Erster Blick auf das Nokia N97 und die Tariffrage

19. Juli 2009 Kategorie: Hardware, Internet, Mobile, Privates, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Nachdem ich ja mittlerweile zufriedener Nutzer eines HTC Magic bin, lag mir jetzt die bessere Hälfte in den Ohren, dass ihr altes Handy nach “nur vier” Jahren den Geist aufgeben würde. Außerdem würde sie auch gerne ein Telefon haben, mit dem man online gehen könne. Also musste für sie ein neues Gerät her. Große Speicherkapazität und eine vernünftige Kamera waren ein Kriterium. Ich muss zugeben: es ist noch nicht lange her, da musste für mich ein Handy nur telefonieren können. Nicht mehr. Für den Rest hat man ja für unterwegs ein Notebook nebst UMTS-Stick. Mittlerweile ist aber für mich zur Gewohnheit geworden von unterwegs aus zu twittern, E-Mail abzufragen und sonstigen Onlinekram zu machen. Leute mit der gleichen Onlineschädigung wie ich werden mich sicherlich verstehen 😉

Nun habe ich der Nadine das N97 in die Hand gedrückt und gesagt: “viel Spaß, reinfummeln musst du dich selbst”. Da die bessere Hälfte das Gerät stundenlang in der Hand hatte, konnte ich bisher nur einen kurzen Blick darauf werfen. Das Nokia N97 (Produktseite) ist kaum größer als das HTC Magic, durch die Tastatur allerdings etwas breiter. Gewichtstechnisch tut sich da gefühlt aber nix.

Bedienung: Nun ja – easy. Menüs sind alle logisch und übersichtlich aufgeteilt. Für meine Perle als Nokia-Urgestein definitiv kein Problem – wer allerdings am HTC Magic oder iPhone gesessen hat, der wird teilweise verwirrt sein.

Als Betriebssystem kommt Symbian zum Einsatz. Das Gerät hat einen 3,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 640×360. Wer mit dem Touchscreen nicht fingertechnisch klar kommt: es wird auch ein kleiner Stift mitgeliefert 🙂 Der Nokia-Browser hat leider keine Tab-Unterstützung – wer das Gerät nutzt, der wird im OVI-Store (quasi der Android-Market / Apple-Store von Nokia) auf der Suche nach Opera fündig. Definitiv besser!

Mein Fazit nach den ersten Spielereien: cooles Gerät von dem ich mich sicherlich auch mal bespaßen lassen werde.

Allerdings muss erst eine Frage geklärt sein – die nach dem richtigen Tarif. Neben mir sind noch einige Freunde auf der Suche nach “dem Tarif” für uns. Meistens wenig telefonieren – aber immer online. Natürlich möglichst günstig. Mittlerweile gibt es ja glücklicherweise Tarife für Leute, die sich kein Handy subventionieren lassen wollen. Die bessere Hälfte hat momentan den Tarif Genion S von O2 – da zahlt man halt keine Grundgebühr, sondern eben nur die Telefonate. Nun könnte man theoretisch für 10 Euro monatlich die “Online-Flat” dazu buchen. Allerdings wird man ab 200 Megabyte gedrosselt – des Weiteren kann man kurioserweise das Paket nicht zu einem bestehenden Genion S buchen. Doof – kann ich also nicht nutzen.

Was würdet ihr empfehlen? Telefonflat muss nicht, Onlineflat schon. E-Netz wie simyo ist wohl in meiner Gegend nicht so der Bringer (munkelt man aufgrund der Abdeckung). Bin am überlegen wie ich das mal testen kann. Preislich sollte der Spaß natürlich nicht zu teuer sein. Also, empfehlt mal was – ich und ein paar Freunde sind dankbar für Meinungen. Falls ihr Fragen zum Nokia N97 habt – rein damit in die Kommentare – ich versuche es dann euch zu beantworten.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23908 Artikel geschrieben.