LG G2 mini: Marktstart im März mit angeblich enttäuschender Auflösung

19. Februar 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Dem LG G2 soll schon bald das LG G2 mini folgen. Wobei mini eigentlich fast der falsche Begriff ist. 5,2 Zoll ist das G2 groß, das G2 mini soll lediglich 4,7 Zoll messen. LG bestätigte mittlerweile schon die Vorstellung des Gerätes auf dem Mobile World Congress, konkret soll es am 24.2. in Barcelona gezeigt werden. Ob ein Überraschungseffekt stattfinden wird, darf bezweifelt werden, LG selber teaserte das Gerät schon inklusive Bild, die niederländische Seite GSMInfo will nun die finalen Daten haben.

Bildschirmfoto 2014-02-19 um 14.03.27

So soll die kleine Ausgabe lediglich über eine qHD-Auflösung von 960 x 540 Pixeln verfügen, einen 1,2 GHz starken Quadcore-Prozessor nebst 1 GB RAM haben und 8 GB, mittels microSD erweiterbaren, Speicher. 8 Megapixel ist die Rear-Kamera stark, 1,3 die Front-Ausgabe. Das Gerät, welches auch als Dual-SIM-Variante auf den Markt kommen soll, hat einen 2440 mAh starken Akku, Android 4.4 KitKat ist beim Marktstart im März gleich dabei. Die Niederländer vermuten einen Preis zwischen 300 und 400 Euro – die Wahrheit dürfte wohl in der Mitte liegen. Sollten sich diese Spezifikationen bewahrheiten, so finde ich vor allem die Auflösung ein bisschen enttäuschend für ein Gerät dieser Klasse – zumal gerade LG ein Spezialist in Sachen Displays ist.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Quelle: theverge |
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22914 Artikel geschrieben.