UsefulUtils Disc Studio – Brennprogramm der Extraklasse

Letztens fragte mich noch ein Kollege welches kostenlose Brennprogramm ich ihm denn empfehlen könne. Ich verwies ihn dann mal hier auf die Blogsuche – denn in den letzten Jahren hatte ich ja ein par kostenlose Alternativen zu Nero, Roxio & Co genannt.

Dann bin ich vor ein par Tagen im efb auf UsefulUtils Discs Studio gestoßen. Eine Freeware die es bisher nur in englischer und russischer Sprache gibt. Tja, was will man groß dazu sagen? Befriedigt zumindest meine schmalen Ansprüche an ein Brennprogramm: CDs/DVDs/Images brennen, Audio-CDs rippen und brennen. Die komplette Feature-Liste gibt es hier. Mein Fazit: Habe es installiert und ausgiebig getestet. Tolles Brennprogramm – wenn man bedenkt, dass es mit weniger als einem Megabyte daherkommt. Sicher, Dateigrößen spielen in der heutigen Zeit keine Rolle  – aber trotzdem. Lauffähig ist das Programm übrigens ab Windows 98 – also auch für alte Mullu-Mullu-Rechner noch ideal. Die portable Version findet ihr übrigens hier (Danke Leni!).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

60 Kommentare

  1. Danke für den Tip. Die anderen Brennriesen gehen mir mit den vielen Extra-Funktionen die ich sowieso nie brauche ziemlich auf den Keks.
    —> gute Alternative.

    greetz,
    mete

  2. Hallo Caschy,
    bin grad etwas am verzweifeln, beschäftige mich erst seit kurzem mit Blogs und habe mir auf deine Empfehlung hin den Google Reader eingerichtet. Seit ein paar Tagen wird er im FF nur noch mit kleiner, fast unlesbarer Schriftgrösse angezeigt. Hab schon alles (im Rahmen meiner Möglichkeiten) probiert, aber kein Erfolg. Komm mir grad etwas doof vor, weiß mir aber nicht mehr anders zu helfen, als dich etwas frech über die Kommentare anzuquatschen.
    Ähmm, das Brennprogramm schau ich mir trotzdem mal an, versprochen. 🙂

  3. Irgendein Script im Reader laufen? Oder zufällig die Schriftgröße klein gemacht? 😉 – Drück mal STRG+0 (Null=

  4. ich seh da nix rumlaufen was nach nem Script aussieht… 🙂 sorry, ich hab den Begriff schon oft gehört aber ich kann mir leider nichts konkretes darunter vorstellen. Aber das mit STRG+0 hat geholfen, rotwerd vielleicht hab ich da mal unbewusst rumgefummelt. Vielen Dank jedenfalls!
    PS: abgesehen davon, dass mich gerade allgemein die Bloglessucht voll erwischt hat, finde ich toll was du hier machst.

  5. Christoph says:

    Scheint auch portable zu funktionieren

  6. Danke Caschy, kannte ich auch noch nicht, werde ich mal testen.

    Bisher hab ich immer ImgBurn verwendet – eine 1 A Brenn-Software, ist sicherlich auch mal einen Test wert: http://www.imgburn.com/

  7. schlagwurst says:

    Man brennt noch? Verrückte Welt. 😉

  8. wellenreiter says:

    Danke, für den Tipp. Werde es auch mal testen.

  9. wellenreiter says:

    mmh, also unter Windows 7 haperts noch. Lässt sich nicht richtig installieren also auch nicht dann starten…

