Erster Blick auf das Nokia N97 und die Tariffrage

Nachdem ich ja mittlerweile zufriedener Nutzer eines HTC Magic bin, lag mir jetzt die bessere Hälfte in den Ohren, dass ihr altes Handy nach “nur vier” Jahren den Geist aufgeben würde. Außerdem würde sie auch gerne ein Telefon haben, mit dem man online gehen könne. Also musste für sie ein neues Gerät her. Große Speicherkapazität und eine vernünftige Kamera waren ein Kriterium. Ich muss zugeben: es ist noch nicht lange her, da musste für mich ein Handy nur telefonieren können. Nicht mehr. Für den Rest hat man ja für unterwegs ein Notebook nebst UMTS-Stick. Mittlerweile ist aber für mich zur Gewohnheit geworden von unterwegs aus zu twittern, E-Mail abzufragen und sonstigen Onlinekram zu machen. Leute mit der gleichen Onlineschädigung wie ich werden mich sicherlich verstehen 😉

Nun habe ich der Nadine das N97 in die Hand gedrückt und gesagt: “viel Spaß, reinfummeln musst du dich selbst”. Da die bessere Hälfte das Gerät stundenlang in der Hand hatte, konnte ich bisher nur einen kurzen Blick darauf werfen. Das Nokia N97 (Produktseite) ist kaum größer als das HTC Magic, durch die Tastatur allerdings etwas breiter. Gewichtstechnisch tut sich da gefühlt aber nix.

Bedienung: Nun ja – easy. Menüs sind alle logisch und übersichtlich aufgeteilt. Für meine Perle als Nokia-Urgestein definitiv kein Problem – wer allerdings am HTC Magic oder iPhone gesessen hat, der wird teilweise verwirrt sein.

Als Betriebssystem kommt Symbian zum Einsatz. Das Gerät hat einen 3,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 640×360. Wer mit dem Touchscreen nicht fingertechnisch klar kommt: es wird auch ein kleiner Stift mitgeliefert 🙂 Der Nokia-Browser hat leider keine Tab-Unterstützung – wer das Gerät nutzt, der wird im OVI-Store (quasi der Android-Market / Apple-Store von Nokia) auf der Suche nach Opera fündig. Definitiv besser!

Mein Fazit nach den ersten Spielereien: cooles Gerät von dem ich mich sicherlich auch mal bespaßen lassen werde.

Allerdings muss erst eine Frage geklärt sein – die nach dem richtigen Tarif. Neben mir sind noch einige Freunde auf der Suche nach “dem Tarif” für uns. Meistens wenig telefonieren – aber immer online. Natürlich möglichst günstig. Mittlerweile gibt es ja glücklicherweise Tarife für Leute, die sich kein Handy subventionieren lassen wollen. Die bessere Hälfte hat momentan den Tarif Genion S von O2 – da zahlt man halt keine Grundgebühr, sondern eben nur die Telefonate. Nun könnte man theoretisch für 10 Euro monatlich die “Online-Flat” dazu buchen. Allerdings wird man ab 200 Megabyte gedrosselt – des Weiteren kann man kurioserweise das Paket nicht zu einem bestehenden Genion S buchen. Doof – kann ich also nicht nutzen.

Was würdet ihr empfehlen? Telefonflat muss nicht, Onlineflat schon. E-Netz wie simyo ist wohl in meiner Gegend nicht so der Bringer (munkelt man aufgrund der Abdeckung). Bin am überlegen wie ich das mal testen kann. Preislich sollte der Spaß natürlich nicht zu teuer sein. Also, empfehlt mal was – ich und ein paar Freunde sind dankbar für Meinungen. Falls ihr Fragen zum Nokia N97 habt – rein damit in die Kommentare – ich versuche es dann euch zu beantworten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

68 Kommentare

  1. O2o + Internet Flat

    Zahlst auch nur das was du verbrauchst, 15 Cent auf alles, und hast halt die Internet Flat 🙂

  2. tja, micha, wer lesen kann ist klar im vorteil:

    Nun könnte man theoretisch für 10 Euro monatlich die “Online-Flat” dazu buchen. Allerdings wird man ab 200 Megabyte gedrosselt – des Weiteren kann man kurioserweise das Paket nicht zu einem bestehenden Genion S buchen. Doof – kann ich also nicht nutzen.

