Action Launcher: Quickcuts jetzt für alle nutzbar und weitere Android 7.1-Features implementiert

30. Oktober 2016 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

action launcher 3Chris Lacy scheint es wieder einmal besser machen zu wollen als der Rest 😉 Das Hinzufügen der neuen Features von Android 7.1 – darunter die App-Shortcuts oder die neuen runden Icons – gehört offensichtlich aktuell zu einer der wichtigsten Disziplinen der Entwickler alternativer Launcher für Android. Lacy hat seinem Action Launcher jüngst seine Interpretation der Shortcuts, genannt Quickcuts, umgesetzt. Allerdings konnten bisher nur Käufer der Plus-Version darauf zugreifen. Ab sofort können auch die Free-User des Launchers die Quickcuts nutzen und generell bekommen alle Anwender der App mehr Umfang geboten. Ein umfangreiches Changelog stelle ich hier am Ende des Beitrags rein.

„Slaps And Beans“: Game um Bud Spencer und Terence Hill geplant

30. Oktober 2016 Kategorie: Games, geschrieben von: André Westphal

bud-spencer-terence-hill-slaps-and-beans-logoAktuell läuft auf Kickstarter ein Crowdfunding-Projekt, das so manchen Jugendtraum erfüllen könnte: Die Entwickler des Trinity Teams planen ein Spiel namens „Slaps And Beans“ mit den beiden Klamauk-Prüglern Bud Spencer und Terence Hill in den Hauptrollen. Wer in den 1980er-Jahren groß geworden ist, kennt sicherlich den ein oder anderen Film mit dem beliebten Duo und dürfte sich schon damals nach einem Game gesehnt haben. Jetzt könnte dieser Wunsch verspätet wahr werden, sollte die anvisierte Summe von mindestens 130.000 Euro zusammen kommen. Fast 44.000 Euro haben die Entwickler bereits von Backern erhalten.

Twitter für Android: Aktuelle Alpha unterstützt App-Shortcuts und runde Icons

30. Oktober 2016 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Twitter LogoEines der zahlreichen neuen Features von Android 7.1 sind die App-Shortcuts, über die sich die beliebtesten Funktionen einer App direkt vom Homescreen des Smartphones aus nutzen lassen. So wohl auch (hoffentlich) bald in der finalen Version von Twitter für Android. Denn zumindest in dessen aktueller Alpha-Version wurden diese Shortcuts zusammen mit einigen weiteren Nougat-Features gesichtet. Des Weiteren bietet diese Version nämlich nun auch ein neues rundes Icon, damit sich das Ganze optisch am neuen Layout des Pixel Launchers anpasst. Allerdings scheinen momenten nicht alle von 7.1 unterstützten Geräte (zB. Nexus 5X und 6P) die runden Icons anzuzeigen. Diverse Launcher könnten dies möglicherweise aber schon nutzen.

Malbuch-App für iOS: Tayasui Color via Apple Store-App kostenlos laden

30. Oktober 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_malbuchMalbücher müssen nicht nur etwas für Kinder sein. Auch als Erwachsener kann das Ausmalen eine durchaus entspannende Angelegenheit sein. Sicher nicht für jeden, aber wer daran Freude findet, warum nicht. Man muss sich dafür heutzutage nicht einmal in das Wartezimmer einer Kinderarztpraxis setzen, das geht auch ganz bequem auf dem iPhone oder iPad. Mit Tayasui Color gibt es eine sehr schön gemachte App, die einen zahlreiche hübsche Vorlagen ausmalen lässt. Zur Verfügung stehen natürlich verschiedene Farben, aber auch verschiedene Malwerkzeuge. iOS-Nutzer können die App aktuell kostenlos erhalten, vielleicht auch als Wiedergutmachung für die lahme kostenlose App der Woche (Sonic CD, ist ab sofort generell kostenlos, bombt einen aber mit Werbung zu, die man wiederum nur kostenpflichtig entfernen kann).

Seqr: Tap & Pay auch in Deutschland für Android-Smartphones mit NFC

30. Oktober 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_seqrDas Thema Mobile Payment ist in Deutschland auch 2016 quasi nicht existent. Weder Android Pay, noch Apple Pay werden hierzulande unterstützt. Dass es technisch möglich wäre, zeigen die NFC-Karten, die mittlerweile auch bei Discountern genutzt werden können. Diese Lücke könnte nun eine App namens Seqr füllen, über sie kann man nämlich auch sein Smartphone für kontaktloses Bezahlen an Terminals nutzen. Die App wird hierfür mit dem Bankkonto verknüpft, gezahlt wird dann per Bankeinzug. Genutzt werden kann sie auch, wenn einmal keine Internetverbindung besteht, bis zu fünf Zahlungen lassen sich so durchführen.

