Windows: Notepad ersetzen

Notepad ist ein grausamer Editor. Deshalb nutze ich seit Ewigkeiten Notepad++ oder eben Notepad2. Beides gute und kostenlose Alternativen. Installiert man diese, so kann man diese ganz leicht auch als Standard-Editor unter Windows nutzen. Aber nicht jeder möchte sich eine Software zusätzlich installieren. Im Juli hatte Bene dafür einen Replacer gebastelt und zur Verfügung gestellt. Mittlerweile muss man allerdings keine Dateien mehr austauschen.

Hier also in Kurzfassung: Paket herunterladen und irgendwo speichern. Im jeweiligen Ordner der Software befindet sich eine Replacer.exe. Einfach ausführen und der von euch gewählte Editor ist als Standard in eurem System definiert.

Wollt ihr wieder das Standard-Notepad haben, so müsst ihr einfach die „Restore-original-notepad.exe“ ausführen. Die jeweiligen Editoren lassen sich ganz einfach aktualisieren: einfach auf der Programmseite die aktuelle zip-Version laden und über die alten Dateien schieben.

Warum und weshalb erklärt Bene selbst, im Paket befindet sich eine liesmich.txt die alles genau erklärt. Bedenkt auch, dass nun keine Dateien mehr ersetzt werden, der Editor wird also aus dem Paket direkt aufgerufen (wie das eben bei zum Standard gemachter portabler Software so ist). Benennt den Ordner also nach eurer Aktion nicht um oder verschiebt diesen.

Download Notepad-Replacer (inklusive Notepad++ und Notepad2 in aktueller Version)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

66 Kommentare

  1. Naja keine Ahnung, Ich hab mir jedenfalls nen Eintrag ins Kontextmenü gemacht „Notepad“. Datei, Rechtsklick, Notepad. Mehr brauch ich nicht. Habs dir mal hochgeladen. http://bene.mywoh.de/notepad_kontext.reg

  2. Cooles Tool vielen Dank

  3. Danke Bene, ich bin gerade fast Björns Anleitung gefolgt um es auf dieselbe Weise zu machen 🙂

  4. Danke, nun gehts.

    Ich nutze Notepad++ ja schon seit Jahren. Aber so macht’s natürlich immer mehr Spaß. Die Windows-Systemprogramme sind eben nicht perfekt 🙂

  5. Wen es interessiert: Auf http://www.flos-freeware.ch/doc/notepad2-Replacement.html kann man lesen wie man das zumindest für die neue neue Notepad2 Version 4.0.24 macht. Zwei einzeilige Batchdateien für Austausch und Wiederherstellung reichen (als Admin starten).

  6. @Gerd: Win 7 64 und Notepad++ auch, und?

    edit: Geil, ich wusste gar nicht, dass das Teil auch Themes hat…

  7. Ich persönlich finde auch Geany ganz cool. Eigentlich handelt es sich dabei um eine „leichtgewichtige“ Entwicklungsumgebung aus der Linux-Welt. Er funktioniert allerdings auch tadellos als einfacher Editor (keine Ladezeiten, wie es sich für einen einfachen Texteditor gehört).
    Geany gibt es auch für Windoofs und man kann problemlos zusätzlich Compiler einbinden (beispielsweise GCC/ Mingw für C++ Freunde).

    Weitere Editoren in der Übersicht: http://www.mydigitallife.info/2007/05/04/windows-vista-notepad-replacement-alternative/

  8. Mhm. Also ich habe unter Win 7 x64 Probleme mit der Notepad++ Variante. Irgendwas (vermutlich der Replacer) kommt bei mir nicht mit Leerzeichen klar. Will ich z.B. eine Textdatei C:\Hallo Welt\Test.txt bearbeiten und doppelklicke auf selbige, öffnet sich zwar Notepad++, allerdings mit der Meldung „C:\Hallo“ doesn’t exist. Create it?“ (Wenn ich das besätigte legt er mir einen neue Datei ohne Endung mit Namen Hallo auf C:).

    Hab ich da was falsch gemacht oder einen Bug gefunden?

  9. Ist ein Bug, danke.

  10. mit dem notepadpp hab ich das selbe problem wie jan.

    ich würde mir wünschen, wenn es das selbe mit TextPad geben würde, das ist mein derzeitiger Editor.

  11. Feine Sache! Geht viel schneller als die ganzen RegKeys per Hand zu ändern.

  12. Tauscht die npplaunch.exe aus. http://bene.mywoh.de/files/npplaunch.exe . Aktualisiertes Komplettpaket folgt dann auch.

  13. funzt, danke bene

  14. Hier gibt es auch eine Anleitung, wie man das Windows Notepad durch Notepad2 ersetzt.
    Außerdem bietet der Autor eine erweiterte Version von Notepad2 an, die automatische das Windows Notepad ersetzt:
    http://code.kliu.org/misc/notepad2/

    (Diese Seite ist übrigens auf der Seite vom Notepad2 Entwickler verlinkt.)

  15. Jau, der Flo hat da auch den neuen z Switch übernommen für Image File Execution Options ersetzen, ist jetzt also auch im „original“ drin und nix anderes wird ja hier benutzt. Nur das es eben kein Installer macht sondern die 2 AutoIt Skripte. Einmal in die Registry adden, einmal löschen, das wars. Wieso kein Batch? Weil einige Leute per Rechtsklick kein Als Admin ausführen haben, daher ham wir uns entschieden das direkt per AutoIt laufen zu lassen. Sind ja auch nur zwei Zeilen. Leider gabs schon ewig nix neues auf der Seite von Kai Liu.

  16. Wow, 50 Minuten bis zur Problemlösung. Neben dem super Replacer an sich verdient das nochmal ein Extra-Danke! Funktioniert jetzt auch bei mir super.

  17. Moin, hab ’nen kleines Problem. Nehm an das liegt am Wrapper der für Notepad++ nötig ist. Dateien mit Freizeichen im Dateinamen lassen sich nicht öffnen. Notepad++ meckert zb bei „New Text Document.txt“ an: „New doesn’t exist. Create it?“. Sonst gehts 1A, danke dafür.

  18. @Christian: Schau mal 6 Kommentare weiter oben 😉

  19. Ach Mist, danke. Hatte die Kommentare per strg-f nach Stichwörtern wie „Freizeichen“ etc durchsucht… kam nix bei raus. Das glatt übersehen. Dank dir TiJay, mit der npplaunch.exe funzt alles.

  20. Vielen Dank für Deine Arbeit, Bene!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.