  3. Ja, aber bei dem 10-Euro-Pack eben die Drosselung. Sonst müsste man die nächstgrößere nehmen.

  4. Seit wann kann man denn das Internet-M-Paket nicht mehr zum Genion S dazuwählen? Bei MyO2 wird die Option zumindest immer noch angeboten…
    Ich selbst nutze das Internet-L-Paket mit einem Inklusive-50-Vertrag und einer Multicard (Laptop & Handy, und mit beiden gleichzeitig online sein wenn’s nötig ist) und bin eigentlich sehr zufrieden damit, vor allem, weil der Netzausbau voran geht (Highspeed in WHV).

  5. Tja, kein Häkchen zum Anwählen da.

  6. JürgenHugo says:

    Naja – Frauen haben ja immer Handtaschen mit – die können so´n Teil da rein stecken. ich würd so einen Klotz nich mitnehmen.

    Für mich is´n Handy wirklich nur zum „tefelonieren“. Ich hab ein über 2 Jahre altes Motokrzr K1 – vor 1 Monat hab ich zum ersten Mal ein Foto damit gemacht, weil ich dem Horst vom Querblog ein Bild von meinem Schreibtisch schicken wollte. Ich mußte erstmal die Software installieren…

    Schon das hat für mich viel zu viele Funktionen. Ich habe jetzt einen Vertrag für 15,- mit Flatrate ins Festnetz – was anderes mach ich eh nich damit. Wenn ich nur mal in die Stadt gehe, dann lass ich das zu Hause liegen. Außerdem wär mir das viel zu teuer (N97), für das was ich mache.

    Wenn ich mal ein neues will – nie mehr ein Motorola! Die haben derart verschachtelte Menüs – schon das Uhrzeit einstellem is fummelig. Und bei einer SMS Sonderzeichen machen, das is was für Abartige…Wenigstens ist das klein und handlich. 😛 Telefonieren kann man ganz gut damit.

  7. Das E-Netz könntest du testen, in dem du versuchst günstig an eine SIM-Karte von einem E-Netz-Discounter wie Aldi Talk o.ä. ranzukommen. Gibt die Starterpakete ja öfter mal für einen Fünfer und dann einfach einlegen und rumspielen 🙂
    Aber meine Erfahrung hat gezeigt, dass man das E-Netz in Bremerhaven einfach vergessen kann, ganz besonders außerhalb der Innenstadt. Mal davon abgesehen, dass E-Plus ja kein HSDPA bietet und man dementsprechend mit UMTS und 384kbit rumdümpelt. Haarig wird es dann, wenn UMTS nicht verfügbar ist (und das ist recht häufig der Fall). Da E-Plus auch kein EDGE hat, oder nur an sehr wenig Orten, ist man dann mit GPRS im Internet unterwegs und das macht dann wirklich gar keinen Spaß mehr.

    Ich vertraue da ja (gezwungenermaßen 😉 ) auf T-Mobile. Da ich vorher simyo hatte, will ich das großartige Netz vom rosa Riesen nicht mehr missen..

  8. @chackzz: Dafür haste jetzt sicherlich ein iPhone und zahlst? 50 Euro, oder?

  9. majorshadow says:

    Mobile Flatrates sind halt leider keine Flatrates in dem Sinne wie man sie von DSL oder Telefon kennt. Sind halt entweder Volume based, oder Time based.

    Das Internet Pack L wird ab 5GB genauso runtergedrosselt wie das Internet Pack M (hier nach 200MB).

    Das ist aber überall so. T-Mobile formuliert es nur etwas anders:

    Option web’n’walk L wird ab einem Datenvolumen von 5 GB pro Monat die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt.

  10. also ich würde dir auch empfehlen mal das E-Plus Netz selbst abzuchecken, denn von Base gibt es eine volumenunbeschränkte Internet Flat auch für 10€

  11. 39,95€, weil unter 25 😛

    Aber der Unterschied von der Netzabdeckung ist schon gewaltig. Mit E-Plus war einfach oftmals in geschlossenen Gebäuden Ende, selbst mit normalen GSM-Netz.
    Das Surfen hat absolut keinen Spaß gemacht, da man eben selbst im seltenen Idealfall nur mit UMTS-Speed surft.