PDF Viewer: kostenloser Viewer und Editor für PDF-Dateien von den Entwicklern des viel genutzten PDF-Frameworks

30. Oktober 2016 Kategorie: Android, iOS, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

pdfviewer_iconMit dem PDF Viewer bieten die Macher hinter pdfviewer.io einen kostenlosen PDF-Betrachter und -Editor an, der vor allem das hauseigene Produkt – das PSPDFKit-Framework – bewerben soll, welches bereits von zahlreichen Unternehmen wie Dropbox, Evernote, Box, IBM und United Airlines verwendet wird. Sascha hatte sich für uns einmal bei den Entwicklern schlau gemacht, ob es nicht doch noch irgendeinen Haken für den Endanwender gäbe, wenn die App wirklich dauerhaft kostenlos bleiben soll. Schnell gab es eine entsprechende Antwort, die wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

PinOut! für Android und iOS: Ein sehr guter „Endless-Runner“ für Flipper-Fans

30. Oktober 2016 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_pinoutSeit Donnerstag habe ich ein neues Lieblingsspiel auf meinem Smartphone. Kein Blockbuster-Game, eher etwas für die schnelle Runde zwischendurch. Es handelt sich dabei um „PinOut!“, ein Pinball-Game der etwas anderen Art. Es geht zwar auch hier darum, so viele Punkte wie möglich zu erhalten, diese erspielt man aber nicht auf einem statischen Flippertisch, sondern eher auf einer Flipper-Autobahn. 60 Sekunden zeit erhält der Spieler zu Beginn, diese muss er nutzen, um so weit wie möglich voranzukommen. Das heißt aber nicht, dass ein Spiel nur 60 Sekunden dauert, denn während des Spiels kann man Zeit einsammeln.

Neues MacBook Pro: Warum laut Phil Schiller mehr als 16 GB RAM schlecht für die Akku-Laufzeit gewesen wären

30. Oktober 2016 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Apple_logo_black.svgDas neue MacBook Pro wurde gerade erst in allen Varianten beim letzten Apple-Event vorgestellt, da reihten sich schon die ersten Kommentare, die die überzogenen Preise und die dazu kaum im Verhältnis stehende Hardware monieren. Was vielen auch wirklich rätselhaft vorgekommen ist, ist die Tatsache, dass die Geräte nicht über 16 GB RAM hinaus bestückt werden. Ein Leser der Website MacRumors wandte sich nun daraufhin direkt mit einer Mail an Apple und bekam kurz darauf eine Antwort von niemand geringerem als Phil Schiller himself. Dieser gibt einen ganz einfachen Grund an, warum man auf Speichergrößen von 32 GB verzichtet hat.

Oracle geht im Rechtsstreit mit Google in Berufung

30. Oktober 2016 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

oracle-logoOracle und Google liegen aktuell noch im Rechtsstreit: Nachdem Oracle Sun Microsystems übernommen hatte, war das Unternehmen flugs bei der Hand Google die Verletzung von Urheberrechten und Patenten rund um Java vorzuwerfen. Zwei Jahre dauerte es, bis es zum Gerichtsverfahren kam – Oracle verlor allerdings zunächst. Laut Gericht hätten für Oracles Vorwürfe nicht ausreichend Beweise vorgelegen. Anschließend ging Oracle aber in die Revision und fokussierte sich in den USA dann eingeschränkter ganz konkret auf die APIs für Java. Google reagierte und entfernte die proprietären Java-APIs aus Android 7.0. Das Ende der rechtlichen Querelen ist aber noch nicht in Sicht.

Immer wieder sonntags KW 43

30. Oktober 2016 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_sonntagHeute ist der längste Sonntag des Jahres, eine Stunde mehr gab es heute Nacht. Solltet Ihr die Uhr noch nicht zurückgedreht haben (fühlt sich fast immer ein Stück wie Zeitreise an), solltet Ihr das tun. Aber mittlerweile läuft das in den meisten Fällen eh automatisch ab. Eine eigentlich spannende Woche liegt hinter uns. Sowohl Microsoft als auch Apple und Amazon haben neue Dinge präsentiert. Microsoft machte am Mittwoch den Anfang. Das Windows 10 Creators Update wurde präsentiert. Ein großes Update für Windows 10 – natürlich kostenlos für alle Windows 10-Nutzer – wird im Frühjahr 2017 erscheinen und vor allem im Bereich Mixed Reality das System voranbringen.