    EDIT: man muss einen eigenen Ordner angeben, dann gehts

  10. Auf der Seite kann man weder mit noch ohne Java(Script) die Sprache auf Englisch umstellen. Übel.

  11. Ganz übel 😉

  12. LokiBartleby says:

    Da ich nur alle Schaltjahre mal was brennen muss, hatte ich vor Kurzem das Problem, kein Brennprogramm installiert zu haben.
    Also flott mal meine Platte durchsucht, irgendein Brennprogramm lagert da immer.
    InfraRecorder hat das Problem, immer ein Image der zu brennenden Daten anzulegen und das dann zu brennen. Ganz blöd und es gab auch prompt Probleme bei Archivdateien, bzw. dem Entpacken selbiger.
    StarBurn lief, aber irgendwas war auch damit, was mir nicht gefiel (ich glaube die GUI wars, oder irgendwelche Einstellungsprobleme).
    Letztlich dann bei CDBurnerXP gelandet: gute GUI auch auf deutsch, klasse Einstellmöglichkeiten, problemloser Brennvorgang und vor Allem erfolgreiche CD/DVD Erstellung, ohne Probleme beim Daten auslesen am Zielrechner. Noch dazu recht klein, allerdings nicht (mehr) portabel, worauf ich aber keinen Wert lege. Ich kann es nur empfehlen.
    Und das hast du ja hier auch schon mal getan. 😉

    Aber Alternativen zu kennen ist ja nie verkehrt, darum Danke für deine aktuelle Empfehlung.

    P.S.: ImgBurn ist wirklich klasse, allerdings halt zum Brennen/Verwalten von Image-Dateien.

  13. DeepBurner – portable 😉
    Macht eigentlich alles das, was man benötigt.

  14. Für lau und unterwegs verwende ich nach wie vor InfraRecorder. Wobei die Programmnamen von den Jungs schon toll sind: WWR (Work with Registry) oder auch fitW (fine tuning of Windows)

  15. +1 for InfraRecorder! Macht alles was man brauch 🙂

  16. @LokiBartleby

    zu InfraRecorder: „On the fly“ aktivieren, das ist direktes Brennen siehe Screenshot

    http://pic.leech.it/pic.php?id=7d0e32d52009062013.png

    zu ImgBurn: benutz den „Build Mode“, damit kannst du auch Daten Brennen 😉

    http://forum.imgburn.com/index.php?showtopic=1779

  17. LokiBartleby says:

    @abdul
    Und wieder was gelernt, danke. Die Option bei infrarecorder habe ich übersehen, nun bin ich schlauer. 😀

    Aber wenn ich das bei ImgBurn richtig verstehe, erstellt er halt ein Image mit den ausgewählten Daten, und das will ich ja nicht.
    Kann auch sein, ich versteh das nur falsch.
    Spielt aber auch keine große Rolle, da ich aktuell mit CDBurnerXP sehr zufrieden bin. Wenn ich denn mal was zu brennen habe. Also schätzungsweise in 2-3 Jahren wieder. 😀
    Trotzdem Danke für die Tipps. 🙂

  18. @LokiBartleby

    wenn du den “Build Mode” ausgewählt hast, kannst du unter „Output“

    dein Ziel wählen, Standard ist „Image File“ du musst auf Device wechseln

    http://pic.leech.it/pic.php?id=d32f808b2009062014.png

  19. clarkkent says:

    wo genau kann ich das prog laden, mein russisch ist nicht so gut;)

  20. clarkkent says:

    danke:)jetzt müsste es nur noch per usb laufen, dann wärs sehr gut

  21. @clarkkent
    portable gibt’s hier:

    unicode: link text

    und ansi: link text

    Aber PANDA Internet Security hat mir bei der .exe einen angeblichen Virus gemeldet und die Datei in Quarantäne verschoben. Getestet hab ich’s also noch nicht.

    WOW! Mein erster Kommentar nach monatelangem mitlesen. Langsam trau ich mich was …

    EDIT: Mist, Leni war schneller … (grins)

  22. Nippelnuckler says:

    ich glaube die leute die brennen sind stark weniger geworden, mir eingenommen ^^
    wüsste nicht was ich brennen müsste

  23. clarkkent says:

    dankeschön aber worin besteht der unterschied zwuni und ansi?

