Motorola Moto G stürmt die Charts

15. November 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Der Medienrummel scheint das Motorola Moto G beflügelt zu haben. Das Gerät kostet ab 169 Euro (16 GB-Variante für 199 Euro) und ist bei Phone House, Media Markt, Saturn, o2, Sparhandy.de, Amazon.de und OTTO erhältlich und ab dem 21. November 2013 in Deutschland im Handel. Doch war es wirklich nur der Medienrummel, der das Motorola Moto G momentan auf Platz 2 der Amazon-Bestenliste im Bereich der Smartphones geschossen hat und auf Platz 5 im gesamten Bereich Elektronik?

Bildschirmfoto 2013-11-15 um 12.28.02

Welche Tür Google da aufgetreten hat, habe ich hier schon einmal in meinem Kommentar niedergeschrieben. Schaut man sich die Bestenlisten an, dann kaufen viele Menschen eben nicht nur die 600 Peitschen teuren Flaggschiffe, sondern die heimlichen Stars, die oft unter oder bis 300 Euro kosten – anscheinend eine Grenze für viele bei vertragsfreien Smartphones.

Bildschirmfoto 2013-11-15 um 12.28.31

Preisbewusste Nutzer, die nicht 500 Euro und mehr für ein High-End Smartphone ausgeben wollen, sind gezwungen, sich zwischen drei Optionen zu entscheiden. Entweder sie kaufen neue, aber günstige Smartphones mit zweitklassiger Ausstattung, oder die Konsumenten kaufen preiswerte Smartphones, die vor 2 bis 3 Jahren Premium-Modelle waren und jetzt veraltet sind. Dritte Option? Windows Phone – da gibt es auch im günstigen Bereich sehr interessante Geräte, die allerdings erst mit dem ATIV S in Bestsellerlisten auftauchen – ich hätte da auf eine Nokia-Ausgabe getippt.

Was ich mit diesem Beitrag sagen wollte: ich habe nie auf diese Listen geschaut und habe dies nur wegen dem Motorola Moto G gemacht. Ich bin erstaunt, wie das Ding abgeht. Wenn man für das Geld dem Benutzer eine gute Erfahrung mit einem Android-Gerät geben kann, dann gratuliere ich Google und ziehe meinen Hut. Ob es so ist, kann ich erst nach einem Test sagen. Ebenfalls blicke ich gespannt auf das Jahr 2014, denn andere Hersteller müssen jetzt nachlegen, aber richtig. Waren die günstigen Geräte für viele von uns bislang nur eine einzig uninteressante Masse, so schafft das Motorola Moto G zumindest eines: wir nehmen diese Sparte wahr.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.