Wmail: Wrapper für Gmail oder Inbox unter OS X

artikel google inbox logo iconWrapper. Für viele Nutzer nichts Neues, für viele nützlich – für viele Mumpitz. Wrapper sind eine Art Gerüst um eine Webseite. Eine Webseite wird damit zu etwas, was sich irgendwie nach Programm anfühlt. Manche Wrapper holen Webseiten nur als startbares „Programm“ auf den Rechner, andere wiederum haben noch ein paar zusätzliche Funktionen. Ich selber verzichte eigentlich auf Wrapper, habe lediglich einen einzigen im Einsatz, nämlich ChitChat, der mir WhatsApp Web auf den Mac holt. In eine andere Richtung geht Wmail für OS X, denn die Open Source-Lösung holt auf Wunsch Gmail oder Inbox auf den Mac.

wmail

Nun gut, hier gibt es auch schon einige Lösungen, allerdings überlässt Wmail dem Nutzer die Auswahl, ob er Gmail oder Google Inbox nutzen möchte. Auch bietet der Wrapper einen Mehrwert, denn er zeigt Benachrichtigungen zu Mails an und kann zudem mit mehreren Accounts umgehen. Das ist nicht viel, wird aber sicherlich vielen Nutzern gefallen, die nicht alles im Browser beackern und ein nativeres App-Feeling wollen. Und ich? Ich bleibe dabei: Google Inbox im Browser.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. ich liebe gute und sinnvolle Wrapper. neben ChitChat benutze ich außerdem noch Goofy für den Facebook: http://www.goofyapp.com/

  2. Das hier ist schon ein wenig mehr als ein Wrapper. Man kann nämlich einfach zwischen verschiedenen Inbox-Konten hin- und herschalten, indem man auf eins der Icons in der vertikalen linken Leiste klickt. Das kann nicht mal das kostenpflichtige Boxy. Also, wenn in Wmail noch ein wenig „Feinarbeit“ gesteckt wird, dann kann diese Software so richtig gut werden. Zum Beispiel wird die Fenstergröße nicht erhalten, und Command-H zum Ausblenden funktioniert nicht. Eine Form von Benachrichtigung wäre auch gut. Aber das kann ja alles noch werden. Jedenfalls ein guter Start!

  3. danke. schaut vielversprechend aus

  4. @Julian

    Weißt du wie ich bei Goofy den Chat meiner Seite „einstellen“ kann, und nicht die Konversationen meines privaten Profils?

    Danke 🙂

  5. Schon sehr lange als sehr ausgereiften Wrapper für Gmail gibt es doch schon mailplane (http://mailplaneapp.com). Mit allen möglichen Mehrwerten wie Multi-Accounts, Benachrichtigungen etc. Kostet allerdings.

  6. @Mike: Mailpane kann nun auch Inbox

  7. Genau. Seit Mailplane v3.6.0 ist das so. √

  8. Ne Alternativ wäre auch gInbox: https://github.com/chenasraf/gInbox

    Oder Fluid, damit kann man jede Web App wrappen: http://fluidapp.com

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.