Pocket Casts für Android bekommt Audio-Effekte, teilbare Podcast-Listen und

29. Oktober 2016 Kategorie: Android, Software & Co, Streaming, geschrieben von: Benjamin Mamerow

artikel_pocketcastsPocket Casts, eine beliebte kostenpflichtige Podcast-App für Android, hat ein Update mit Neuerungen erhalten. Version 6.0.1 unterstützt nun unter anderem den von Android Nougat eingeführten Split-Screen-Modus und die mittlerweile immer weiter verbreiteten Icon Shortcuts, über die sich direkt vom Homescreen aus die wichtigsten App-Funktionen auslösen lassen. Außerdem kann der Anwender nun direkt während des Streamens seiner Podcasts diverse Audio-Effekte darüber legen. Zu guter Letzt lassen sich ab sofort selbst erstellte Listen der persönlich beliebtesten Podcasts mit anderen Teilen.

Video: Android 7.1 Nougat macht auf Wunsch den Speicher frei

29. Oktober 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Android 7.0 NougatAndroid 7.1 Nougat ist da. Auf dem Google Pixel und als Developer Preview auf Nexus 6P, Pixel C und Nexus 5X. Das bringt einiges an Neuerungen mit, darunter die Launcher Shortcuts für den Google Now Launcher. Aber auch ein „smartes“ Aufräum-Tool ist in das System integriert worden. So findet sich in den Einstellungen unter Speicher im Menü der Punkt „Speicherplatz freigeben“. Nutzer können hier selber aktiv werden, alternativ auch Google das Aufräumen in Teilen überlassen. Wer knapp an Speicher ist, des Weiteren keine microSD-Karte nutzen kann, der sollte mal reinschauen.

App Annie: Aufstieg der Einzelhandels-Apps steht bevor

29. Oktober 2016 Kategorie: Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

artikel_app_annieApp Annie hat einen neuen Report vorgelegt. Dieses Mal hat man sich mit der Zukunft von Apps für den Einzelhandel beschäftigt. Relativ überraschend ist dabei sicherlich, dass ausgerechnet das als „Land der Digitalmuffel“ bekannte Deutschland international der größte Wachstumsmarkt für Apps von Online-Shops und Einzelhändlern ist. So steigerte sich Deutschland im Bereich „Bricks & Clicks“, womit Apps konventioneller Einzelhändler wie Media Markt, H&M und Tchibo gemeint sind, um 30 %. Die Online-First-Einkäufe bei Anbietern wie Amazon, Zalando oder Idealo Shopping stiegen im gleichen Zeitraum, von Juli 2014 bis Juli 2015, sogar um 70 %.

George Hotz stampft sein Projekt für autonomes Fahren ein

29. Oktober 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: André Westphal

artikel_chffrGeorge Hotz (Geohot) wollte mit seinem Projekt Chffr im Bereich autonomes Fahren wildern. In diesem Zuge wollte er ein Nachrüst-Kit für reguläre Autos entwickeln. Auch eine künstliche Intelligenz, die K. I. Comma One, sollte eine enorme Rolle spielen. Bekannt wurde Hotz anno dazumal etwa durch seine Exploits und Jailbreaks der Apple iPhone und Sony PlayStation 3. Mittlerweile hat Hotz über das Twitter-Konto von Comma.ai bekannt gegeben, dass die Entwicklung der Comma One allerdings eingestellt werde. Als Begründung nennt er einen skeptischen Brief der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) aus den USA.

Kurzanleitung: PIN-Unlock unter Chrome OS v54 einrichten

29. Oktober 2016 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

chrome artikel logoZuerst noch in der Dev-Version enthalten, wurde der PIN-Unlock nun auch in die Stable-Version von Chrome OS 54 integriert. Vor allem für Geräte mit Touchscreen soll dies praktisch sein. So kann das Entsperren des Bildschirms ab sofort auch per PIN-Eingabe erfolgen. Leider ist die entsprechende Einstellung noch arg verborgen, was vermutlich daran liegt, dass das Feature noch nicht vollends ausgereift sein könnte. Wie gehabt, muss man sich in den Bereich der sogenannten „Flags“ des Chrome OS begeben, was über die Eingabezeile des Browsers erfolgt.