  24. @clarkkent

    Kann ich leider auch nicht genau erklären, aber wofür gibt’s Wikipedia?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Unicode

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ansi

  25. Ein weites ‚+‘ für InfraRecorder.
    Finde das Programm super und benutze es schon lange.
    Nur kannes es kein CUE + FLAC brennen >.<

    Hannes

  26. Unicode → Windows NT/2000/XP/Vista
    Ansi → Windows ME/9x

  27. @Nippelnuckler
    zB. Sicherung von Daten auf DVD-/+RW. Boot-CD´s (Antivirus, Toolcd´s usw).

  28. CDBurnerXP hatte ich auch mal eine Weile lang. Es hat sich gezeigt, dass das Programm zwar sehr gute CDs/DVDs brennt – entspricht Spezifikationen, alles lesbar etc., da hatte ich auch mal andere Programme, die einfach nur Mist bauen. Beispielsweise die Sache mit der Zeichenkodierung der Dateinamen, verschiedene Dateisysteme, zusätzliche Optionen bei Joliet und ISO und und und… das ist alles nicht einfach für ein kostenloses Tool. CDBurnerXP war da sehr gut drin.

    Aber: das Teil hat einen Prozessorkern vollständig ausgelastet während des Brennvorgangs (oder waren sogar 100%? Habe Dualcore). Das hat mich genervt und war sogar ein länger bekanntes, aber ungelöstes Problem. Mit sowas kann ich nicht arbeiten, und Brennen ist nicht wirklich CPU-intensiv.

    Ich arbeite nun schön mit Nero9 in der Lite-Version. Keine unnützen Tools für Videobearbeitung oder ähnliches, aber ein sehr genaues, mächtiges und ausgereiftes Brennprogramm. Da kommt eben keine Freeware mit (oder hat sich das Problem bei CDBurnerXP inzwischen gelöst?).

  29. clarkkent says:

    @ABDUL
    komisch, ansi geht bei mir auch, obwohl ich XP habe!

    jedenfalls läuft das programm (ansi + uni) sehr gut und ist für mich jetzt eine weitere usb-alternative

    nochmals danke

  30. @Rainer
    Hab gerade mit CDBurnerXP die aktuellste ISO von AVIRA gebrannt. TinyResMeter hat mir ca. 52% Auslastung gezeigt während des Brennvorganges.

  31. @Hannes
    Also ich kann cue mit dem InfraRecorder ohne Probleme brennen – natürlich nicht erstellen, ist ja bei iso nicht nötig.
    FLAC stimmt aber.
    Dem ‚+‘ kann ich mich nur anschließen.

  32. @ clarkkent

    http://www.at-mix.de/unicode.htm

    @ Rainer

    CDBurnerXP benötigt NET Framework und das verursacht die CPU Auslastung,normaler weise wird die CPU, Dank DMA (Direct Memory Access)kaum belastet da Festplatte und Brenner praktisch Direkt miteinander kommunizieren, das aber verhindert das NET Framework

  33. @ Rabite

    das was Hannes wohl meinte sind Cuesheet

  34. @ABDUL:
    Danke für die Erklärung, obwohl ich damit natürlich nicht zufriedengestellt bin. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Microsoft keine Möglichkeit geschaffen hat, vernünftig(!) auf Datenträger zuzugreifen. Man kann ja z.B. auch Dateien kopieren ohne CPU-Vollauslastung oder auch die nativen Systembibliotheken nutzen, wenn’s im .Net-Framework keine andere Möglichkeit gibt. Außerdem war es beim Brennen egal, wieviel sonstige Rechenlast vorhanden war. CDBurnerXP hat sich einfach den Rest der CPU-Kapazität genommen, obwohl’s gar nicht nötig ist.

    Wenn es prinzipiell nicht möglich ist, hätten die Entwickler das doch gleich merken können/sollen und von .NET die Finger lassen. Es scheint also, dass das Problem weiterhin besteht. Naja, dann ist es nichts für mich. Brennen braucht keine 2,7GHz.

  35. JürgenHugo says:

    Hab mir das auch mal gezogen – Freeware kann man nie „genuch“ haben. Trotz mangelnder Russsisch-Kenntnisse hat mir Caschys Link gereicht. Bißchen gucken, bißchen knobeln, bißchen denken – anklicken!

