Outlook.com integriert Unterstützung von Google Drive und Facebook-Fotos

16. September 2016 Kategorie: Internet, geschrieben von: Oliver Pifferi

Outlook Artikel LogoNutzer von Microsofts E-Mail-Dienst Outlook.com werden die direkte Integration des hauseigenen Online-Speicherdienstes OneDrive zu schätzen wissen: Das Teilen von Informationen aus im Microsoft-Kosmos angesiedelten Diensten geht (natürlich) von Haus aus recht einfach von der Hand und ist schon lange in Outlook.com integriert. Nun legt Microsoft Hand an die Sharing-Funktion und erweitert diese für Outlook.com über die Grenzen der eigenen angeboten Cloud-Infrastruktur heraus.

Während die mobilen Outlook-Apps bereit Unterstützung für Dropbox, Google Drive und Box mitgebracht haben und man bereits früher in diesem Jahr zumindest die Integration von Box und Dropbox in die Web-Variante verkündete, folgt nun der nächste Schritt: In erster Instanz folgt nun auch Google Drive für Outlook.com, in zweiter die Unterstützung für das Teilen Eurer Facebook-Fotos. Last but not least möchte man dann noch die Suche nach Bildern innerhalb längerer E-Mail-Konversationen vereinfacht haben.

Nachdem – wie bereits erwähnt – bereits iOS- und Android-Nutzer Google Drive seit längerer Zeit „anzapfen“ konnten, folgt nun im Feld, in dem Ihr Anhänge hinzufügen könnt, das Google Drive-Symbol. Bei der ersten Wahl dieser Option müßt Ihr natürlich einmalig Eure Google-Daten hinterlegen und könnt dann Eure in Google Drive beheimateten Dateien jederzeit als Anhang direkt versenden. Auch das direkte Bearbeiten von Google Docs, Slides und Sheets soll nun direkt aus Outlook.com möglich sein, ohne separat zu Google Drive zu wechseln und so Euren Arbeitsablauf zu unterbrechen.

sharing-made-simple-1

Das Andocken Eures Facebook-Kontos erfolgt auf demselben Weg – Anhang hinzufügen, Facebook auswählen und auch dort einmalig die Zugangsdaten hinterlegen integriert dann auch – sofern Ihr es natürlich explizit wollt – Eure Facebook-Fotos in Outlook.com. Die Art und Weise der Organisation und Darstellung soll genau der in Facebook entsprechen und auch so ein nahtloses Teilen ermöglichen ohne eben das Gefühl zu haben, auf zwei unterschiedlichen Plattformen unterwegs zu sein.

sharing-made-simple-2b

Zu guter Letzt ist auch das Suchen von Bildern und Anhängen in vielen Mails- oder Mailverläufen entsprechend spannend – nicht immer weiß man, in welchem Teil der Konversation auch der gewünschte Anhang steckt. Das hat man auch verbessert: An der Spitze jedes E-Mail-Threads findet Ihr das gewohnte Anhang-Symbol mit der Büroklammer. Ein Klick darauf offenbart Euch dann alle Anhänge, die in der jeweiligen Konversation gefunden worden sind. Ein weiterer Klick auf die gefundene Datei öffnet diese direkt, ohne dass Ihr vorher die jeweilige Mail erst herauspicken müßt – fein!

sharing-made-simple-3

Alle neuen Features sollen für alle Outlook.com-Nutzer, die bisher auf die neue Infrastruktur migriert worden sind, verfügbar sein. Das soll in den nächsten Wochen geschehen, klingt einfacher gesagt als getan, gibt es bei der Migration, die eigentlich in diesem Sommer abgeschlossen sein sollte, offenbar noch das ein oder andere Problem – nicht jeder ist schon „drüben“. Auch die kommerziellen Office 365-Accounts werden die Vorzüge der neuen Teilen-Funktionen dann nach und nach übernehmen – warten wir es also ab.

(via Office Blogs)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Oliver Pifferi

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und XING. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Oliver hat bereits 425 Artikel geschrieben.