Motorola Moto G vorgestellt, alle Informationen zum 169 Euro Smartphone

13. November 2013 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Am heutigen Mittwoch fanden in Sao Paulo und in London Events statt, die den Launch des Motorola Moto G begleiteten. Wir hatten dieses Smartphone in der Vergangenheit schon etwas beleuchtet, weil es bereits in diversen Leaks zu sehen war.

Bildschirmfoto 2013-11-13 um 15.08.06

Auch zum Moto X gab es etwas zu sagen: das bislang nur in den USA zu kaufende Gerät soll in den kommenden Wochen Android 4.4 KitKat bekommen. Durch die Auslösemechanismen per Geste soll die Kamera laut Angaben etwa 25 Prozent häufiger genutzt werden.

Bildschirmfoto 2013-11-13 um 15.10.42

Was ist, beziehungsweise kann das Motorola G denn nun?

Das Motorola Moto G ist ein Android-Smartphone der Firma Motorola, welche mittlerweile zu Google gehört. Hiermit will man das Problem angehen, dass sich viele Menschen kein gute Smartphones kaufen können.

Bildschirmfoto 2013-11-13 um 15.11.35

Preisbewusste Konsumenten, die nicht 500 Euro und mehr für ein High-End Smartphone ausgeben wollen, sind gezwungen, sich zwischen zwei schlechten Optionen zu entscheiden. Entweder sie kaufen billigere, neue Smartphones mit zweitklassiger Technologie, die modernen Apps und Erlebnissen wie Navigation, Video-Chat oder Spielen nicht gerecht wird. Oder die Konsumenten kaufen preiswerte Smartphones, die vor 2 bis 3 Jahren Premium-Modelle waren und jetzt veraltet sind.

Bildschirmfoto 2013-11-13 um 15.12.39

Die Lösung heißt Moto G:heutige Technik zum kleinen Preis. In Sachen Performance soll man vor vielen Konkurrenten liegen. So bietet das Motorola Moto G ein 4,5 Zoll Display mit 720p-Auflösung an, welches eine Pixeldichte von 329 ppi hat.

Bildschirmfoto 2013-11-13 um 15.14.51

Unter der Haube verbaut man 1 GB RAM, einen 1,2 GHz starken Quad-Core-Prozessor der Firma Qualcomm. Hierbei handelt es sich im die Quad-Core-Ausgabe des Snapdragon S400.

Bildschirmfoto 2013-11-13 um 15.15.13

Man möchte mit dem Motorola G dem Benutzer eine gute Experience bieten, die man auch beim Moto X vorfindet. Dazu gehört ein Edge to Edge-Display, Curved Back und Gorilla Glas 3. Dazu ist das Motorola Moto G spritzwassergeschützt. Dazu gibt es diverse Schalen und Cases in farbenfrohen Variationen.

Die 8 Gigabyte-Ausgabe des Motorola Moto G soll 179 Dollar kosten, während das 16 GB-Modell 199 Dollar kostet. Hierzulande wird es ab 169 Euro losgehen, das Gerät ist mittlerweile bei Amazon gelistet.

Bildschirmfoto 2013-11-13 um 15.23.13

Der Akku soll euch über den Tag bringen (2070 mAh) und das Gerät kommt mit Android 4.3 Jelly Bean auf den Markt – ein Upgrade auf Android 4.4 wurde im Rahmen der Vorstellung garantiert. Android 4.4 für das Motorola G soll im Januar 2014 erscheinen. Es wird ohne Bloatware auf den Markt kommen und ein schlankes Android-Experience bieten.

Bildschirmfoto 2013-11-13 um 15.25.54

Moto G wird bereits ab heute in einigen Ländern Europas sowie in Brasilien erhältlich sein, im Lauf der nächsten Wochen auch in den anderen Märkten in Europa, Lateinamerika und Kanada. In den USA wird es ab Anfang Januar erhältlich sein, gefolgt von Südostasien, Indien und dem Mittleren Osten. 2014 wird Moto G in 30 Ländern mit 60 Partnern vertrieben werden. Dazu kommen 50 Gigabyte Extraspeicher im Google Drive für Moto G-Käufer für zwei Jahre – man hat also 65 GB Cloudspeicher. Alle technischen Daten zum Moto G findet ihr hier.

Moto G wird in Deutschland mit einem zu öffnenden Bootloader für 169 Euro (UVP, inklusive MwSt, ohne Vertrag) inklusive 8 GB Speicherplatz und für 199 Euro (UVP, inklusive MwSt, ohne Vertrag) inklusive 16 GB Speicherplatz angeboten. Moto G ist über Phone House, Media Markt, Saturn, o2, Sparhandy.de, Amazon.de und OTTO erhältlich und ab dem 21. November 2013 in Deutschland im Handel.

Und, was sagt ihr? Finde ich sehr spannend – aktuelle Technik für einen kleinen Preis, das kann was werden und wird für viele andere Hersteller zu einem echten Problem.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22500 Artikel geschrieben.