Umfrage Oktober: Das Huawei-Dilemma – seid ihr bereit für Smartphones ohne Google?


Der Handelsstreit zwischen den USA und China bekommen mittlerweile auch Nutzer in unbeteiligten Ländern zu spüren. Nämlich dann, wenn sie sich für neue Smartphones von Huawei interessieren. Zur Vorstellung der Mate-30-Serie blieben viele Fragen offen. Klar ist, dass Mate 30 und Mate 30 Pro ohne Google-Dienste ausgeliefert werden. Diese lassen sich zwar mit etwas Mut zum Risiko und etwas Frickelei nachinstallieren, aber für die meisten Nutzer außerhalb der Tech-Bubble dürfte das schlichtweg nicht infrage kommen.

Huawei versucht bereits, Entwickler für sich zu gewinnen, um zumindest das App-Problem über ein eigenes Angebot in den Griff zu kriegen. Außerdem entwickelt man gerade den Huawei Assistant, der seine Arbeit in europäischen Rechenzentren verrichten soll – Stichwort DSGVO. Es muss also nicht zwingend nachteilig sein, wenn ein Unternehmen auf Google verzichtet.

Von euch wollen wir diesen Monat wissen, wie ihr zu Smartphones ohne Google steht. Aus manchem Kommentar geht schon hervor, dass ein Smartphone one Google durchaus auch eine Chance „gegen die Datenkrake“ wäre. Jede Medaille hat bekanntlich zwei Seiten.

Diskutiert auch gerne in den Kommentaren, warum ihr das als Chance oder Genickbruch für Huawei seht. Danke fürs Mitmachen!

Huawei-Smartphones ohne Google:

  • Auf keinen Fall! (29%, 1.884 Votes)
  • Wenn einfach, zuverlässig und sicher nachgerüstet werden kann. (26%, 1.664 Votes)
  • Wenn für Google-Apps guter Ersatz vorhanden ist. (23%, 1.504 Votes)
  • Für mich spricht nichts dagegen. (22%, 1.445 Votes)

Total Voters: 6.497

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

66 Kommentare

  1. Die Google Dienste werden überbewertet.
    Es gibt viele andere schöne Apps da draussen.
    Gäbe es den Lieblinmessenger oder das soziale Netzwerk der Wahl auch woanders her, denke ich vermisst Google kaum einer

    • Hans-Jürgen Schaalo says:

      Wird allerhöchste Zeit dass Europa sich entlich von den USA löst. Haben uns lange genug den Weg diktiert bzw. Gesagt was wir zu tun und zu lassen haben Dieser Handelsstreit zwischen USA und China sollte auch uns mal zu denken geben, so zu sagen der Stein des anstoßes. Viel zu lange haben auch wir uns von den Amis durch unsere Exporte, unsere Wirtschaft abhängig gemacht. Eigentlich sollte man alles was aus Amiland kommt Bäukotieren, einfach mal ein Zeichen setzen. China wirft man Spionage vor??? War da nicht zu Obamas Zeiten mal was als Merkels Handy angezapft wurde??? Haben viele schon vergessen, voralem unsere ach so tollen besten Freunde aus übersee

      • America ist Scheinheiliger als alles andere. Sie wollendie alleinige Spionagemacht sein, leiden Chronisch an Verfolgungswahn. Die sollten mal ne Mauer ganz um sich herum bauen und den Rest der Welt vor ihrem Wahn schonen.
        Problematisch ist jedoch aktuell ehe die Radikalisierung vieler Länder durch Rechtspopulisten, die Menschen werden in der Masse Dümmer und fallen auf deren scheiß rein.
        Dazu gibt es ja bekanntlich mit Russland und China nicht alzudolle Staatsformen, Indien ist immer noch in Kasten unterteilt (auch wenn es angeblich abgeschafft wurde und Frauen nix Wert vor allem ohne Bildung, wie leider in vielen Ländern). Nordkorea hat schon länger Angst vor den Verrückten im Weißen Hemd, dass will schon was heißen. Nur noch einige Araber mucken, aber die würden schnell abgesäbelt würden sie nicht mit ihren Schwertern rasseln.
        Die Welt ist irre geworden, ähnlich Zeiten der Cubakriese, glaub selbt da war es nicht so schlimm in dem Umfang, da nützt unsere schöne neue Internetwelt nix wenn die Schlächter, Lügner und Betrüger dieser Welt sich durchsetzen können und diesen nicht das Handwerk gelegt wird, mit allen Mitteln.

