Benutzerkontensteuerung und der abgedunkelte Bildschirm

4. November 2009 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Vielleicht wieder der Anstoß zu einer Grundsatzdiskussion: die Benutzerkontensteuerung von Windows dunkelt standardmäßig den Bildschirm ab, wenn ein Programm systemnah zugreifen will. Das passiert zum Beispiel, wenn man den CCleaner starten will. Man kann diese Einstellung deaktivieren und das ganze auch im Aero-Design darstellen lassen. Dieses kann allerdings auch ein Angriffspunkt sein, deshalb auch bitte den letzten Satz dieses Beitrags beachten.

dunkleradmin

Dazu muss man einfach einen Wert in der Registry ändern (geht auch über Sicherheitsrichtlinien, allerdings weiss ich jetzt gar nicht, ob die secpol.msc in der Home-Variante von Windows 7 vorhanden ist, meine aber nicht).

Also mal wacker in die Registry und folgenden Schlüssel von 1 auf 0 setzen: PromptOnSecureDesktop im Pfad HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System.

Danach bleiben die Meldungen des UACs weiterhin bestehen, allerdings ohne Abdunkeln des Bildschirms:

dunkleradmin2

So, nun zur Diskussion: ich selber habe mir mit Windows 7 angewöhnt die Benutzerkontensteuerung aktiviert zu lassen. Wie würde sich ein nicht verdunkelter Bildschirm auf den Nutzer auswirken? Würde er die Warnung der Benutzerkontensteuerung übersehen oder weniger ernst nehmen? Was meint ihr? Des Weiteren solltet ihr auch beachten, dass diese Umstellung ein Sicherheitsrisiko darstellen kann.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.