Tooltips: AppSnap und StandaloneStack

Heute zwei Tipps, die ich per Email von Peter und Christoph reinbekommen habe. Peter empfiehlt StandaloneStack, eine Software, die die Fly-out-Funktion aus der Mac OS X Leopard Dock nachempfindet – allerdings ohne extra zu installierende Dock (Rocket Dock, Yz Dock, ObjectDock und RK Launcher z.B.). Für die unter Windows erhältliche ObjectDock gibt es sowas ja auch.

Christoph nannte mir AppSnap – ein Programm, welches eure Anwendungen auf eventuell vorhandene Updates überprüft. Des Weiteren werden auch kostenlose Tools vorgestellt und zum Download angeboten. Leider konnte ich mir von AppSnap kein eigenes Bild machen – der Start versagte auf zwei verschiedenen PCs.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Datafreak says:

    Gibt es „AppSnap“ auch für Treiber?
    Das würde mich mehr interessieren.

    Gruß
    Datafreak

  2. @datafreak
    Ungetestet: RadarSync

  3. Christoph says:

    Ich hab Apppsnap grade mal auch noch auf meinem eee ausprobiert. (Anmerkung: AppSnap ist auch portabel nutzbar).

    Lief sofort. Wobei ich alllerdings sagen muss, dass ich hier nur XP PCs fahre.

    Also bei Appsnap ist wohl definitiv noch nicht das letzte Wort gesprochen, was das Debugging angeht, aber ich bin echt erstaunt, wie viele gute Programme ich gefunden habe, die ich nicht mal kannte.

  4. SonicHedgehog says:

    AppSnap lässt sich denke ich auch mit UpdateStar vergleichen 😉

  5. Christoph says:

    Hat Updatestar so eine grosse Downloaddatenbank?
    (also kann Updatestar mehr, als updaten?)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.