30 Gigabyte Onlinespace inklusive Software zur Synchronisation (Win, Mac & Linux)

18. Oktober 2010 Kategorie: Android, Apple, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Kleiner Tipp für die, denen das kostenlose Angebot von Dropbox zu schmal ist. Der Tipp heißt Glide OS und kommt mit 30 Gigabyte kostenlosen Speicher daher. Jau, richtig gelesen. Und eben jenen Speicher kann man sogar nicht nur online nutzen sondern auch lokal. Gerne auch auf mehreren Rechnern. Ihr könnt für jeden Rechner einzelne Ordner anlegen, deren Inhalte ihr online sichern könnt oder aber auch (und das ist das Interessante) eine Synchronisation durchführen. Auch über Betriebssystemgrenzen hinweg!

Zur Synchronisation steht eine Software für Windows, Mac OS X und Linux zur Verfügung. Vorbildlich. Die Software wirkt verwirrend, sofern man die ganzen Knöpfe und Buttons beachtet. Für Synchronisations-Freaks eigentlich nur wichtig: unter Automatic Sync einfach einen Ordner festlegen, der synchronisiert werden soll. Muss logischerweise auf jedem PC gemacht werden. Ihr könnt nicht nur einen, sodern auch mehrere Ordner festlegen. Ob automatisch, manuell oder in Intervallen synchronisiert wird: alles Einstellungssache.

Hier einmal die Ansicht unter Windows:

Die Synchronisation funktioniert tatsächlich, ich habe das unter Windows und Mac und vice versa getestet. Wer mag, der kann auch im Browser seine Daten abfragen. Dann  bekommt man ein ganzes Browser OS präsentiert. Geschmackssache!

Wie gesagt: Synchronisieren funzt und wenn man den Spaß nicht selber braucht, kann man sich die 30 Gigabyte ja auch mit Freunden teilen und einen gemeinsamen Datenspeicher haben. Neben der Desktop-Software für Windows, Mac OS X und Linux gibt es auch mobile Software für Android und BlackBerry. Windows Mobile und Apples iOS sollen folgen.

Kleiner Tipp dazu: den zu synchronisierenden Ordner einfach mit Subst unter Windows als Laufwerk einbinden. Schon habt ihr 30 Gigabyte synchronisierbaren Onlinespace als Laufwerk mit Laufwerksbuchstaben unter Windows. Ideal für Backups. Kann man per Kommandozeile machen oder ihr benutzt Virtual Subst :)

Danke an Evil in den Kommentaren für die Info!

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17311 Artikel geschrieben.