Apple TV: Zattoo, Mixcloud und Mediathekensuche

3. November 2015 Kategorie: Apple, Smart Home, Streaming, geschrieben von: caschy

mixcloudGleich drei neue Apps gibt es zu erwähnen, die bald oder bereits jetzt für das neue Apple TV zu haben sind. Sie schließen auf zum jüngst erschienenen Plex oder dem angekündigten Kodi-Fork. An erster Stelle möchte ich hier Mixcloud erwähnen, ein Dienst ähnlich SoundCloud, bei dem ich massig Mashups, Remixe und Mixe finde und den ich fast täglich meine Aufwartung mache. Mixcloud bietet dabei nicht nur den Zugriff auf die eigenen Playlisten und Favoriten, man bietet hier das Programm an, welches Nutzer im Web auch schätzen: Kanäle nach Genres sortiert, Vorschläge und auch Podcasts sind zu finden. Audio ohne Ende quasi und für Menschen auf Musikentdeckungssuche eine reine Goldgrube.mixcloud

Ebenfalls hat sich der Anbieter Zattoo schon einmal in Stellung gebracht. Nein, eine App existiert zum jetzigen Zeitpunkt nicht, aber man weiss mitzuteilen: es soll schon bald soweit sein. Das Zattoo-Team arbeitet mit Hochdruck an einer Applikation für die neue Streaming-Box aus dem Hause Apple. Eine erste Version wird in Kürze im App Store bereitgestellt werden. Im Sinne einer Preview wird sich die erste Version allerdings auf wesentliche Funktionen rund ums Live-TV schauen beschränken. Weitere von anderen Zattoo-Applikationen bereits bekannte Funktionalitäten wie, wie zum Beispiel ein Programmführer und zeitversetztes Fernsehen, werden anschließend in kurzen Entwicklungszyklen ergänzt, wie man weiterhin mitteilt.

Auch die Mediathekensuche ist mittlerweile für den Apple TV zu haben, die App ist einigen vielleicht als Fernsehsuche bekannt, die gab es seinerzeit für iOS, aber man hat sich umbenannt. Mediathekensuche ist eine Programmübersicht für Sendungen und Beiträge aus den Mediatheken öffentlich-rechtlicher und privater Fernsehsender und wurde im Jahre 2012 von der Drewes & Scholz GbR aus Berlin gegründet.

fs_tvos_screenshot_1_uebersicht_mittel_960x540

Bei der Entwicklung der App wurde viel Wert darauf gelegt, das Auffinden neuer Inhalte so einfach wie möglich zu machen. Die App-Übersicht bietet Vorauswahl-Filter, um schnell z.B. zu aktuellen Dokus, Filmen oder den Sendungen von gestern aus dem Abendprogramm zu gelangen. Sendungen aus Sparten wie Krimi, Serie, Kochen oder Comedy findet man in der Meistgesehen-Rubrik. Die Themen-Rubrik stellt Beiträge zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen aus den verschiedenen Mediatheken zusammen.

fs_tvos_screenshot_2_meistgesehen_serie_mittel_960x540

Die App findet Sendungen und Beiträge der öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste und ZDF, der
Dritten Programme und Arte. Zugehörige Videos können direkt zum Abspielen an den integrierten Apple TV Video-Player geschickt werden. Ist also nur eine umfassende Suche über die frei zugänglichen Inhalte. Ist momentan vielleicht sinnvoll, da die offiziellen Mediatheken das universelle Search API nicht ausnutzen. Wenn aber Apps für das Erste und Co kommen, zudem die universelle Search API eingesetzt wird, dann werden sicherlich viele Teile der 3,99 Euro teuren App redundant – dies sollte man sich vielleicht vorher überlegen, bevor man vier Euro in die Hand nimmt.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23931 Artikel geschrieben.