      • Hallo Hans Jürgen, oder soll ich Chen Wu sagen? Spricht da jemand für China und hat keine Ahnung vom Ausmass Chinesischer Volksüberwachung und Manipulation? Nicht dass ich ein Ami Fan bin, aber die kann ich besser einschätzen. Zudem geht ohne Google Maps gar nix.

      • Michael Brettin says:

        Ich bleibe bei meinem Huawei . Nicht nur das es zu den besten Handys gehört sondern das es endlich eine europäische alternative zu Google geben sollte . Es darf nicht sein dass ein Mann so viel Einfluss hat Einer der größten und erfolgreichsten Firmen zu zerstören nur weil er was gegen Cina hat . Es steht irgendwo in denn Gesetzen da drüben das jeder so lange unschuldig ist bis seine Schuld bewiesen ist . Es wurden bis heute kein Beweise gefunden die seine Anschuldigungen beweisen . So ein Mann gehört überall hin aber nicht ins Weiße Haus .

        • Erst jetzt am WE gab es eine längere Sendung auf ZDF-INFO über USA und China. Dort wurde sehr sorgsam aufgelistet wo/wann China bei der Spionage erwischt wurde. Bisher wollte ich es auch nicht 100% glauben. Nach der Sendung nur noch Kopfschütteln, weil es seit mind. 2014 allen bekannt war.

    • Thomas Höllriegl says:

      Welchen „Lieblingsmessenger“ hat Goggle denn zu bieten? 😉

      Ich bin gerne in einem möglichst umfassenden Ölosystem, von daher, nein, ich nutze lieber die „hässlichere“ App aus dem Ökosystem als irgend eine Dritt-App nur weil sie schön bunt ist.

      Aber das ist ein Sonderfall, dessen bin ich mir bewusst. Meine Freundin z. B. benutzt ein Pixel 3 wie ich, sie hat aber weder den Kalender noch die Notizen oder Gmail eingerichtet, sie nutzt GMX. Jeder wie er will, ist zum Glück ja sehr einfach möglich.

    • Marek Dudojc says:

      Ein Smartphone ohne Google ist wie ein Geländewagen mit 1 Liter Hubraum. Und man versuchte damit fahren.

      Also auf keinen Fall !!!

    • Ja dann. Zeig mir was besseres als Google Maps…. in allen belangen bitte. nicht nur Navigation sondern auch ordentliche Suche. Da ist schon jemand ganz anders dran gescheitert….a

  2. Benutze schon jetzt Lineage OS ohne Google Dienste, also dass die fehlen stört mich nicht, aber mit geschlossenem Bootloader, nein danke.

    • Dass man den Bootloader nicht mehr entsperren kann, ist auch für mich das KO-Kriterium schlechthin… musste ich leidvoll bei meinem P9 Plus erfahren (Deadline verpasst), jetzt geht ja per se gar nichts mehr..

      • Heute Huawei morgen vlt Samsung übermorgen die anderen außer iPhone natürlich…
        Der Neidhammel T.. wie ein kleines Kind den man sein Loli weggenommen hat weint und…. einfach Black mehr kann er nicht…

