WhatsApp: Unterstützung für mehrere Geräte gleichzeitig soll kommen


WhatsApp ist einer der unflexibelsten Messenger auf dem Markt, was seinem Erfolg aber keinerlei Abbruch tut. Genutzt werden kann WhatsApp nämlich nur auf einem Gerät (wenn man die Kopplung Desktop > Smartphone über WhatsApp mal außen vor lässt). Möchte man ein anderes Gerät nutzen, muss man seine Nummer quasi umziehen, kann den Messenger dann nicht mehr auf dem Gerät von vorher nutzen. Das soll sich aber ändern, wie WABetaInfo nun berichtet.

Das bedeutet, dass man WhatsApp künftig mit derselben Nummer auf mehreren Geräten nutzen kann, zum Beispiel auf einem Android-Smartphone und einem iPhone. Oder eben auch einmal auf dem iPad, die entsprechende App soll ja ebenfalls in der Mache sein und auch nur zurückgehalten werden, weil der Multi-Device-Support noch nicht fertig ist.

Wann WhatsApp die Unterstützung allerdings verteilen könnte, ist völlig unklar, das dahinter liegende System soll sich noch in der Entwicklung befinden. Die neue iOS-Beta verrät noch ein paar weitere Details, die alle aber nicht wirklich spannend sind.

Wie lange wartet ihr denn schon auf eine Multi-Device-Unterstützung von WhatsApp?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

73 Kommentare

  1. Markus Wortmann says:

    Das kommt bestimmt genauso fix wie der dark Modus

  2. ich würde lieber 2 Nummern haben wollen. Im Zeitalter von Dual-SIM!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.