Kickstarter-Projekt Pressy will Smartphone-Nutzung vereinfachen

30. August 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Es gibt wieder einmal über ein Kickstarter-Projekt zu berichten, das momentan durch die Decke geht. Pressy nennt sich ein kleiner Knopf, der im aktiven Zustand gerade einmal 0,7 mm aus Eurem Android-Smartphone herausragt. Mit diesem Knopf ist es möglich, viele verschiedene Aktionen auf dem Smartphone automatisch auszuführen. Ein Hardware-Button für IFTTT-ähnliche Ausführungen sozusagen.

Das Video erklärt Pressy eigentlich ganz gut. Der kleine Button befindet sich an einem 3,5 mm Klinken-Stecker und wandert in die Headset-Buchse des Smartphones. Dort ist er stets aktiv, auch wenn sich das Smartphone im Standby-Betrieb befindet. Tippt man den Button an, wird eine vorher festgelegte Aktion durchgeführt. Man kann unterschiedliche Tipp-Kombinationen festlegen und zwischen Short- und Long-Press unterscheiden.

Auf den ersten Blick klingt das nach einer genialen Idee. Für Android-„Optimierer“ kann dieser Button auch recht sinnvoll sein. Der Power-User ist für gewöhnlich stets dabei, die Fähigkeiten seines Smartphones auszuloten. Ich frage mich allerdings, wo für den Normalnutzer der Vorteil in einem solchen, zugegebenermaßen recht genialem, Gadget liegen soll.

Man muss Pressy zuerst mit der App beibringen, was passieren soll, wenn eine bestimmte Kombination gedrückt wird. Da es zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten gibt, muss man diese Kombinationen auch „erlernen“. Nicht nur, dass die Eingabe auf dem Button Zeit erfordert, man muss auch an die richtige Kombination denken, und das im richtigen Moment.

Pressy_large

Hat man sich aber dafür entschieden Pressy zu nutzen, kann man ziemlich interessante Dinge damit anstellen. So lassen sich beispielsweise auch Tasker-Aktionen starten. So lassen sich verschiedene Aktionen aneinander knüpfen und praktisch mit einem Knopfdruck ausführen. Das ist schon sehr interessant.

Auch an die Nutzer von Headsets gedacht wurde gedacht. Da Pressy in der Headset-Buchse verschwindet, ist eine Nutzung von Headset und Pressy logischerweise nicht gleichzeitig möglich. Damit der kleine Stecker nicht verloren geht, gibt es einen Schlüssel-Anhänger dazu, in dem Pressy verstaut werden kann.

Pressy soll im März 2014 ausgeliefert werden. 22 Dollar (17 + 5 Versand nach Deutschland) muss man investieren, um Pressy nächstes Jahr zu erhalten. Produziert wird das Gadget auf jeden Fall, die angestrebte Summe von 40.000 Dollar ist längst überschritten. Für einen neuen Crowdfunding-Rekord wird es zwar nicht reichen, dazu ist der Grundpreis einfach zu niedrig. Dennoch beachtlich, wie viele Menschen anscheinend Bedarf an einem zusätzlichen Hardware-Button haben.

Pressy_Table_large

Auf der Pressy-Kickstarter-Seite könnt Ihr Euch Euer eigenes Exemplar sichern, wenn Ihr dafür Verwendung habt. Bedenkt aber, dass der Schlüssel-Anhänger erst im 25 Dollar (20 + 5) Paket enthalten ist.

Was meint Ihr zu Pressy? Kann so ein zusätzlicher Button tatsächlich eine Erleichterung in die Smartphone-Nutzung bringen? Oder ist es eher ein Gadget, das man gerne einmal ausprobieren möchte, dann aber doch wieder zu alten Nutzungs-Gewohnheiten zurückkehrt?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: AndroidBeat |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9415 Artikel geschrieben.