      • Huawei hat das Potenzial aus der Sache als Sieger hervorzugehen! Nicht ohne Grund hat Google vergeblich versucht Huawei im Boot zu halten! Klar wird sich das huawei Universum zuerst im asiatischen Markt Etablieten bevor es dann den Westen erobern wird! Genau wie der Verkauf der huawei Produkte die vor einigen Jahren im Westen keiner zur Kenntnis nahm und nun schon wegweiser und Innovationen schaffen! Es ist nicht die Richtung die huawei angestrebt hat ein eigenes Betriebssystem zu schaffen oder anders gesagt sich mit Google direckt zu Konkurrieren, es wurde ihnen aufgezwungen. Um einfach unabhängig zu bleiben und sich solcher Schikanen seitens der US regieren zu ersparen, werden Sie Ihr eigenes Ökosystem schaffen! Und wir im Westen dürfen nur hoffen das wir daran teilhaben werden dürfen! Wir Zahlen schon viel zu lange viel zu viel Geld fuer markenprodukte die im Vergleich zu zb. Huawei einfach nur hinterher hinken und seit Jahren sich nicht wirklich weiterentwickelt haben! Google ist nur nach westlicher Ansicht Marktführer im asiatischen Raum gibt es genug Alternativen!

    • Sehe ich genau so.

      Die Frage HUAWEI Smartphone ohne Google Dienste müsste ich so auch klar mit Nein beantworten. Gefällt mir gar nicht, was die da machen. Zumal es nicht wirklich sinnvolle Gründe für einen nicht entsperrbaren Bootloader gibt.

    • Auf meinem Samsung Tablet nutze ich ebenfalls LineageOS ohne Google und mag‘ es seitdem viel lieber als vorher. Spätestens seitdem Google zum reinen Datenhändler geworden ist, verabscheue ich Google. Wenn es LOS mal für mein Redmi 6 gibt, werde ich auch damit Google verlassen.

      Da ich vor einiger Zeit endlich auf ebenbürtige Suchmaschinen gestoßen bin (Startpage, Duckduckgo etc. haben mir einfach nicht zugesagt), nutze ich Google noch nicht einmal mehr als Suchmaschine sondern die honigdachse oder qant.

  3. ca. 100 Apps, die ich mehr oder minder regelmäßig benutze, möchte ich nicht missen. Also muss es einen easy work-around geben, oder „no-google-exit“ klappt für mich nicht.

    • Gibt es noch den Amazon App Store?
      Ich vermisse Win Mobile, dabei nutz ich es noch täglich und will da eigentlich nicht weg. Weg sollte da nur der dämliche CEO und einer der das OS wieder ins Loot bringt mit Qualitätsapps ohne Müll. Mit dem bezahlen für Apps hat MS den Todesstoß des Appstores damals eingeläutet, wer Müll wollte konnte ja zu Google und Apple gehen, da findet mal 99% Schrott.

      • Den Amazon App Store gibt es noch: https://www.amazon.de/androidapp
        Und zusätzlich/alternativ gibt es in der Amazon Shopping App die Rubrik „Apps & Spiele“.

        Ob ich meine Apps von Google, Amazon oder sonstwem beziehe ist mir ziemlich egal – außer GoogleMaps und Fit benutze ich keine der „nativen“ Google Apps/Dienste.
        R2Mail und aCalendar+ tun bei mir klaglos ihren Dienst und werden mit Nextcloud synchronisiert.

  4. Nicht bei den Preisen. Für max. 400€ könnte man drüber nachdenken

  5. Max Hüttmeier says:

    Ich werde zur Zeit nicht auf die Google Dienste verzichten und damit kein Huawei kaufen. Ich hoffe, dass Huawei möglichst bald wieder Google Dienste verwenden darf.

    • Muss es immer das neuste sein? Das P30 (Pro) hat nach wie vor Google Dienste und bekommt auch Android 10. Gibt es bei idealo im Vergelcih ab 602€ Oder das P20 (Pro). Bekommt ebenfalls Android 10 und ist ab 396€ zu haben.

      • Max Hüttmeier says:

        Beim Smartphone habe ich zur Zeit eh kein Problem, da ich da LG oder Xauomi bevorzuge. Habe aber ein Huawei Media pad das schon in die Jahre gekommenen ist und das möchte/muss ich in absehbarer Zeit ersetzen. Da ich mit dem Teil Super zufrieden bin würde ich gerne wieder ein Huawei nehmen, zumal die Auswahl bei Pads nicht so groß ist.