  36. @ABDUL
    exakt das was ich auch meine (Cuesheet unter Write Image auswählen), allerdings weiss ich nicht wie InfraRecorder mit den komplexeren Cuesheets bei Audio-CDs umgeht, gehe aber einfach mal davon aus, dass alles stimmt.
    Mir ist in dem Zusammenhang aufgefallen, dass ich bei Audio CDs gar kein Image erstellen kann.

  37. Mein russisch ist auch nicht so gut;)
    Danke an die Kommentatoren für die Download-Links. Auch für die portable Version.

  38. Wow, 39 Kommentare wegen eines Brennprogramms!? Für Wenig-Brenner, die (noch) XP benutzen: Einfach im Arbeitsplatz den Brenner öffnen, dort dann die Daten drauf ziehen (bzw. Copy & Paste) und links „Dateien auf CD schreiben“ wählen. Reicht fürs schnelle Daten-Backup oder die Urlaubsfotos vollkommen aus …

  39. Nice…
    btw. wie schneidet es im Vergleich mit CDBurnerXP ab?

  40. @ Matu

    nun ja, für ein paar Daten mag es reichen, aber kein DAO, DAO96,DAO94, TAO … kein brennen von Subchannel, CD-Text etc.etc.

    @ Chris

    das Brennprogramm macht noch lange nicht ein gutes Brennergebnis

    der Brenner und die Rohlinge spielen selber auch eine größere Rolle

  41. Slopestyle says:

    Ich nehm lieber InfraRecorder +Portable ist für mich immer noch am besteng

  42. @ Slopestyle

    die GUI von InfraRecorder enthält noch einige Bug’s

    wenn du schon cdrtools benutzt

    dann benutze gleich die zuverlässige Version cdrtfe – cdrtools Frontend

  43. JürgenHugo says:

    Na – portable hab ich das nich richtig hingekriegt. Runterladen (auch die Sprachfiles) klappte, installieren auch – wurde auch was in Englisch angezeigt – bei ein paar Buttons waren aber nur ??????? Fragezeichen zu sehen.

    Die installierte Version funktioniert – ich hab dann drauf verzichtet mit der portablen weiter rumzuprobieren – so what… 😛

  44. @JürgenHugo

    installieren ??? das brauchst du nur entpacken mit 7zip…

    @ Slopestyle

    die GUI von InfraRecorder enthält noch einige Bug’s

    wenn du schon cdrtools benutzt

    dann benutze gleich die zuverlässige Version [cdrtfe – cdrtools Frontend][1]

    [1]: http://cdrtfe.sourceforge.net/cdrtfe/index_de.html

  45. @ Slopestyle

    die GUI von InfraRecorder einige Bug’s

    wenn du schon cdrtools benutzt willst

    dann benutze gleich die zuverlässige Version cdrtfe – cdrtools Frontend

  46. JürgenHugo says:

    Nachtrag: ich hab die portable Version natürlich nich „installiert“ – ich hab die in einen Ordner gepackt.

  47. Ich benutze Ashampoo Burning Studio 6.
    Ohne Schnickschnack aber sehr zufriedenstellend.

  48. JürgenHugo says:

    @Lars:

    Ich hab die 7 – hab ich vor 1 Jahr? so 10,- oder 12,- für bezahlt. Ash…poo is ja sonst ´n bißchen nervig mit der „umtriebigen“ Werbung (ich soll auch öfter updaten – tu ich aber nich) – aber das Prog ist gut. Macht was es soll, man muß nich viel fummeln.

  49. Das Programm nutzt die Starburn Engine. Und die Engine ist sehr gut, wenn auch nicht gerade preiswert. Daher glaube ich kaum das es auf Dauer kostenlos bleiben wird.
    Es gibt hier auch eine kleines sehr gutes Brennerprogramm
    http://www.amok.am/de/freeware/amok_cd-dvd_burning/

    Ist in mehreren Sprachen auch in Deutsch verfügbar und zum downloaden etwas über 600KB

  50. @wellenreiter

    unter Windows 7 funktioniert es auch, installiere die Anwendung mal mit Administrationsrechten. Rechte Maustaste -> Kontext-Menü -> „Als Administrator ausführen“. Dann klappt es.