    Je nach Telefonverhalten wäre eventuell ein D1- oder D2-Discounter eine Überlegung wert. Da gibt es ja diverse, simply, klarmobil usw., die teilweise auch Postpaid anbieten. Ich weiß nur nicht, wie es da generell aussieht, denn simply scheint für die Datentarife lediglich spezielle Datenkarten herauszugeben, mit denen man dann nicht telefonieren kann. Für ein Smartphone natürlich doof 😉
    Problem bei den Discountern sind immer teilweise ominöse Gebühren für Nichtnutzung, ein „Kartenpfand“ etc.

    Ansonsten schon mal hier geguckt?

  12. majorshadow says:

    @OlDirty

    Du meinst die Handy Internet Flatrate für 10 Euro bei Base?
    VolumenUNbeschränkt?

    Diese Flat ist genauso beschränkt:

    Ab einem Datenvolumen von 250 MB im jeweiligen Kalendermonat steht GPRS-Bandbreite (max. 56 kbit/s) zur Verfügung.

  13. Also ich arbeite mit einem E75 und einer Simyo-Card inkl. dieser 1 GB Datenflat. Sehr zufrieden.

    Und was die Abdeckung angeht. Einfach mal eine Simyo-Card kaufen für 5 EUR und ein bisschen an den wichtigen Punkten ausprobieren.

  14. majorshadow says:

    @caschy

    Wie ist denn die Verarbeitung von dem N97?
    Ich weiß ja nicht, aber entweder bin ich zu anspruchsvoll, oder aber Nokia hat die mieseste Verarbeitungsqualität überhaupt.

    Anfang dieses Jahres hatte ich das E71, welches ich nach 3 Wochen wieder zurückgegeben habe, weil die Quali einfach dermaßen schlecht war.
    Aktuell hab ich das E75, mit dem bin ich wesentlich zufriedener.

    Werde mir aber mal das E72 ansehen, dass sieht sehr vielversprechend aus.

    Ich bin der Meinung, dass wenn man 400 bis 500 Euro für ein Handy zahlt, dass dann auch die Qualität des Gerätes dementsprechend sein sollte. Auch wenn Handys Wegwerfprodukte sind sie kosten trotzdem nen Haufen Geld.

  15. Ich würde Aice empfehlen, als Mobile Only Option – ist das O2 Netz.

    pro Minute und SMS 15 ct

    für 300 MB – 6,90 € im Monat – danach 25 ct./ MB
    oder Flat (UMTS bis 1 GB – danach GPRS) 14,90 €

    Ich nutze diese Flat nun schon den dritten Monat, twittere, checke Mails und surfe regelmäßig! Ich bin bislang nie über diesen einen GB gekommen…

  16. Ich nutze das Surf & Phone Flat von 1&1.
    Kostet 29.95 im Monat mit Telefon Flat ins Festnetz, Internet Flat OHNE DROSSELUNG und Handygespräche in alle Netze kosten 29ct pro Minute. Die versuche ich eben zu vermeiden… 😉
    Hab ein HTC Touch 3G dazu genommen (99,-) und über eBay vertickert.
    Gibt locker 200-250 Euro dafür.
    Für das geld kann ich dann wieder Gespräche zu anderen Handys führen.
    Hat auch alles gut geklappt mit 1&1. Bin zufrieden.
    Dahinter steckt übrigens Vodafone, also D2!

  17. …ach ja, vergessen: 40,- € Startguthaben kann man auch noch abstauben!

  18. 1und1 drosselt nach 5gb gedrosselt wenn ich mich recht erinnern!

  19. Also ich würde keinesfalls ins E-Netz gehen (e+/O2), aus den genannten Gründen. Ich bin bei der Telekom recht glücklich, Vodafone wäre wohl auch denkbar.

  20. Der Basti says:

    Ich nutze den Tarif von blau.de (E-Plus Netz). 9 Cent in alle Netze und eine echte UMTS-Flat bei der auch nicht nach einem gewissen Volumen gedrosselt wird gibts ab 18,90€ im Monat dazu. Finde das eigentlich sehr günstig. Wegen der Netzabdeckung muss ich sagen ich hatte vorher D1 und merke hier in meiner Region keine Unterschiede, aber das kommt wohl immer darauf an wo man wohnt. Einen Vertrag würde ich mir heute nicht mehr antun.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.