WhatsApp: Neuerungen rund um Videoanrufe, NFC-Tags und ZIP-Dateien

whatsapp artikel logoWhatsApp erweitert seinen Service ständig: Erst vor wenigen Tagen hatte Caschy über neue Hinweise zur Videotelefonie über die App gebloggt. Das bestätigt sich aktuell erneut. Zurück gehen die Gerüchte um Videoanrufe über den Messenger bereits auf den Dezember 2015. Mittlerweile kursieren aber sogar Screenshots aus einer iOS-Beta und auch einzelne Strings weisen darauf hin, dass das Feature eher früher als später Einzug halten sollte. Vermutlich dürfte erstmal eine Beta folgen, bevor WhatsApp Videoanrufe dann für alle Nutzer verfügbar macht. Des Weiteren gibt es aber auch Neues zu NFC-Tags, Gruppen-Einladungen und dem Teilen von ZIP-Dateien.

WhatsApp und die Gruppen…Das ist eine ewige Geschichte. Etwa kam bereits im Februar heraus, dass WhatsApp die Gruppengröße anhebt. Allerdings soll es bald auch noch die Möglichkeit geben, Einladungen zu Gruppen über NFC-Tags und Einladungs-Links bzw. QR-Codes zu verschicken. Das würde es Unternehmen aber auch Communities leichter machen, neue Teilnehmer in Gruppen hinzuzufügen, statt jeden einzeln über die Telefonnummer in die Gruppe zu lotsen.

whatsapp nfc tags

Der Screenshot zeigt, dass WhatsApp Übersetzer für die entsprechenden Strings sucht und die Planung also voranschreitet. Kommen soll ebenfalls: Voicemail. Klingt banal, da man via WhatsApp doch ohnehin Sprachnachrichten versenden kann. Allerdings ist damit gemeint, dass bei einem gescheiterten Anruf via WhatsApp die Möglichkeit bestünde vor dem Auflegen eine Voicemail zu hinterlassen. Im Grunde würde man sich damit also als User einen Schritt sparen.

Auch angedacht: Über WhatsApp kann man bereits Dokumente teilen, doch die Unterstützung soll sich erweitern. So sollen die Formate ZIP und VCF (Kontaktdaten) bald PDF, TXT, DOC und Co. ergänzen. Speziell ZIP-Dateien wären eine feine Sache, da man in das komprimierte Format so gut wie alles quetschen kann.

Spannende Zeiten sind es also bei WhatsApp bzw. für dessen Nutzer. Nimmt man dazu die Meldungen, dass ein eigener, offizieller Client für Windows und OS X geplant sei, kommt da wohl einiges auf uns zu.

(via AndroidPolice)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Karl Kurzschluss says:

    Klingt interessant, aber da fehlt noch so einiges, um gegen Skype anstinken zu können.

  2. Angesichts der Flut neuer Funktionen in letzter Zeit scheint man so langsam Angst vor den anderen Messenger zu bekommen.

    Ich kann mich noch gut an Zeiten erinnern, da hat es ein halbes Jahr gedauert, bis die App mal an die Bildschirmgröße der neuen iPhones angepasst wurde…

  3. eine echte Verschlüsselung wäre schön oder einen Schieberegeler um die Bilder und Videoqualität selbst zu bestimmen

  4. Ach, offizielle Windows und OSX Clients? Mir unverständlich, warum ich immer noch nicht mit iPad & Co. whatsappen kann, dabei haben diese sogar ne SIM-Karte drin.

  5. Brauch ich alles nicht. Aber Bilder in Hochauflösung zu versenden hätte was!

  6. Vor allen Dingen die blöden Head ups entfernen. Muss nicht jeder mitlesen wenn ich das handy. Mal zeige und ich bekomme eine whatsapp

  7. @ralph das kann man doch bei Benachrichtigungen deaktivieren, die Pop Ups

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.