Motorola Moto G stürmt die Charts

Der Medienrummel scheint das Motorola Moto G beflügelt zu haben. Das Gerät kostet ab 169 Euro (16 GB-Variante für 199 Euro) und ist bei Phone House, Media Markt, Saturn, o2, Sparhandy.de, Amazon.de und OTTO erhältlich und ab dem 21. November 2013 in Deutschland im Handel. Doch war es wirklich nur der Medienrummel, der das Motorola Moto G momentan auf Platz 2 der Amazon-Bestenliste im Bereich der Smartphones geschossen hat und auf Platz 5 im gesamten Bereich Elektronik?

Bildschirmfoto 2013-11-15 um 12.28.02

Welche Tür Google da aufgetreten hat, habe ich hier schon einmal in meinem Kommentar niedergeschrieben. Schaut man sich die Bestenlisten an, dann kaufen viele Menschen eben nicht nur die 600 Peitschen teuren Flaggschiffe, sondern die heimlichen Stars, die oft unter oder bis 300 Euro kosten – anscheinend eine Grenze für viele bei vertragsfreien Smartphones.

[werbung]

Bildschirmfoto 2013-11-15 um 12.28.31

Preisbewusste Nutzer, die nicht 500 Euro und mehr für ein High-End Smartphone ausgeben wollen, sind gezwungen, sich zwischen drei Optionen zu entscheiden. Entweder sie kaufen neue, aber günstige Smartphones mit zweitklassiger Ausstattung, oder die Konsumenten kaufen preiswerte Smartphones, die vor 2 bis 3 Jahren Premium-Modelle waren und jetzt veraltet sind. Dritte Option? Windows Phone – da gibt es auch im günstigen Bereich sehr interessante Geräte, die allerdings erst mit dem ATIV S in Bestsellerlisten auftauchen – ich hätte da auf eine Nokia-Ausgabe getippt.

Was ich mit diesem Beitrag sagen wollte: ich habe nie auf diese Listen geschaut und habe dies nur wegen dem Motorola Moto G gemacht. Ich bin erstaunt, wie das Ding abgeht. Wenn man für das Geld dem Benutzer eine gute Erfahrung mit einem Android-Gerät geben kann, dann gratuliere ich Google und ziehe meinen Hut. Ob es so ist, kann ich erst nach einem Test sagen. Ebenfalls blicke ich gespannt auf das Jahr 2014, denn andere Hersteller müssen jetzt nachlegen, aber richtig. Waren die günstigen Geräte für viele von uns bislang nur eine einzig uninteressante Masse, so schafft das Motorola Moto G zumindest eines: wir nehmen diese Sparte wahr.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

53 Kommentare

  1. Der Witz ist, ob Google die Geräte nun selbst verkauft oder Mitbewerber ebenso günstige Geräte auf den Markt bringen, kann Google egal sein. Hauptsache mehr Geräte, die Google als Werbefläche dienen (können)!

  2. Da ist was dran Carsten. Für unter 200 Euro ein Telefon zu bekommen das vermutlich gut verarbeitet ist und das aktuelle Android (demnächst) mit an Board ist, finde ich persönlich auch eine Überlegung wert. Viele Leute machen „nur“ Basics auf solchen Geräten und wollen halt bissl Whatsappen oder n Bild knipsen. Ich denke von den Kunden erwartet auch keiner Highend-Technik. Allerdings einigermaßen anständige Hardware und aber dann doch bitteschön n aktuelles OS. Und eben auch keine vorinstallierten Apps…was tierisch nervt.

  3. Was ist eigentlich mit der 16GB-Version? Die kriegt man nur im UK momentan, oder?

  4. Rainer Zufall says:

    Kann man auf dem vorinstallierten Android eigentlich direkt ohne etwas zu ändern arbeiten, OHNE sich bei Google anzumelden und kann man direkt Apps im Browser herunterladen und installieren und damit NICHT den App-Store nutzen?

  5. Das S3 Mini ist der absolute Verkaufsrenner. kenne soviele Muttis/nicht techis die das Ding haben.
    Schlechter als das S2 (empfehle auch immer ein gebrauchtes S2) aber trotzdem so erfolgreich.

    Außerdem wird es bei unzähligen Smartphone Tarifen hinterhergeworfen. Teilweise gibts das aktuell sogar im Bundle. Kaufst du dir ein vertrag mit S4 Mini gibts nen S3 mini gratis dazu 🙂

    Die lowend sparte macht mittlerweile riesen Smartphonemengen aus. Ist auch ne riesen Marktlücke der Blogs/tech seiten die ich so lese. Da gibts solche reviews garnicht.

