Mozilla prangert an: Microsoft ohne Browserwahl bei Windows RT

10. Mai 2012 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Mobile, geschrieben von:

Erinnert ihr euch noch an das leidige Thema Browserchoice? Irgendwann Anfang 2010 musste Microsoft dem Benutzer die Wahl überlassen, welchen Browser er zukünftig zum Standard deklarieren wolle – zumindest initial. Ich berichtete damals darüber. Nun wieder Dramaturgie aus dem Hause Mozilla – man fordert diese Auswahl auch auf Tablets mit Windows RT. Windows RT, das ist dieses Konstrukt auf ARM-basierten Tablets. Also keine gewohnte Umgebung, nur speziell auf diese Plattform zugeschnittene Programme laufen.

Laut Mozilla unterstützt der Internet Explorer auf den Windows RT-Maschinen zwei Modi, darunter auch den klassischen – weshalb man sicherlich das gute, alte Browserchoice-Verfahren einsetzen und anderen Browsern auch diese Art „klassischen Modus“ nutzen lassen müsse. Liebes Mozilla-Team: ich kenne einige von euch persönlich und gebe euch grundsätzlich Recht.

Aber fallt doch mal bitte wieder mit tollen Produkten und Innovationen auf. Hier wird bereits jetzt über eine noch nicht auf dem Markt erhältliche Plattform spekuliert, zumal der Markt der Tablets sicherlich anfangs wie im jetzigen Smartphonemarkt zu bewerten ist: Windows RT wird klein starten. Wenn man von der Windows-Plattform etwas verlangt, dann sollte man vielleicht auch die dominanten Plattformen im Mobile-Bereich im Auge haben – und diese ist bislang sicherlich nicht Microsoft Windows. Wenn man solche Dinge reglementieren will (oder muss), dann müssen es alle tun.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25468 Artikel geschrieben.