Xiaomi Mi Smart TV: Amazon.de startet limitierten Vorverkauf für 399 Euro

Sonntag hatte Caschy noch darüber gebloggt, dass die Xiaomi Mi Smart TV in Deutschland starten sollen. Allerdings wussten wir noch nichts zum genauen Datum oder dem Verkaufspreis. Deutsche Interessenten können sich freuen: Bei Amazon.de hat der limitierte Vorverkauf begonnen. Eine unbekannte Anzahl Exemplare des 4K-Fernsehers wechselt für 399 Euro den Besitzer.

Anschließend wird der reguläre Preis für den Xiaomi Mi Smart TV mit 55 Zoll bei 449 Euro liegen. Ihr könnt also quasi, wenn ihr schnell seid, 50 Euro sparen. Geplant sind auch noch weitere Ausgaben mit 32 bzw. 43 Zoll, allerdings mit sehr unterschiedlicher Auflösung. Das 32-Zoll-Modell nur HD-ready, das 43-Zoll-Modell dafür mit 4K-Auflösung. Die Krux am 55-Zoll-Modell: Die Helligkeit liegt bei nur 330 Candela, was für eine qualitativ hochwertige HDR-Erfahrung leider viel zu niedrig angesetzt ist.

Das ist allerdings ein Minuspunkt, der aktuell alle Einstiegs- und auch viele Mittelklasse-TVs betrifft. Man bekommt eben, was man bezahlt. Angesichts des Preises könnte der neue Xiaomi Mi TV mit 55 Zoll trotzdem eine gute Lösung sein – vielleicht z. B. als Zweitgerät fürs Schlafzimmer? Weil Android TV als Betriebssystem herhält, ist es zudem einfach möglich Apps nachzuinstallieren – etwa Amazon Prime Video, Netflix oder YouTube. Ihr findet den Xiaomi Mi Smart TV im Vorverkauf direkt hier bei Amazon.de.

TECHNISCHE DATEN – Xiaomi Mi TV mit 55 Zoll Diagonale

  • Bildschirmgröße /-auflösung: 1388cm (55”) / 3840 x 2160
  • Reaktionszeit: 6.5ms (G to G)
  • Blickwinkel: 178°(H) / 178°(V)
  • Helligkeit: 330 cd/m²
  • Arbeits- / Interner Speicher: 2 GB / 8 GB
  • Betriebssystem: Google Android TV 9.0
  • Lautsprecher: 2 x 10W
  • Videoformate: H.265, H.264, H.263, VP8/VP9/VC1, MPEG1/2/4
  • Audioformate: Dolby Digital, DTS, FLAC, AAC, OGG
  • Bildformate: PNG, GIF, JPG, BMP
  • Wandhalterung: 300 x 300mm
  • Bluetooth: Bluetooth 4.2/BLE low energy
  • WIFI: IEEE 802.11 a/b/g/n/ac – Dual-Band 2.4GHz und 5GHz
  • Anschlüsse: 3x HDMI 2.0 (davon 1x mit ARC/CEC), 2x USB 2.0, AV Input, Ethernet LAN (RJ45), Kopfhörerausgang, CI+ Slot
  • Farbe: Schwarz
  • Material: Front / Standfüße: Aluminium – Rückseite: Kunststoff
  • Preis 449 Euro (399 Euro im Vorverkauf)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. 2900 indische Rupien sind EUR 29,53 D: Kann man das Gerät importieren? 😀

  2. Wo die das „let MI entertain you“ wohl her haben?
    Das wird bestimmt ein Artikel, der mit positiven Bewertungen überschwemmt wird -egal wie gut er ist.

    Bin aber gespannt.. der Preis scheint ja recht fair zu sein.

  3. Da ich demnächst einen günstigen Fernseher für den Partyraum suche, wäre das Teil vielleicht sogar interessant – aber da warte ich erstmal die Testberichte ab 😉

  4. Setze bitte noch eine Null dran, dann bist du fast richtig. Ein Xiaomi 49 Zoll Gerät kostet aktuell 29.999 Rupien auf Amazon Indien. Ich weiß nicht ob es das gleiche Gerät ist aber habe auf Anhieb kein anderes gefunden. Das sind ungefähr 385€ aber trotzdem weit entfernt von den 630€ die im Artikel erwähnt werden. Würde mich auch wundern wenn ein Geräte mehrere hundert Euro günstiger wäre als in Indien.