  6. @Rainer Zufall: Ja kann man. Aber das macht ungefähr so viel Sinn wie ein Smartphone ohne Sim-Karte zu nutzen. 😉 Die Synchronisierung der Kontakte und Apps und und und machen ja erst den Reiz aus. APKs kann man aber installieren, durchaus. Oder Du nutzt den Amazon App Store als Alternative.

  7. selbiges ist übrigens nun beim S4 mini zum vollen S3.

    Das S3 ist dem S4 mini überlegen. Kostet gleich viel. Trotzdem kaufen die meisten das S4 Mini. Logik gibt es da wohl keine 🙂

  8. Für mich ist das Ativ S nach wie vor der absolute Preis-Leistungs-Kracher.

    Gibt’s ab 125€
    http://www.nullprozentshop.de/Handys+Smartphones/Handys+Smartphones/Samsung+ATIV+S+16GB.html

  9. Nicht, dass ich Mitleid mit anderen Herstellern habe, aber es ist ja ein Unterschied, wenn ein Smartphone von Google kommt vielleicht sogar zum Herstellungspreis, diese aber über die Menge an Abnehmern und somit mehr Werbeanzeigen/Apps-Käufe genug Geld einnehmen oder das Smartphone kommt von Sony oder LG, welche NUR am Verkauf verdienen können.
    Deswegen wird es meiner Meinung sehr schwierig für die anderen werden den Preis mitzuhalten.

  10. Kein Wunder, dass dieses Schätzchen die Charts stürmt. Es hat einfach ein hervorragendes Preis/Leistungs-Verhältnis. Das wird der Renner im Weihnachtsgeschäft, wenn Motorola die hohe Nachfrage befriedigen kann. Würde mich aber nicht wundern, wenn das Schnäppchen irgendwann zwischendurch ausverkauft sein wird. Wer das unterm Weihnachtsbaum haben will, sollte besser bald zugreifen.

  11. Ich finde den Erfolg überhaupt nicht überraschend. Wenn ich aktuell ein Handy für meine Schwester/Mutter/Onkel/alleNICHTtechs steht das ziemlich weit oben auf der Liste. Tolles Preis-Leistungsverhältnis und absolut ausreichend für diese Zielgruppe.

    Inzwischen brauche ich ja kein High-End-Phone mehr wegen der Leistung, sondern hauptsächlich wegen Prestige-Faktor oder dem Tech-ALLES-AUSPROBIEREN-Drang.

    Neu ist natürlich immer besser, aber die Mehrleistung steht absolut in keinem Verhältnis zwischen einem 169€ Moto G zu 500€ Flagschiff…

  12. ‚Der Medienrummel scheint das Motorola Moto G beflügelt zu haben.‘

    So einen Satz wünsche ich mir ja mal bei Apple-Geräten …

  13. Wegen Windows Phone und Nokia: Das ist wohl so ein regionales Ding. Ich habe gerade die Quelle nicht mehr zur Hand, aber irgendwer™ hatte jetzt eine Statistik, dass z.B. das Lumia 520, das in der gleichen Preisklasse wie das Moto G spielt, weltweit der Renner unter den WP8 Handys ist, allerdings in DACH nur einen geringen Marktanteil erreicht.

  14. sony war bis jetzt in der preisklasse rel. gut vertreten. bin mal gespantn wie die darauf reagieren werden.

  15. Smartphones sind inzwischen auf einem Stand angekommen, bei dem ein 200-300€ teures Gerät für die normale, „leichte“ Benutzung völlig ausreicht, auch für die nächste 2 Jahre. (Ähnlich wie bei Notebooks)
    Die meisten Normalos verwenden das Gerät sowieso nur für Standardaufgaben wie Whatsapp, Facebook, und gelegentliches Internetsurfen.
    Bessere Hardware wie Display und Kamera fallen Vielen sowieso nur im direkten Vergleich z.B. direkt nach dem Wechsel auf.

    Wenn es Beispielsweise das iPhone nicht auf den ersten Blick relativ günstig zum Vertrag dazu gäbe, sähe es mit dem Marktanteil vermutlich auch schlechter aus.

  16. Was mich an dem Teil ja stört ist, dass das Teil etwas größer ist als das Moto X, aber ein kleineres Display besitzt.

    Warum schaffen die es nicht bei kleinerem Display auch Länge und Breite zu schrumpfen? Dicke ist mir egal….

    Aber das scheint kaum ein Hersteller zu kapieren.

    Mein „Traumhandy“ gibts leider sowieso nicht, irgendwas ist immer.

  17. Gibt es eigentlich schon irgendwo die 16 GB-Variante zum vorbestellen?

  18. @Dirk: amazon.co.uk. Sogar billiger.

  19. Ist da jetzt ne Wanze in Form von always-on-Mikro dabei?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.