      • Stefan Tabbert says:

        In der Firma haben einige das P30 bzw P30pro , sie bekommen zwar noch Updates aber unter Lizenzstatus steht schon ungültig und somit funktioniert z.B. Google Pay nicht mehr. Wann der Rest nicht mehr funktioniert ist nur eine Frage der Zeit. Ich habe auch mit dem P30 geliebäugelt, aber derzeit dann eher nicht.

  6. Naja für jede App gibt es auch eine andere /meistens) .. Aber es hapert halt an der Umstellung weg von Google heißt ja kein mobiles bezahlen z.B. oder aber die ganzen Fotos von Google Fotos um ziehen zu müssen.. Schätze, dass das für viele Leute zuviel Arbeit ist..

    Man kann natürlich auch mit einem Mate 30 bei Null anfangen.. Mir persönlich würde halt Googlepay und Maps schon sehr fehlen..

    Maps kann man ja noch mit Here ersetzen, meine Fotos landen über Foldersync auf meinem Nas zusätzlich zu Google Fotos..

    Appstores gibt es ja viele updown F-Droid usw. Ein Systemwechsel ist numal mit Aufwand verbunden wo ich schätze bei dem Preis des Gerätes will das keiner und viele können das auch fachlich vlt. nicht.

    Bleibt abzuwarten ob Huawei für Googlepay eine Alternative schafft.. Ich persönlich habe am Mate 30 (pro) kein Intresse sind mir zu teuer und zu hässlich..

    • Es geht auch ohne Google Dienste zu nutzen. Wenn Huawei hier die richtigen Alternativen anbieten kann und den AppStore weiter ausbaut warum nicht.
      Seinen wir Mal ehrlich, richtig regelmäßig werden doch nur eine Handvoll Apps genutzt.

    • Mike Lowrey says:

      Google Dienste bremsen eh das System aus(siehe CS roms) wenn der Preis stimmt hab ich kein Problem mit dem Wegfall

  7. Ich würde es begrüßen wenn man die Wahl zwischen einer Installation ohne Google Dienste und mit hätte.
    Google macht nette Sachen aber das ich ständig getracked werde stört mich.
    Meine Daten habe ich auf einer qnap. Deshalb habe ich auch kein Bedarf an Google Dienste.

  8. Es geht ja nicht nur um ein paar Apps.
    Es fehlt dann das komplette Ökosystem, die Hintergrunddienste, einfach alles.

    Mal ganz davon abgesehen, dass man ohne Play Store Zugang seine ganzen Apps nochmal neu kaufen muss.

    Bei den Rahmenbedingungen ist Huawei in Europa chancenlos.

    • Wolfgang D. says:

      @elknipso „seine ganzen Apps nochmal neu kaufen muss“

      Hat sich über die Jahre doch was angesammelt, auch wenn recht viele Käufe nicht mehr genutzt sind. Nicht zu vergessen, so einige In-App-Abos, auf die ich keinesfalls verzichten mag.

      Wenn ich unbedingt was googlefreies haben wollte, könnte ich genauso mein XA2 mit SailfishX nehmen – aber das hat schon seinen Grund, weshalb es meist nur für Updates eingeschaltet wird – trotz lizensierter bezahlter Android VM.

      Solange also Auwei den Bootloader und die Sourcen nicht freigibt, selber schuld. Gerade ein OP7 geflasht, es kann so einfach sein.

  9. Huawei MUSS eine Entscheidung treffen, sonst wars das.
    Und ich denke das Huawei genau weiß wie sie zukünftig vorgehen.
    Ich vermute das Harmony OS spätestens bei der P40 Reihe erscheinen wird.

  10. Für mich Zählen bis auf Maps die ganzen Google Apps zur Bloatware. Sind halt installiert und verbrauchen Platz, genutzt wird aber was anderes.

    • Sehe ich genauso, aber wenn man mal ohne Google arbeitet merkt man erst, welche App so alles im Hintergrund Dienste von Google nutzen und ohne nicht mehr oder schlechter funktionieren. Sogar Threema, was man vorbildlich auch ohne Google nutzen kann, empfängt bei mir Nachrichten nur noch unzuverlässig.