    Klingt aber insgesamt interessant, da ich gerne bereit bin neues zu probieren. Aber würde wohl eher zum 43 Zoll Gerät greifen.

  5. Witzig, dass bei den technischen Daten überhaupt nicht erwähnt wird, welche Empfangsmöglichkeiten der Fernseher unterstützt. DVB-C dürfte sicher sein, DVB-T2 (HEVC) sollte man erwarten können. Aber ist auch ein DVB-S2 Tuner drin?

    Der Auto benutzt seinen Fernseher offenbar ausschließlich als Monitor.

    • Autor sollte es heißen. Wieso kann man seit einer Weile seine Beiträge hier nicht mehr editieren? Das finde ich echt doof.

    • Digitaler Empfang: HD Triple Tuner für DVB-S2, DVB-C und DVB-T2 mit HEVC

      So steht es in der Beschreibung bei Amazon!

    • Die Nutzung als reiner Bildschirm ist sicher nicht so abwegig und ich zumindest würde das auch jedem empfehlen, völlig losgelöst vom jeweiligen TV. Das, was auch moderne Geräte integriert haben, ist mit externen Zuspielern in aller Regel sehr viel angenehmer nutzbar.

      • Kommt drauf an, vielen reichen heutzutage doch Apps wie Amazon Prime Video, Netflix, bald Disney+, etc. Dafür braucht man gerade auf Android TV fähigen Fernsehern keinen externen Zuspieler, da hier die Apps einen sehr langen Support bekommen…

  6. 4k TV ohne HDMI 2.0? Will niemand mehr UHD Blu-Rays gucken?…

  7. Schade, dass keine Hz-Angabe gemacht wird…

    Ein paar mehr cd und 100Hz für wegen mir 749€ in 55 Zoll und die Kiste wäre ein Blindkauf…

    • Ja, die Hertz Angaben des Panels würden mich auch interessieren.

      • 60Hz, 220cd/m² und Edge Lit
        Quelle: https://www.displayspecifications.com/en/model/12f9bf0

        Sportübertragung und Laufschriften untauglich.
        HDR kann man wahrscheinlich vergessen.

        Als Drittgerät vllt noch interessant.

        • „Sportübertragung und Laufschriften untauglich.“ ???
          Seit wann ist das denn relevant und welcher (Sport-)Sender liefert denn bitte Inhalt in 100Hz??
          Das hat doch wohl weniger mit der Hertzzahl zu tun und vielmehr mit der Reaktionszeit des Panels.
          Für Gamer kann ich den Einwand noch nachvollziehen…

          • Fernsehsignale kommen bei uns mit 25fps. Für Displays mit 50Hz oder 100Hz kein Problem, weil teilbar.
            Jedes Panel mit 60Hz oder 120Hz ruckelt dann bei Laufschriften.

            • In der Regel können moderne Bildschirme die Hertzzahl/Bildwiederholrate anpassen.

              60hz haben praktisch alle Geräte, weil das der Standard für das Internet ist. Unabhängig davon wird auch Xiaomi ahnen, dass es in Europa andere Bildwiederholraten gibt, und ihr Gerät wird das auch ohne ruckeln abspielen können.

              Selbst mein Samsung von 2014 passt die Bildrate flexibel an (24/25p,30p,50/50p), wenn ich ne Blu-ray abspiele oder den Firestick 4k benutze.

  8. Mit HDMI 1.4b ist kein HDR über Zuspieler möglich. Für mich wäre der TV nichts.

    • Und auch auf Amazon hat Xiaomi diesbezüglich reagiert und es angepasst.
      Gilt wohlgemerkt für 43″ und 55″ für alle Anschlüsse. Bitte mal anpassen hier..

      Sehr geehrter Kunde,

      bitte entschuldigen Sie die Missverständnisse.
      Tatsächlich verfügt das Gerät über HDMI 2.0 Anschlüsse.

  9. Steht leider nichts mit USB-Aufnahefunktion bzw. PVR , weder beim 55er noch beim 43er-Produkt?
    Wer hat da Info’s???
    Danke….

  10. 220 cd/m² oder 330 cd/m² Helligkeit,
    was stimmt denn jetzt?
    Bin verwirrt.

  11. Wie steht’s um 65zoll…

    https://mobile.mi.com/in/mi-tv-4x-65/#specs

    Der für 500€ und ich nehm Zwei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.