Synology DSM 6.1.1-15101-4 schließt Samba-Lücke

Kurz notiert: In der letzten Zeit wurden einige Linux-Lücken gefunden – aus diesem Grunde gab es ein paar Updates am Linux-Unterbau eures Synology NAS. Nun gibt es wieder ein gestopftes Loch, denn im Samba-Service wurde eine Sicherheitslücke gefunden, die unter CVE-2017-7494 geführt wird. Wird kurz und knackig so beschrieben im Red Hat Customer Portal: „A remote code execution flaw was found in Samba. A malicious authenticated samba client, having write access to the samba share, could use this flaw to execute arbitrary code as root.“. Muss man nicht lange nachdenken, sollte man wohl mal das Update 6.1.1-15101-4 des DiskStation Managers installieren. Und falls wer ein anderes NAS mit Linux-Unterbau einsetzt: Schaut auch dort nach Updates, eigentlich müsste da aufgrund der Geschichten in den letzten Wochen was angekommen sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Mr.Magoo says:

    Das gejt ja Schlag auf Schlag, gerade vor paar tagen ein update eingespielt…

  2. Das Update brauche ich wohl nicht. Samba interessiert mich nicht so. Auf meinem NAS ist nur Rock 😉
    Danke für die Info

  3. @Marcus: Die Lücke ist nicht ganz trivial. Ich würde den Patch installieren. Ich habe ihn gestern Abend sofort installiert und bin froh, dass Synology zeitnah reagiert. Aber letztendlich entscheidest du das selbst.

  4. @Andreas: Hehe, schon klar. Ich installiere natürlich jeden Patch.
    Ich hätte ein Ironietag einbauen sollen.

  5. @Marcus: Ich wollte dir um Himmels Willen keine Vorschriften machen.

  6. @Andreas: Ich glaube, wir haben hier aneinander vorbei geredet.
    Mein erstes Posting oben war scherzhaft gemeint (Samba => Rock => Musik)
    Ich bin auch immer froh, wenn das DSM schnell gepatcht wird.

    Schönen (sauheißen) Tag wünsche ich.

    #keinplatzfürhass

  7. Seit dem Update sind keine Backups mit Hypes Backup auf Amazon Drive mehr möglich.
    Kann das jemand bestätigen?

  8. @Marcus: Kein Problem!

    Naja, hier im Norden soll es ja nicht so warm werden. Hoffen wir mal!

    Halt dich aufrecht!!!

  9. „Das Update brauche ich wohl nicht.“ Danke für diese Information!

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.