devices habe und da spielen die Google Dienste einfach am besten zusammen. Zudem verwalte ich über ein Google Konto ein halbes duzend Email Adressen was mir auch wesentlich sympathischer ist als Outlook, welches sogar schon bei IMAP Probleme macht. Und die Weboberfläche von GMAIL ist überall vorhanden.
    Wer aber ein Windows Phone sein Eigen nennt, kommt mit den MS Diensten vermutlich besser zu recht, da es nicht mal GMAIL für WP gibt.

  12. @Thomas weiter mag ich halt das ganze Zusammenspiel der Google Dienste speziell auch mit Google Now, welches halt auch auf Mails aus GMAIL reagiert (Flug, Paket usw…).

  13. Habe mir im September nen Outlook.com-Account gemacht, hauptsächlich um meinen Namen dort zu sichern und das ganze dann wieder vergessen, weil ich mit GMail ausreichend versorgt bin. Jetzt hab ich mich gestern bei Outlook mal wieder eingeloggt und sage und schreibe volle 34 Spam Nachrichten auf dem Hotmail Alias dort, OHNE JE irgendwo einer der Outlook-Adressen angegeben oder benutzt zu haben. Aber wirklich Spam der simpelsten Sorte. „hi friend, want to buy viagra?“
    Wusste dank Google gar nicht mehr, dass es das noch gibt. Outlook ist meilenweit entfernt davon auf Google-Level zu sein….

    • Ich hatte die Adresse aus dem gleichen Grund mir schnell gesichert, nie benutzt und niemandem kommuniziert und trotzdem trudeln Spam Mails dort ein.

  14. Ich benutze nur ne Outlook-Adresse und bekomme null Spam. Schon komisch.

  15. Yep, Google bietet den besten Dienst.

  16. Nein danke. Man kann ja nicht mal eigene Kontaktbilder verwenden.

  17. Eigene Kontaktbilder können doch hinzugefügt werden? Also bei mir würde es gehen, habe gerade geschaut.
    Ich möchte jetzt Microsoft verlassen 😉
    Möchte mit meinen gesamten Ordnern zu Gmail ziehen, denn Outlook macht schlapp, wenn die Ordner über 2 GB ausmachen (keine Rückmeldung) Wie das geht muss ich mal suchen…und was ich noch finden muss. Ich habe mehrere Verteilerlisten in Outlook importiert- nicht angelegt – also die dazugehörigen Kontakte befinden sich nicht in meinem Outlook -. Weiß jemand von euch wie ich die sauber in Gmail importiere?

  18. Ich benutze seit ca. drei Wochen die Outlook-App und muss wirklich gestehen, mir gefällt die App viel besser als die anderen vier Apps die ich auf meinem Smartphone habe. Zwar benutze ich für Gmail noch Google eigene App, aber so richtig switchen möchte ich noch nicht. Obwohl die App mir gut gefällt, ist Outlook noch weit von Gmail entfernt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.