Xiaomi Mi TV Q1: QLED-Fernseher mit 75 Zoll, 120 Hz und HDMI 2.1 vorgestellt

Das Mi 11 soll nicht das einzige neue Gerät von Xiaomi bleiben, welches man am heutigen Montagmittag der Öffentlichkeit präsentierte. Neu vorgestellt hat man auch den Mi TV Q1, einen 75 Zoll großen QLED-Fernseher. Auf dem Heimatmarkt hat Xiaomi schon länger Fernseher im Portfolio: Inzwischen wären da unter anderem auch exotische Exemplare mit 82 Zoll und 8K bzw. transparentem Panel zu nennen. Seit Herbst 2019 ist man auch hierzulande mit ausgewählten Modellen zugegen. Gefolgt ist in der Zwischenzeit da auch noch ein 65-Zoll-Modell, nun legt man in Sachen Größe mit dem neuen 75-Zoller nochmals eine Schippe drauf.

Der Mi TV Q1 75″ erscheint in einer Größe von 75 Zoll (ca. 2 m), gerahmt aus Metall. In puncto Auflösung hat man 4K zu bieten. Den NTSC-Farbraum deckt man mit über 1 Milliarde Farbkombinationen vollständig ab. Bei der Displaytechnologie setzt Xiaomi im vorgestellten Modell auf QLED – also LCD mit Quantenpunkten. Dank 192 Local-Dimming-Zonen (Full Array) erreicht man ein Kontrastverhältnis von 10.000:1. Hiervon profitieren soll die HDR-Unterstützung von Dolby Vision und HDR10+.

Auch für Gamer dürfte der Bolide etwas sein: Der Mi TV Q1 75″ bietet eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. Jene weiß man durch einen HDMI-2.1-Anschluss und Auto Low Latency Mode (ALLM) beispielsweise mit der Next-Gen-Konsolen-Generation auszunutzen.

Wer zu einem solchen Fernseher greift, der wird sich vermutlich auch im Bereich Audio mit Soundbar oder dergleichen ausstatten. Falls nicht, dann will Xiaomi mit einem verbauten 30-Watt-Stereosystem auftrumpfen. Jenes wird durch sechs Lautsprecher, darunter zwei Hochtöner sowie vier Tieftöner, bespielt. An Bord ist auch Unterstützung für Dolby Audio und DTS-HD.

Unter der Haube setzt man auf Android TV 10 als Betriebssystem. Da wird man sicherlich auch von der neuen Oberfläche profitieren, ähnlich zu jener, wie sie die neue UI „Google TV“ bietet. Über den Play Store hat man da Zugriff auf zahlreiche Apps. Zu den wichtigsten dürften da hierzulande sicherlich Netflix sowie Prime Video gehören, jene erreicht man auch über dedizierte Buttons auf der Fernbedienung. Zudem hat man dank Android TV auch immer die Möglichkeit zur Cast-Techologie zu greifen, welche in diversen Android- und auch iOS-Apps inzwischen verankert ist.

Ebenfalls unterstützt wird eine Sprachsteuerung über den Google Assistant. Jedoch nicht durch ein externes Nest-Gerät, sondern mithilfe von dedizierten Fernfeld-Mikrofonen im Fernseher. Die Mikrofone lassen sich über einen physischen Schalter abschalten. Auch Amazons Alexa wird als Sprachassistentin unterstützt, da wird aber sicherlich ein externer Smart Speaker benötigt.

Wem nun das Wasser im Munde zusammengelaufen ist, der muss sich noch bis März 2021 gedulden. Dann startet der Verkauf in Deutschland zu einem Preis von 1.299 Euro. Wer am 10. März zu den ersten 30 Vorbestellern gehört, der kann den Fernseher zu einem Sonderpreis von 999 Euro schießen. Und wenn man Xiaomi so kennt wird es da auch in Zukunft noch die eine oder andere Aktion geben, bei der man den neuen Fernseher günstiger ergattern kann.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Nur 30 Stück für 999€? Schade das wird wohl eng. Probieren kann ich es mal. Auch für 1299€ ein top Preis. Google TV kommt hoffentlich später.

  2. QLED? Och nööö, dann bleib ich beim alten OLED.

  3. Jemand eine Ahnung, wo man sich den dann am besten vorbestellen könnte?

  4. Also selbst der Normalpreis ist ca. 250-300 EUR unter dem Preis von einem Sony XH90-92 Serie, von Samsung gar nicht gesprochen. Das ist schon eine Kampfpreis-Ansage and die anderen Herstellern 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.