Gboard und Google Play Services können als Beta getestet werden

3. März 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Es hat sich in der letzten Zeit etwas getan in Sachen Betatests im Play Store. Man kann mittlerweile recht stressfrei einem Betaprogramm beitreten, welches von einem Entwickler zur Verfügung gestellt wurde. Und nach vielen Jahren hat es Google auch endlich auf die Kette bekommen, dass man eine Übersicht im Play Store hat, an welchen Betaprogrammen man teilnimmt. Viele Entwickler nutzen diese Möglichkeit, Vorabversionen mit interessierten Nutzern zu testen – und auch Google gehört dazu.

Seit längerer Zeit kann man die Google-App als Beta testen und auch die Google Maps gehören dazu. Nun gibt es zwei neue Apps aus dem Hause Google, die getestete werden können – besser gesagt ist es ein Dienst und eine App. Auf der einen Seite ist dies das Google Gboard, also die Tastatur von Google selber, die gar nicht mal so schlecht ist.

Auf der anderen Seite stellt Google derzeit eine Betaversion der Google Play Services bereit. Die Sache ist natürlich immer: Das, was man als Nutzer bekommt, ist logischerweise nicht die erste Betaversion. Google testet intern natürlich auch und pusht hoffentlich nicht etwas super Unrundes auf die Geräte. Aber es ist nun einmal so: eine Beta ist eine Beta.

Und gerade in Sachen Google Play Services hängt da ein ganzer Rattenschwanz an Dingen dran. Wenn die Beta da unrund ist, kann theoretisch gar nichts mehr gehen in Sachen runder Betrieb. Das Gute ist: Man kann so ein Betaprogramm ja jederzeit verlassen.

Wer die Google Play Services als Beta testen möchte, der kann sich hier eintragen. Die Betaversion von Gboard findet ihr hier.

(via reddit)

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23557 Artikel geschrieben.