Google und Samsung: Android L erhält Knox Enterprise-Features

21. Juli 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, Google, Mobile, geschrieben von:

Das kommt überraschend. Ich bin mir sicher, dass nicht nur für mich. Samsung wird künftig einen nicht unwichtigen Teil zu Googles Android beitragen, wie man im Android Developers Blog erfährt. Die Rede ist von Knox, Samsungs Sicherheitslösung für Business-Nutzer. Samsung und Android sind eine Partnerschaft eingegangen, die es ab Android L ermöglichen wird, jegliche Android-Geräte über ein Tool zu managen (Enterprise Mobility Management). Die Enterprise APIs wurden von Google und Samsung so erstellt, dass sie drei grundlegende Bereiche abdecken.

Knox

Die drei Bereiche sind: Daten- und Gerätesicherheit, Unterstützung für IT-Richtlinien und Einschränkungen, sowie das Management von Apps. Die Datensicherheit wird gewährleistet, indem man auf die Multi-User-Möglichkeiten von Android setzt. Apps laufen so dann entweder auf einem Nutzer-, oder einem Business-Account, jeweils für sich, ohne Vermischung der Daten. Vergleichbar ist dies mit den Workspaces von Samsungs Knox. Außerdem wird auf eine Verschlüsselung der Daten und eine verifizierte Boot-Technologie gesetzt.

Über Enterprise Mobility Management (EMM) wird es möglich sein, den zugriff auf Systemebene zu beschränken. Das können Einstellungen sein, aber auch App-spezifische Einstellungen (z.B. für Chrome). Da dies direkt in Android integriert ist, spielt der Hersteller keine Rolle bei der Verwaltung von Geräten (ab Android L), was bei Firmen die BYOD (bring your own device) ermöglichen, eine große Erleichterung sein dürfte.

Das Management mobiler Applikationen wird ebenfalls zentral gesteuert werden. Basierend auf den Knox-APIs können Admins sehr leicht einen firmeneigenen App-Katalog pflegen, sowie Apps auf alle Mitarbeiter-Geräte installieren.

Entwickler, die bereits Apps mit Samsung Knox veröffentlicht haben, erhalten von Samsung eine Kompatibilitätsliste, um zu sehen, wie die Apps geändert werden müssen, falls dies der Fall ist.

Nachdem in den letzten Wochen wieder die kleinen Streitigkeiten zwischen Samsung und Google aufflammten, was die Entwicklung und Beachtung von Produkten angeht, kommt dieser Schritt schon überraschend, oder sehe nur ich das so? Spannend wird sein, wie sich das Ganze auf Root, etc. auswirken wird. Knox ist da so ein kleiner Spielverderber und sorgte auch schon dafür, dass Adnroid-Modder lieber die Finger von Samsung-Geräten lassen. Meint Ihr, dass dies bei Android L dann grundsätzlich so schlimm wird, oder wird es reineweg um die Enterprise-Features gehen?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9391 Artikel geschrieben.