  11. Das erste, was ich tue, wenn ich ein neuea Telefon kaufe:
    Android runter, Sailfish rauf.
    Wenn ich etwas hasse, dann sind es die Datenkraken Amazon, Facebook und Google.
    Aber ich denke, ich habe da was falsch verstanden. Wenn es nach Dagobert Duck äh Trump geht, sind angeblich die Chinesen die Bösen. Ich sehe das anders.

  12. Björn Winkler says:

    Gibt es WhatsApp ohne Google Play Services? Nein? Alle Fragen beantwortet!

    • Dann wünsche ich Dir viel Spaß mit einem zugespamten WhatsApp
      Die Weichen dazu wurden von Zuckerberg schon gestellt.

      • Whatsapp ist nun mal ein de facto „Standard“ und extrem weit verbreitet, ob einem das nun gefällt oder nicht ändert nichts daran. Und auch wenn wirklich etwas Werbung (wohl nur in der Timeline) kommen wird, wird sich daran so schnell nichts ändern. Das führt dann eher nur zu einer höheren Nutzungsrate von Werbeblockern.

      • Björn Winkler says:

        bislang habe ich noch keine Werbung oder Spam auf WhatsApp gesehen; wenn es dazu kommt, werden sich vielleicht mehr Leute einer anderen Messenger-App zuwenden … wäre ich nicht abgeneigt. Nur: wird das dann ein Messenger ohne G’Play Services sein? Da habe ich so meine Zweifel …

  13. Huawei sollte sein eigenes Betriebssystem entwickeln. ich hoffe dass das in den nächsten zwei bis drei Jahren passiert.
    deshalb habe ich mir jetzt das Huawei P30 pro geholt um die nächsten 2-3 Jahre zu überbrücken. sollte Huawei bis dahin sein eigenes betriebssystem haben wird das nächste Smartphone wieder ein Huawei!! sch**ß auf google!!

  14. Ich werde Huawei und wohl auch Google den Rücken kehren. Huawei ohne Google wäre ja direkt eine Option, aber ohne Apps echt nicht brauchbar. Was mich aber am meisten nervt – viele Apps kommen mit der Energiesparpolitik der Huawei Geräte nicht klar und sind damit unbrauchbar. Viele weitere Kleinigkeiten bringen das Fass dann endgültig zum Überlaufen. z.B. hat man App Twin so sehr kastriert dass nur noch die von Huawei ‚erlaubten‘ Apps doppelt genutzt werden können.
    Auch die viel gelobte Kamera meines P20 Pro ist nicht perfekt. Viele Fotos haben unnatürlich überzeichnete Farben. Die Fotos sehen so meist super knackig aus, nur leider weit an der Realität vorbei. Dazu hat die Selfie-Kamera vielerlei Probleme bei der korrekten Belichtung. Der Glanz meiner Glatze wird außerdem oft so stark nachgedunkelt dass es aussieht als hätte ich eine Mütze auf. Dies kann leider nicht abgestellt werden. Panoramafotos konnten meine bisherigen Smartphones perfekt – nur bei den Huawei’s klappte es nie so ganz. Dass sogar ein P20 Pro hier teilweise so extreme Probleme hat ist echt ein Witz. Bei vielen Fotos fällt mir eine Verzerrung auf – im Portraitmodus die rechte obere Ecke.
    Ich könnte noch so viele Probleme aufzählen … Meinen WiFi Hotspot (selbst ohne Passwort) konnte bisher von keinem anderen Smartphone erfolgreich genutzt werden …
    Nach vielen Huawei Jahren ist es dann mit dem nächsten Vertragswechsel vorbei.

  15. Bei solchen Meldungen weiß ich, daß Google die richtige Suchmaschine für mich ist der und chinesischer Ersatz nicht vertrauenswürdig ist → https://www.bnnbloomberg.ca/technology/video/trump-accuses-google-of-pushing-fake-news-in-rigged-search-results~1472837

  16. Es braucht unbedingt ein Android ohne Google und bessere Stores als fdroid oder den von Amazon. Die EU muss zwingend handeln und eine Alternative zu Googles und Apples Ökosystemen aus den USA anbieten. Huawei ist dafür ein idealer Partner.

