Amazon Kindle Voyage, Fire HD Kids, Fire HDX, Fire HD und Kindle vorgestellt

18. September 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Sind die Tage durch das Erscheinen von iOS 8 sehr Apple-lastig, so folgt nun eine andere große Firma. Diese macht aber weniger durch ihr Betriebssystem von sich reden, dafür spricht man in der letzten Zeit häufig bei Content-Angeboten über sie: Amazon.Amazon

Gestern erst leakte Amazon die Geräte selbst, nun sind sie schon im Onlineshop des Händlers zu finden, nachdem Amazon eine Pressemitteilung dazu veröffentlichte. Es handelt sich nicht nur um ein kleines Update, sondern um rein recht umfangreiches, denn mehrere neue Geräte werden um die Gunst des Kunden buhlen. Alle Neuheiten sind zum Zeitpunkt des Beitrags nicht in Deutschland gelistet, wir reichen dies dann nach.

Fangen wir mit dem Amazon Kindle Voyage an. Er bekommt ein 6 Zoll e-Ink-Display spendiert, welches auf den Amazon-Eigennamen Pagepress hört. Statt durch Hardwaretasten lassen sich bei diesem eBook-Reader die Seiten über den Rahmen des Gerätes weiter wischen. Liegt derzeit bei 189 Euro mit WLAN und Sperrbildschirm-Werbung. Dürfte wohl ein Traum für alle sein, die viele digitale Bücher lesen.

Bildschirmfoto 2014-09-18 um 08.20.18

Ebenfalls hat Amazon einen neuen Standard-Kindle angekündigt, der derzeit bei ab 79 US-Dollar liegt. Verbesserungen findet man hier im Bereich des Prozessors, 20 Prozent schneller soll der neue Reader sein. Übrigens: auch der Paperwhite hat Verbesserungen erhalten – bei ihm wurde der Speicher verdoppelt und der Preis auf 109 Euro gelegt.

kb-slate-02-lg._V325449008_Kindle Fire? Richtig, auch hier gibt es Neuerungen. So erhalten das Kindle Fire HDX und das Kindle Fire HD Updates auf neuere Komponenten. So verfügt der Kindle Fire HDX nun über einen 2,5 GHz starken Prozessor und eine um bis zu 70 Prozent schnellere Grafikeinheit. Zu haben ab 379 Dollar.

Bildschirmfoto 2014-09-18 um 08.30.02

Der 6 Zoll große Kindle Fire HD kommt zudem in fünf knackigen Farben daher und kostet ab 99 US-Dollar und wer es größer mag, der greift zum 7 Zoll-Modell Kindle Fire HD7, welches bei 139 US-Dollar beginnt. Neu sind auch die Kids-Tablets. Speziell geschützt, mit angepasster Oberfläche für ab 149 Dollar. Hört auf den Namen Fire HD Kids Edition. Kostet mehr, wird aber ohne Wenn und Aber bei Schäden ausgetauscht. Mehrpreis für Bumper und Versicherung? Bestimmt.

Meiner Meinung nach ein gelungener Rundumschlag in allen Bereichen, den Amazon da hingelegt hat. Neue Geräte zeichneten sich in der letzten Zeit ab, da viele Bestandsgeräte zum Schnäppchenpreis verkauft wurden. Amazon schraubt weiterhin daran, die Symbiose aus Hardware- und Content-Anbieter zu schaffen um so den Kunden für sich zu gewinnen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25423 Artikel geschrieben.