  51. JürgenHugo says:

    @Hannes:

    Das Ashpoo 9 werd ich mir mal ziehen – die paar Einschränkungen machen mir nix. Registrieren tu ich mich da mit einer normalen E-Mail Adresse, deren Werbung geht ja gerade noch so.

    ´N bißchen zum „nerven“ brauch ich… 😛

  52. Hallo,

    hat jemand eine deutsche Sprachdatei irgendwo auf deren Seite oder sonstwo entdeckt? Ist ne schöne funktionale Brennsuite. Das ersetzt erstmal CDBurnerXP und des andere Starburn.

    Btw: wer eine sinnvolle Ergänzung zur spartanischen portablen Version von UUD sucht, dem empfehle ich die ebenfalls portable Version von ImgBurn

    Deutsche Sprachfile gibts auch auf deren Seite. Die Optionen hauen einen erstmal um ála KmPlayer. (Und er kann Xbox360-Sicherheitskopien anlegen :P)

  53. amokk cd burner ist auch recht nett und portabel

    http://www.amok.am/de/freeware/amok_cd-dvd_burning/

  54. Also ich nehme seit neuesten den InfraRecorder und vorher hatte ich den Deepburner .. der hat zwar eine anfangs gewöhnungsbedürftige Oberfläche hat aber gute Dienste geleistet .. aber irgend ein Feature hatte er nicht deshalb hab ich gewechselt.

    Dem CDBurnerXP kann ich nicht mehr empfehlen .. den habe ich auch einige Zeit benutzt aber zum einen war mir auch die Ressourcenauslastung zu gross und dann hatte es bei mir Probleme beim Brennen von RW-DVD Rohlingen gegeben, die er nach fehlerhaftem Brennen nicht mehr löschen konnte .. der DeepBurner hat es dann gerichtet und ich konnte sie wieder benutzen.

  55. Oh hoppla, da ist ja noch ein Hannes unterwegs ^^

    Dann nenn ich mich in Zukunft mal anders.

    @Rabite: Genau, ich meinte eine Audio CD mit CUE Sheet und FLAC Files brennen 😉

    Gruß

    Hannes =)

  56. Hallo,
    also mit russisch könnte ich was anfangen, aber ich nutze doch lieber eine Testversion irgendeiner etwas umfangreicheren Brennsoftware. Nero hole ich mir dann für 30 Tage ins Boot und dann wenn die Zeit abgelaufen ist, weg damit.

    Und so mache ich das immer wieder:-) Viel brennen muss ich eigentlich nie und mag es auch nicht. Da ich derzeit einen Notebook mit 1TB interner Harddisc habe, müsste es ertsmal für ein paar Jährchen ausreichen und dann hole ich mir noch 1-2TB externe Harddisc.

    Damit möchte ich doch nur sagen, dass es mir nicht darum geht, die Inhalte auf DVD und Co. abzuspeichern. BluRay-Disc wäre schon was anderes, aber soweit bin ich selbst noch nicht.

    Allerdings, um die einfachen Aufgaben zu erledigen, braucht man auch Nero nicht. Meine Meinung!
    Grüsse..

  57. Vielen Danke ein wirklich Mega-Tool.
    War aber nicht einfach da ran zu kommen, doch Dank pugin für FF (FoxLingo) ging es dann doch noch.

    @Alex Zum Thema Nero war das hier wohl falsch am Platz 😉
    Es geht hier doch darum, nicht die Registry und somit das ganze System vollzumüllen wie es eben Nero macht(obwohl es schon eine Mega-Suite ist).
    Gerade wenn man nur hin und wieder was brennt ist Nero definitiv die falsche Wahl. Ein kleiner Blick in der Registry wird´s bestätigen.

    Nochmals DANKE und Gruß @all

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.