  17. Wenn ich nicht das kaufe was der Ami möchte und nur
    Sein scheiß kaufen muß damit der kranke man Westens sich besser sterker und mächtiger fühlt Nein danke nimmand zwingt mich was zu kaufen das ist ein Eingriff in meine Freiheit ich scheiß auf google und Herr Trump
    Ich hab Duden

  18. Bob (der andere) says:

    Ein Android-Phone ohne Google-Dienste ist genau das, was ich mir wünsche.
    Dann würde ich mir evtl. auch wieder ein neues Android-Phone kaufen/nutzen.

  19. Ohne GoogleAssistant, ist ein Handy für mich fast unbrauchbar. Also muss ich bei Androide bleiben, die das können…..

  20. Also, ich denke das ich erstmal bei Huawei bleibe da ich es eine persönliche Herausforderung finde App Ersatz für mich zu finden und es ohne Google und Trump zu schaffen. Die Entwickler werden jetzt erst recht Gas geben und nicht das am Ende noch alles genauso gut oder gar besser wird.

  21. Ein guter Ersatz, wenn man nicht mit dem eigenen Betriebssystem zufrieden ist: LineageOS und Gapps für die Google Dienste

  22. Wolfgang D. says:

    An die Verfechter des „das braucht doch keiner“ für Apps und Dienste:
    Gestern abend im ziemlich kleinen Supermarkt hier, nur ungefähr zwanzig Kunden im Laden, hatte nicht einer an der Kasse genau die gleiche Ware auf dem Laufband, wie ich.
    Was ist es doch toll, Auswahlmöglichkeiten nach eigenem Geschmack und Wunsch zu haben, statt Bezugsscheine und leere Regale. Denkt mal darüber nach.

    Es ist doch interessant, wie viele doch bereit sind, Software aus einem demokratischen Staat aufzugeben.
    Ob jetzt der Tausch der einen offenen Spyware, gegen eine andere unbekannte aus einem undemokratischen und kontrollierenden Staat besser ist? Das eine kann man bei Bedarf selber ändern, das andere nicht.

    Huawei tritt doch schon jetzt *mit* Google sehr einengend für den Nutzer auf, selbst mit den berechtigten Sanktionen (ist halt Gesetz vom Staat USA) gibt es keine Öffnungsmöglichkeiten des Bootloaders.
    Nix für die vielen Aluhutträger, und wie es schon so oft geschrieben wurde, Android ist frei, verfügbar, wer sich sein eigenes Softwaregefängnis basteln will, nur zu!

    Geld gebe ich für sowas allerdings nicht aus, mir reichen da zwei-drei inkompatible Systeme.

  23. Klar könnte ich ohne Google Dienste. Aber um es mal ohne Blume zu sagen. Es gibt genug Hersteller am europäischen Markt. Ob es Huawei nun gibt oder nicht ist für mich als Endverbraucher scheißegal. Kein Huawei? Ok nehm die nächste Kiste daneben.

    Nach 2 3 Jahre erhalten alle Handys keine Updates mehr. Thema Support und Kundenbetreuung nach dem Kauf sind die alle der gleiche Sauhaufen. Die 0,2 mm Display,1 2 Megapixel mehr oder weniger Kamera? Ist doch im Endeffekt in der Mittelklasse alles der selber Mist mit anderem Aufkleber dran.

  24. Keine google-Dienste? Grundsätzlich gerne. Leider sind Anwendungen wie Google Maps mit den entsprechenden Verkehrsinformationen und Stauprognosen alternativlos.

    • HERE ist nicht nur eine Alternative , sondern besser…. Teste mal !

      • Wird die Verkehrslage bei Google Maps nicht aus den Bewegungsdaten der Google Maps User abgeleitet?

        Wie funktioniert denn das bei HERE, mit einer vermutlich deutlich kleineres Userbase?

      • Wolfgang D. says:

        tom „HERE ist nicht nur eine Alternative , sondern besser“

        und es benutzt die Google Sprachausgabe Dienste. Hatte ich (auf dem OP7) mal deaktiviert, und schon funktionierte die Sprachausgabe von Here WeGo nicht mehr. Aber eine tolle Apps, wenn auch nicht so gut wie ein Tomtom PNA – der wieder nix für Sparsame ist.

        Halten wir einfach mal fest, wer verbal auf die Google Dienste eindrischt, hat eher null Ahnung zu Funktionalitäten, einen sinnfreien Hasskomplex, oder geringste Ansprüche an das „Smart“ im Smartphone.

  25. ich war noch nie überzeugter, jemanden von einem nicht-kauf eines huawei gerätes abzuraten, als jetzt.
    ich kann nur hoffen, dass es für die geräte vor dem mate 30 wenigstens noch ein android 9 oder 10 mit regelmässigen sicherheitsupdates geben wird.
    denn auch dort hat sich huawei nicht gerade mit ruhm bekleckert!

  26. Auf gar keinen Fall – es geht ja nicht nur um die Kalender-App oder Gmail. Sondern komplett um die Google Play Services und alles was dran hängt.

    Aber auch Komfort ist eben n Thema – neues Smartphone, einmal einloggen und schon hat an alle WiFi-Passwörter, Zugangsdaten, Kontakte usw., sodass ein „einrichten“, so wie früher“, nicht mehr notwendig ist. Weiterer Vorteil, ich hab überall alle Daten dabei. Google Photos (superb!), Google Apps for Business für die Businessmails, Kalender sowieso, Kontakte, Passwörter.. und Google Maps!

    Darauf verzichten? Niemals. Huawei baut richtig gute Geräte, ich nutz aktuell ein P30 Pro, aber egal wie gut das Gerät auch ist, auf die Google Dienste würde ich auf keinen Fall verzichten. Dafür habe ich es mir in dem Ökosystem schon zu bequem gemacht.

  27. Ganz auf Google verzichten würde ich nicht. Alleine beruflich nutze ich schon Drive und Google Tabellen. Nicht weil ich will, sondern weil mein Auftraggeber es nutzt und dort hängen auch noch andere Leute dran. Ich persönlich nutze Drive aber auch gerne, ebenso die Option mit der Familie Mediathek. So kann ich Apps mit meiner Familie sharen und umgekehrt. Die Google Dienste müssen leider nun mal sein, wenn man sich für ein Android Gerät entscheidet. Sonst würden auch viele Apps auch nicht laufen.

    Das beste Betriebssystem war für mich eh BlackBerry OS 10. Ich finde es schade das dieses System untergegangen ist. Dort konnte man auch Android Apps, meist ohne Probleme, laufen lassen.

  28. Bye Google

  29. Mal ne granz blöde Frage: Können ohne Google Dienste überhaupt Nachrichten gepusht werden? Das läuft doch bestimmt auch über eine Schnittstelle von Google. Dann hast nen Messenger der dir nicht anzeigen kann das er neue Nachrichten hat…
    Es ist halt meiner Meinung nach schon sehr blauäugig immer nur die offensichtlichen Apps (Maps und Co.) zu nennen, bei der Masse was da in den Services noch im Hintergrund dafür sorgt das die Smartphones so funktionieren wie sie funktionieren…

  30. 95 % der Google-Dienste habe ich noch nie genutzt, für die restlichen 5% findet sich bestimmt eine Alternative.
    Also werde ich bei Huawei bleiben denn dieser Zwang von Google seine nicht benötigten Apps nicht deinstallieren zu können nervt mich schon die ganze Zeit.

  31. Ich bin nicht sicher, ob bei dem Begriff „Google Dienste“ alle wirklich das gleiche meinen. Für viele sind das einfach nur die offensichtlichen Apps wie Google Mail, Google Fotos oder Google Maps, tatsächlich aber steckt da viel mehr dahinter. Insofern glaube ich nicht, dass es als Android-Nutzer wirklich möglich ist, 95 % der Google Dienste noch nie genutzt zu haben.

    • Ganz genau was ich auch schon geschrieben hatte, ich glaube die Leute die hier so rumschreien das sie das nicht brauchen, haben nicht den Hauch einer Ahnung was von Google alles im Hintergrund dafür sorgt das das Smartphone nicjt nur ein Briefbeschwerer für 1000 Euro ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.